Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: EU Rente abgelehnt - jetzt mittellos? Hilfe!

  1. #1
    Registriert Avatar von Aalana
    Registriert seit
    14.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Hat jemand einen Rat für mich?

    [quote]
    Hallo erst mal ganz lieb - an alle im Raum!
    Leider habe ich noch keine richtige Peilung, wie man seine ernstgemeinten Hilferufe anbringt, deshalb schreibe ich mal einfach drauf los.
    Ich hatte grad mal wieder einen Heulkrampf und zum tausendsten Mal den Gedanken, alle Pillen zu schlucken die ich habe (sind nicht wenig), nach 30 Tropen Diazepam, die mir mein Doc für Notfälle (Panikattacken, starke Ängste) verordnet hat, geht es wieder.
    Ich habe im März 2004 einen Mammaria-Bypaß (Herzoperation) erhalten. Ich hab das noch immer nicht verkraftet. Komplikationen ohne Ende, anfangs Wundheilungsstörungen, davor massive Konzi-Störungen. Am Tag als ich in den OP geschoben wurde, lief mein Arbeitsvertrag aus. Ich bin also seither entweder arbeitslos oder krank geschrieben. Meine Psyche hat sich dermaßen verschlechtert, trotz langjähriger Psychotherapie. Ich ringe mit mir Tag um Tag, den Tag überhaupt zu schaffen. Mich aus dem Bett zu schälen, den Berg der Probleme versuchen zu besteigen. Seit der OP habe ich Angstzustände und Panikattacken. Raus gehe ich nur wenn ich ein Ziel habe und möglichst nicht allein. Ich hocke permanent in der Wohnung. Soziale Kontakte gibt es nicht mehr. Die Tür und das Telefon sind der Feind. Schwitze heiß und kalt, habe ständig starke Krankheitsgefühle. Meine Therapeutin hält einen Klinikaufenthalt für sinnvoll und danach evtl. betreutes Wohnen. Äh...?
    Ich hatte Erwerbsunfähigkeitsrente beantragt, abgelehnt. Da ich mit meinem Ex, unserem Jüngsten und meinem Exschwiegervater in einer WG wohne, habe ich jetzt Angst, weil ich ja sicher von der Krankenkasse ausgesteuert werde, ja aber auch Widerspruch gegen die Ablehnung der Rente eingereicht hab, dass ich jetzt evtl. mittellos sein werde. Mein Ex hat sogleich mal angekündigt, dass er sich auf mich verläßt und ich denn jetzt wohl wieder arbeiten gehen kann, wenn DIE das denn sagen. Er kann meine Depries wohl nicht mehr ertragen. Ich lebe doch hier wie die Made im Speck.......
    Ich hörte, wenn man in einer WG wohnt und mind. 2 Verdiener da mit wohnen, bekommt mein keine Unterstützung mehr? Also, ich bin dann Pleite und abhängig von Menschen, denen ich wenig bedeute? Und das nur, weil ich wegen meiner körperlichen Schwäche nach der OP, wieder mit ihm und auch des Sohnes wegen zusammenzog? Schmeiße hier den ganzen Haushalt, bewasche den Exschwiegervater, bezahle die Lebensmittel für alle (bekomme aber was dazu vom Exschwiegervater). Ich weiß jetzt echt gar nichts mehr. Wie geht es weiter? Bekomme ich Arbeitslosengeld? Harzt IV oder ALG II? Werde ich überhaupt Leistungen erhalten? Was ist mit Krankenversicherung? Widerspruch wie gesagt habe ich gegen die Ablehnung der Rente eingelegt. Von meiner Kasse noch nix gehört. Geld auch seit 4 Wochen keins bekommen, obwohl ich ja weiter krankgeschrieben wurde. Das schlimmste ist die Gleichgültigkeit der Mitbewohner und Leute, die Enttäuschung und das völlige Unverständnis meines Ex´s. Wenn ich alle meine körperlichen und seelischen Probleme hier im Detail reinschmeisse, geht die Tinte bestimmt aus.
    Ich möchte eigentlich, dass ich mich in Luft auflöse... Ich bin so verzweifelt und weiß echt nicht weiter. Ich kann doch nicht so gut rausgehen! Bitte um Rat...
    LG Aalana
    Geändert von Aalana (14.04.2007 um 22:03 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Heinzelmänchen
    Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    724
    Danke gesagt
    333
    Dank erhalten:   139

    Standard AW: EU Rente abgelehnt - jetzt mittellos? Hilfe!

    Hallo Aalana,

    das hört sich ja ganz schön kompliziert an.
    Aber nun mal von vorne.

    1. So wie Du im Forum hilfe suchst, ist es genau richtig gewesen. Einfach drauflosschreiben.

    2. gegen den Bescheid von der BfA legst du Widerspruch ein. Denn in aller Regel wird ein Antrag auf Erwerbsmindungsrente erst einmal abgelehnt, wenn man nicht auf allen vieren auf die BfA krabbelt.
    Du schreibst also an die BfA einen Brief, dass Du gegen den Bescheid vom sounsovielten Widerspruch einlegst.
    Dann müssen die nämlich nochmal Deinen Fall überarbeiten.
    Außerdem kannst Du in den Sozialverband VdK eintreten. Infos unter www.vdk.de.
    Wenn nämlich dein Widerspruch auch abgeleht wird, was durchaus passieren kann, musst du gegen den Staat klagen. Und dass kann man nur mit genug Geld für einen Anwalt oder einen Sozialverband im Rücken, der Dich vor Gericht mit einem Anwalt vertritt.

    3. Klinikaufenthalt? Warum nicht? Lass Dich mal ganz genau durchchecken. Sowohl physich (körperlich) als auch psychisch.
    Wenn Dir geholfen werden kann, dann wahrscheinlich erstmal im Krankenhaus. Was das Betreute Wohnen angeht, kann Dich dazu niemand zwingen. Es kann aber ein ganz gutes Sprungbrett zurück in die Selbstständigkeit sein. Es bedeutet ja nicht, dass Du ständig kontrolliert wirst. In aller Regel ist es eine WG, die von einem bzw. meherern Heilerziehungspflegern und Sozialarbeitern betreut wird. Die kommen einmal am Tag vorbei,und schauen nach dem rechten.

    4. Wie es mit Dir weitergeht, kannst Du am besten erfahren, indem Du mal auf dem Arbeitsamt vorbeigehst,oder die Hotline anrufst und genau schilderst, wie Deine Situation ist.
    Alg 2 und Harz 4 sind übrigens das selbe. Wie Dir dann geholfen wird, können Dir die dann sagen.

    5. Das mit den Tabletten nehmen und in Luft auflösen und so nen Blösinn, habe ich großzügig überhört. Das ist nämlich nicht die Lösung. Jedes Leben geht weiter und Selbstmord ist wie gesagt, keine Lösung.

    So, nun geht mir die Tinte aus.

    Aber wenn Du noch fragen hast, melde dich wieder. Ich bin so gut wie jeden Tag im Forum

    Liebe Grüße und alles Gute wünscht Dir


    Heinzelmänchen
    Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.


    Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

    Antoine de Saint-Exupéry

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: EU Rente abgelehnt - jetzt mittellos? Hilfe!

    Nach jahrelangen Ablehnungen der Bfa bin auch ich soweit,dass ich nichtmehr will.Kurz meine Geschichte:2002 wurde ich zum 2.Mal am Rücken operiert.Ein weiterer Bandscheibenvorfall,mir wurde eine Prothese eingesetzt.Seit diesem Jahr 2002 wurde es immer schlimmer.Ich kann bis heute keine 20 min.sitzen oder stehen.Ich beantragte EU Rente.Meine Ärzte waren alle der Meinung,es gibt keinen Job mehr mit meinem Leiden.Ich versuchte es dennoch mit einer Teilhabe am Arbeitsleben zur Vorbereitung auf eine Umschulung.Nach 3 Tagen wurde diese Massnahme von einer Ärztin,die von der Bfa beauftragt war abgebrochen,es war nicht zu verantworten sagte sie.seitdem beantrage ich jedes Jahr Rente,bin auch im Sozialverband muss sagen,ich war sehr enttäuscht als man mir da sagte,was wollen sie mit einer Klage erreichen,jeder Zweite hat Rückenschmerzen.Wenn ich normale Rückenschmerzen hätte,wäre ich glücklich.Ich bin versorgt mit Hammer Medikamenten,Valoron,Tramadol,Katadolon,Oxazeparm und und und.........mein Leben ist schlimm ich habe mich sehr zurück gezogen bin nervlich am Ende und meine Rente wird immer wieder abgelehnt.Trotzdem die Gutachter einem immer sagen,ja das geht ja wirklich nichtmehr bei ihnen sie wurden krank operiert und so weiter.Ich krieg immer eine begründung der Ablehnung mit dem Satzhne gesundheitliche Einschränkungen,mindestens 6 Stunden einsetzbar.......Ich bin fix und alle.....

  5. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: EU Rente abgelehnt - jetzt mittellos? Hilfe!

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Nach jahrelangen Ablehnungen der Bfa bin auch ich soweit,dass ich nichtmehr will.Kurz meine Geschichte:2002 wurde ich zum 2.Mal am Rücken operiert.Ein weiterer Bandscheibenvorfall,mir wurde eine Prothese eingesetzt.Seit diesem Jahr 2002 wurde es immer schlimmer.Ich kann bis heute keine 20 min.sitzen oder stehen.Ich beantragte EU Rente.Meine Ärzte waren alle der Meinung,es gibt keinen Job mehr mit meinem Leiden.Ich versuchte es dennoch mit einer Teilhabe am Arbeitsleben zur Vorbereitung auf eine Umschulung.Nach 3 Tagen wurde diese Massnahme von einer Ärztin,die von der Bfa beauftragt war abgebrochen,es war nicht zu verantworten sagte sie.seitdem beantrage ich jedes Jahr Rente,bin auch im Sozialverband muss sagen,ich war sehr enttäuscht als man mir da sagte,was wollen sie mit einer Klage erreichen,jeder Zweite hat Rückenschmerzen.Wenn ich normale Rückenschmerzen hätte,wäre ich glücklich.Ich bin versorgt mit Hammer Medikamenten,Valoron,Tramadol,Katadolon,Oxazeparm und und und.........mein Leben ist schlimm ich habe mich sehr zurück gezogen bin nervlich am Ende und meine Rente wird immer wieder abgelehnt.Trotzdem die Gutachter einem immer sagen,ja das geht ja wirklich nichtmehr bei ihnen sie wurden krank operiert und so weiter.Ich krieg immer eine begründung der Ablehnung mit dem Satzhne gesundheitliche Einschränkungen,mindestens 6 Stunden einsetzbar.......Ich bin fix und alle.....
    und ein ÄG bei der ARGE erstellen, ich denke mal du beziehst Leistungen nach SGB 2,ansonsten kann ich nur raten jedes Jahr neu versuchen,in Widerspruch gehen und so weiter. Und bei der Erstellung von ärztlichen Gutachten immer auf eine Verschlechterung des Zustandes plädieren.
    Vielleicht kommst du rein finaziell auch nicht besser,mit EU Rente. Und Jobs gibt es sicher nicht viele, mit den Einschränkungen.

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: EU Rente abgelehnt - jetzt mittellos? Hilfe!

    Vielen Dank,ich werde mal alle Gutachten anfordern!!!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 12:30
  2. Hilfe bei EU-Rente
    Von Gast im Forum Finanzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 11:01
  3. EU-Rente: Widerspruchsverfahren abgelehnt
    Von Traumatisierter im Forum Finanzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 17:38
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 21:36

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige