Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: Ist es ausreichend?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2019
    Beiträge
    51
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   26

    Standard Ist es ausreichend?

    Hallo zusammen,

    bald steht der erste Job an und die Bezahlung ist für den Anfang nicht schlecht. 4000 Brutto springen heraus, aber als ich mir das Netto angeschaut habe, musste ich staunen. 2448 Netto (laut meiner Steuerberatin) sind es gerade Mal, also irgendwie mindert es meine Freude. Ich bin verheiratet, aber obwohl ich das doppelt verdiene als mein Partner, wäre die Steuerkombi 4/4 das beste für uns. 3/5 bedeutet monatlich zwar mehr Geld zu haben, aber am Ende des Jahres müsste nachgezahlt werden. Zurzeit befinden wir uns in der glücklichen Lage keine Miete, sondern lediglich Nebenkosten in Höhe von 200€ zu zahlen.

    Mein Mann wird eine neue Ausbildung beginnen und deutlich temporär noch weniger verdienen als jetzt (Er ist Fachkraft für Gastgewerbe und möchte aber eine Ausbildung als Koch machen). Wir hätten noch über 3000€ als dreiköpfige Familie zur Verfügung, aber ich bin mir unsicher, ob es ausreicht. Hintergrund der Frage ist, dass wir ländlich wohnen, aber überlegen in die Stadt zu ziehen. Ich bin noch skeptisch und wollte abwarten bis er seine Ausbildung beendet hat. Er sieht es anders, da seiner Meinung nach das Geld mehr als ausreichend sei. Wie seht ihr das?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Regis
    Registriert seit
    20.05.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    904
    Danke gesagt
    377
    Dank erhalten:   384

    Standard AW: Ist es ausreichend?

    Es kommt natürlich auch darauf an wo ihr wohnt (also regional), aber grundsätzlich stimme ich Deinem Mann zu.
    Deine steuerlichen Abzüge sind aber heftig, ich würde mir das mit der Steuerklasse nochmal überlegen. Eure Einkommenssituation ist eigentlich prädestiniert für 3/5.

  4. Für den Beitrag dankt: Schroti

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    05.12.2019
    Beiträge
    51
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   26

    Standard AW: Ist es ausreichend?

    Zitat Zitat von Regis Beitrag anzeigen
    Es kommt natürlich auch darauf an wo ihr wohnt (also regional), aber grundsätzlich stimme ich Deinem Mann zu.
    Deine steuerlichen Abzüge sind aber heftig, ich würde mir das mit der Steuerklasse nochmal überlegen. Eure Einkommenssituation ist eigentlich prädestiniert für 3/5.
    Wir leben in NRW (Nähe Düsseldorf, Köln, Bonn, Aachen).

    Meine steuerliche Abzüge finde ich selbst auch enorm. Mein Gehalt wird nächstes Jahr automatisch erhöht, aber wirklich freut es mich nicht mehr. Steuerkombi 3/5 bedeutet für mich zwar mehr Geld, aber unterm Strich lohnt sich das nicht. Hinzu kommt die Nachzahlung, die definitiv auftreten wird. 4/4 mit Faktor bringt nicht wirklich. Also haben wir uns für 4/4 ohne Faktor entschieden und diese Klasse wird ähnlich wie Steuerklasse 1 besteuert.

  6. #4
    Registriert Avatar von Regis
    Registriert seit
    20.05.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    904
    Danke gesagt
    377
    Dank erhalten:   384

    Standard AW: Ist es ausreichend?

    Zitat Zitat von Trancy93 Beitrag anzeigen
    Wir leben in NRW (Nähe Düsseldorf, Köln, Bonn, Aachen).
    Okay, dort sind die Lebenshaltungskosten bestimmt höher als hier in Berlin, aber ich denke ihr werdet trotzdem gut auskommen, da bin ich mir sicher.

    Was die Sache mit den Steuern betrifft, würde ich mich nochmal beraten lassen.

  7. #5
    Registriert Avatar von Bodenschatz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Ort
    Kreis Viersen Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    1.554
    Danke gesagt
    173
    Dank erhalten:   407

    Standard AW: Ist es ausreichend?

    Tja - ich stimme dir zu, konservativ zu denken, und nicht eine Taube auf dem Dach gegen den Spatz in der Hand einzutauschen.
    Als Koch in der Ausbildung wird dein Mann erst mal - gar nix - verdienen. Danach darf er sich dann mit den anderen Köchen vergleichen und muss sich erst eine Stellung erarbeiten. So weit ist es aber erst in drei oder vier Jahren.

    Dass Ihr aktuell mit drei Personen mietfrei plus 200 Euro Nebenkosten wohnt, dürfte eher dem Sponsoring_Gedanken eines Elternteils zuzuordnen sein: rechne mal locker mit dem vierfachen in einer Mietwohnung und erkundige Dich, was alles auf Mieter umgelegt werden kann. Plus Kaltmiete natürlich!

    Man kann sich super toll und großartig fühlen, wenn man sich in der Lage sieht, mit den Nachbarn in der Stadt "mithalten" zu können. Sprich Geld auszugeben, was man sich bitter erarbeiten muss, um Dinge zu finanzieren, die nicht euch - aber andere reicher machen. Dafür habt Ihr dann Angebote zahlreicher Unternehmer gleich gegenüber, die ebenfalls keine Rücksicht auf Euch als Familie nehmen und Euch locken - damit ihr bezahlt...


    Weisst Du - manchmal würde ich mir wünschen, wenn manchen jungen Leute in der Disco Ära, aufgewachsen wären, wo fast alles schon mal - als Lied, vielleicht als Oldie - eingängig thematisiert wurde....

    Schau dir mal die lyrics zu "downtown" von Petula Clarc und ihren song auf youtube an, dann weisst Du schnell, was ich meine.

    Greets und good luck :-)
    Geändert von Bodenschatz (14.01.2020 um 19:10 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2019, 10:56
  2. Wenn "er" beim GV nicht ausreichend hart wird
    Von Xandi im Forum Sexualität
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 11:11

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige