Anzeige
Seite 2 von 58 ErsteErste 12312 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 290

Thema: Der Wahnsinn mit den Mietern

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    5.222
    Danke gesagt
    2.661
    Dank erhalten:   4.010

    Standard AW: Der Wahnsinn mit den Mietern

    Zitat Zitat von Farnmausi Beitrag anzeigen
    Hallo und sorry, als ehemalige Vermieterin (Mehrfamilienhaus) habe ich wirklich ein Verständnis-Problem.

    Wie kann es angehen, dass nicht reagiert wird, wenn die Kaution nicht eingegangen ist? Ratenvereinbarung? Bei so einer Miete? Kann ja wohl nicht sein.

    Die Miethöhe ist ja nun ziemlich beachtlich. Wurde nicht geprüft an wen man da vermietet? ... In dem Rahmen sollte ja wohl mindestens eine Schufa-Auskunft und eine Auskunft des vorherigen Vermieters Standard sein. Vorher prüfen ...

    Verstehe ich wirklich nicht und denke.... Wahnsinn wie manche Vermieter sich blenden lassen. Man muss sich natürlich auch um seine Immobilie kümmern.

    Farnmausi
    Soweit ich verstanden habe , haben die Mieter ja alles vorgelegt. Es war halt nur gefälscht.

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert Avatar von Portion Control
    Registriert seit
    19.09.2011
    Ort
    BRD, also Bananenrepublik
    Beiträge
    17.279
    Danke gesagt
    5.534
    Dank erhalten:   11.916

    Standard AW: Der Wahnsinn mit den Mietern

    Außer Rücksprache mit Vorvermietern. Da hätte man ein unverfälschtes Ergebnis erhalten.

  4. Für den Beitrag dankt: _cloudy_

  5. #8
    Registriert Avatar von tulpe
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    SH; nördlicher gehts kaum
    Beiträge
    10.101
    Danke gesagt
    4.168
    Dank erhalten:   4.371
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Der Wahnsinn mit den Mietern

    Zitat Zitat von gigi2 Beitrag anzeigen
    Als Vermieter frage ich mich aber: was kann ich noch alles für Nachweise von einem potentiellen Mieter fordern?

    Gegen Hochstapler und Betrüger in dieser Qualität hat man keine Chance, sagt der Anwalt. :-)
    Man kann vorsorgen und somit zumindestens langwierige Räumungsverfahren umgehen, und zwar wie folgt: https://www.deutsche-anwaltshotline....srechtsstreits
    ♥Geliebte Pee-Wee - forever in my heart♥
    5.5.2002 - 1.11.2008

  6. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    890
    Danke gesagt
    417
    Dank erhalten:   346

    Standard AW: Der Wahnsinn mit den Mietern

    @tulpe: gewerblich ist etwas anderes - sagte u.a. der Anwalt heute, als das Gespräch darauf kam, dass angeblich sein Chef die Wohnung anmieten wollte (ist aber sicher auch wieder gelogen).


    @farnimaus: kasiopeja hat meinen Text richtig gelesen - mehr als ich an Nachweisen gefordert habe geht nicht.
    Mal ganz ehrlich: Ruf beim Vormieter an. Will der ihn loshaben, lobt er ihn weg. Stinkt ihm, dass er gekündigt hat macht er ihn schlecht..... ! Das ist auch keine Sicherheit.

    Es lag eine Mieterselbstauskunft vor, darin war alles gelogen vom Arbeitgeber, über Gehalt, über Vollstreckungsbescheide, Mietschulden usw - kein einziges Wort war wahr.

    Zudem lag eine Jahresverdienstbescheinigung vor. Da diese extrem hoch war, wurden wir misstrauisch.

    Allerdings waren alle Einträge vollkommen in Ordnung - eine Steuerfachfrau in der Familie überprüfte auf Plausibilität. Alles passte perfekt.
    Trotzdem blieb ein Zweifel, von Berufswegen.

    Deshalb forderten wir aktuelle Gehaltsbescheinigungen und noch eine aktuelle Schufa Auskunft - normalerweise würde jeder Mieter fragen, ob wir noch alle Tassen im Schrank hätten bei diesem Misstrauen - aber wir konnten es mit dem Beruf meines Mannes begründen.
    Damals dachte ich, jetzt weiß er, dass sein Vermieter ein Polizist ist. Sollte er ein Betrüger sein, dann wird er spätestens nun kalte Füße bekommen.
    Sorry, aber das ist schon wieder so dreist, dass ich jetzt noch lachen muss.
    Tja, dass er einem misstrauischen Polizisten eine komplette gefälschte Schufa Auskunft vorlegen würde und gefälschte Lohnbescheinigungen - soweit ging unsere Phantasie nicht mal mit uns durch.
    Sein Auftreten war besonnen, ruhig und äußerst sympatisch.

    Mein Vormieter meinte noch," Ach Gott du und dein ewiges Misstrauen. Schau ihn an, 100 000 € Auto, teuere Uhr am Handgelenk (habe ich übersehen - weil ich nicht darauf geachtet hatte), teurer Bossanzug. Akzeptiert doch, dass auch junge Menschen einen Spitzenverdienst haben können. Er kenne das von jungen Kollegen, die durchaus enorm hohe Gehälter hätten".

    So und nun kam unser Kapitalfehler - mit der Dreistigkeit, dass eine gefälschte Schufaauskunft einem Polizisten vorgelegt wird, hatten wir nicht gerechnet - sonst hätten wir diese anhand des Codes überprüft.

    Am 01.10. zogen die Mieter ein. Am 01.10. überprüften wir den Code, nachdem die Kaution und das Geld für den Vormieter fehlten.
    Am 02.10. der Gang zum Anwalt - er setzte eine Frist bis zum 08.10.19.
    Wohnungsaufgabe oder sofortige Räumungsklage. Vorsorgliche fristlose Kündigung und ordentliche Kündigung.
    Wegen Einmietbetrug und Urkundenfälschung steht ihm auch kein Widerspruchsrecht bei der fristlosen Kündigung zu.
    Das Auto gehört ihm sicher nicht. Entweder geleast oder auf jemandem anderem zugelassen.

    Aber irgendwie hat er was, er kann jeden um den Finger wickeln. Den Kerl möchtest am liebsten schütteln und ihm eine Watschen geben, damit er auf den richtigen Weg kommt.

    Mein Mann und der Rechtsanwalt sehen das ganz anders. Bow, ich hatte mächtig Ärger wegen meinem Mutter Theresa Syndrom.
    Gut, dass ich in dieser Angelgenheit nichts zu melden habe. Diese Wohnung gehört meinem Mann - ich bin nur die Nutznießerin und bekomme die Miete.

    Lach, das werden eventuell magere Monate für mich. Aber ich werde es überleben - ich bin sparsam und brauche nicht soviel zum Leben.
    Ich sehe vieles nicht mehr so eng - über diese Geschichte wird meine Tochter noch mit ihren Kindern später lachen.
    Mal schauen wie sie ausgeht.
    Geändert von gigi2 (07.10.2019 um 23:25 Uhr)

  7. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    890
    Danke gesagt
    417
    Dank erhalten:   346

    Standard AW: Der Wahnsinn mit den Mietern

    @ ach ja noch als Nachtrag:
    wir haben Glück, dass er keinen rechtswirksamen Mietvertrag aufgrund seiner Straftaten hat. Hätte er einen rechtswirksamen Mietvertrag, könnte er auf Härte machen und wir hätten ihn wieder drin.

    Wenn er schlau ist, geht er ruckzuck in seine alte Wohnung. Da hat er zwar eine fristlose Kündigung, aber er hat noch die Schlüssel und kann bei der anstehenden Räumungsklage auf Härte machen. Dann haben ihn die immer noch Vermieter seiner bisherigen Wohnung an der Backe.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Garten wird ständig von Nicht-Mietern besetzt
    Von Rockville im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.10.2016, 17:29
  2. Auf dem Weg zum Wahnsinn?
    Von GastBB im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 17:29
  3. wahnsinn
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 23:57
  4. wAHNSINN
    Von rektoxx im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 08:00

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige