Anzeige
Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 28

Thema: Probleme beim Verkauf eines gebrauchten Sattels

  1. #11
    Registriert Avatar von Hajooo
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Rhein-Neckar-Kreis
    Beiträge
    4.446
    Danke gesagt
    820
    Dank erhalten:   1.083

    Standard AW: Probleme beim Verkauf eines gebrauchten Sattels

    Hallo Chris,

    um welchen Betrag geht es denn ?

    So ein Sattel kann schnell mal im oberen vierstelligen Bereich liegen.

    War die Reparatur laut deinem Sattler wirklich so aufwändig ?

    Wer weiß, was die "Fachfrau" mit dem Sattel gemacht hat, das ist immer schwierig, wenn du nicht dabei warst.

    Zitat Zitat von Chris Beitrag anzeigen
    Ich möchte nicht dass die Käuferin sich wegen dieser blöden Fachfrau übers Ohr gehauen fühlt und den tollen und teuren Sattel in den Müll wirft.

    Gesetzlich gesehen wäre ich damit zwar im Recht, aber so wie es aussieht, wird der moralische Anspruch den ich selbst an mich habe, meinen Geldbeutel etwas schmälern ...
    Das ehrt dich.

    Biete ihr an, den Sattel auf ihre Kosten zurückzuschicken.
    Danach überweist du ihr das Geld abzüglich den Kosten für die erneute Reparatur.

    Gruß Hajooo
    PS: Meine Fragen klingen vielleicht etwas direkt,
    das ist meine Art, ist aber nicht so gemeint ;-) :-)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    ...........<> Es hat sich nichts verändert und doch ist alles anders ! <>...............

    . .<> Niemand will angelogen werden, aber die Wahrheit will keiner hören <>. .

    V E R W U N D E R L I C H
    Meldungen zum Thema Sicherheit verunsichert wohl viele Menschen !!!

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    11.458
    Danke gesagt
    993
    Dank erhalten:   2.597

    Standard AW: Probleme beim Verkauf eines gebrauchten Sattels

    Zitat Zitat von Chris Beitrag anzeigen

    Ohne, neu kostete unser Sattel fast 3000 Euro und es ist mir nicht leicht gefallen so viel Geld auszugeben, aber unser Pferd ist unser Familienmitglied und seine Gesundheit mir sehr wichtig.
    Verkauft habe ich den Sattel nach 9 Jahren in einem incl. der Reparatur sehr guten Zustand für unter 1000 Euro.
    ohhoherrjeminie...
    das ist für mich zuviel, um es mal so zu bezahlen, nur um den Pferdegeruch hier zu haben, den ich gerne mag.

    Ansonsten hätteste Du ihn Dir einfach zurück schicken lassen können und ich hätte ihn genommen.

    Finds aber echt lieb, wie Du mitdenkst. Viel Erfolg, ob so oder so...

    Vielleicht kaufe ich den nächsten Sattel ja bei Dir...
    Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

  4. #13
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Chris
    Registriert seit
    16.10.2013
    Ort
    nördlich
    Beiträge
    518
    Danke gesagt
    368
    Dank erhalten:   468

    Standard AW: Probleme beim Verkauf eines gebrauchten Sattels

    Zitat Zitat von Hajooo Beitrag anzeigen
    Biete ihr an, den Sattel auf ihre Kosten zurückzuschicken.
    Danach überweist du ihr das Geld abzüglich den Kosten für die erneute Reparatur.

    Gruß Hajooo
    Danke Hajooo, wahrscheinlich werde ich genau das tun ...
    DU BIST WAS DU TUST
    Nur die Handlung zeigt die Realität, die Absicht reicht nicht aus!

  5. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Chris
    Registriert seit
    16.10.2013
    Ort
    nördlich
    Beiträge
    518
    Danke gesagt
    368
    Dank erhalten:   468

    Standard AW: Probleme beim Verkauf eines gebrauchten Sattels

    Zitat Zitat von ohne Beitrag anzeigen
    ohhoherrjeminie...
    das ist für mich zuviel, um es mal so zu bezahlen, nur um den Pferdegeruch hier zu haben, den ich gerne mag.

    Ansonsten hätteste Du ihn Dir einfach zurück schicken lassen können und ich hätte ihn genommen.

    Finds aber echt lieb, wie Du mitdenkst. Viel Erfolg, ob so oder so...

    Vielleicht kaufe ich den nächsten Sattel ja bei Dir...

    ohne, du hast mich beeindruckt damit, dass du überlegt hast den Sattel zu kaufen!

    Wenn du Pferdegeruch so magst, kann ich dir gerne eine benutze Schabracke zuschicken
    Geändert von Chris (03.10.2019 um 09:40 Uhr) Grund: Tippfehler
    DU BIST WAS DU TUST
    Nur die Handlung zeigt die Realität, die Absicht reicht nicht aus!

  6. Für den Beitrag dankt: ohne

  7. #15
    Registriert
    Registriert seit
    08.05.2019
    Beiträge
    49
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   16

    Standard AW: Probleme beim Verkauf eines gebrauchten Sattels

    ich habe sehr schlechte Erfahrungen beim Sattelkauf gemacht und zwar grade mit den sogenannten Fachfrauen.

    Hast du schon mal überlegt, ob die Fachfrau, weil sie eben ein Sattel aus ihrem Sortiment verkaufen will, den Sattel schlecht macht, bzw. was an der Schraube gedreht hat. Oder, der Sattel passt eben doch nicht und jetzt wird es an die Schraube gestellt, weil damit Rückgabe evtl. möglich.

    Es gibt nach meinem Wissen keinen Sattel der auf alle Pferde passt, wobei einige schon auf die meisten Pferde passt. Dazu kommt, dass auch wenn er passt nicht jedes Pferd oder Reiter damit zurechtkommt. Wobei es mit Luftkammer die sich auch wirklich auf alles anpassen kann, vielleicht ja heute neu entwickelt worden sein kann.

    Habe sehr viele Sättel, die anscheinend auf alle Pferde passen vesucht, wobei ich auch sehr viel (Wanderritte) geritten bin.

    Würde versuchen, direkt mit der Kundin konatakt aufzunehmen und ihr anzubieten mit deinem Sattler zu sprechen, der ihr die Ortnungemäße Reparatur bestädigen kann. Ansonsten kann sie den Sattel, ja selber nochmal reparieren lassen und ihn selber weiter verkaufen. Oder unreperriert weiterverkaufen, evtl. mit dem Angebot sollte sie ihn dadurch wesendlich billiger nur verkaufen können, dass du ihr von den Reparaturkosten bis max. € 100,-- 50% erstattet.

    Alles nur soweit eine möglichkeit besteht, es mit der Käuferin selber zu klären.

    Wenn es ein Sattel ist, der auf fast alle Pferde passt, sollte er auch von ihr zu weiter zu verkaufen sein. Wenn er durch der anscheinend mangelnten Reperatur der Schraube eigentlich nicht mehr zu benutzten ist, dann hätte sie sich vorher informieren können, ihn sich selber davor angucken oder dies jetzt beweisen. Fragt doch mal beim Hersteller an, ob dieser meint, dass bei einem Defekt der Schraube eine Repartur so gut wie unmöglich ist. Weil das sagt ja die Fachfrau.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.11.2016, 11:47
  2. Eigentumsrecht eines minderjährigen(17) beim auszug?
    Von turbostaat im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 22:43
  3. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 15:28
  4. Frage zu einem Verkauf eines Internetprojektes
    Von zaggos im Forum Finanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 15:36

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige