Anzeige
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 20 von 36

Thema: Darf ich Sachen bei Schulden einbehalten?

  1. #16
    Registriert
    Registriert seit
    11.03.2019
    Beiträge
    110
    Danke gesagt
    96
    Dank erhalten:   41

    Standard AW: Darf ich Sachen bei Schulden einbehalten?

    Zitat Zitat von highfifi Beitrag anzeigen
    Bei einem Streitwert von 300€ hilft dir sowieso keiner.
    Einen Anwalt würde ich bei der relativ geringen Summe auch nicht aufsuchen, das steht in keinem angemessenen Verhältnis zu den zu erwartenden Anwaltskosten. Aber ein Mahnverfahren ist recht billig, das kann und sollte man auch bei einer so geringen Summe durchaus in Betracht ziehen. Dazu braucht man auch keinen Anwalt. Erkundige dich beim Rechtspfleger am Amtsgericht nach dem entsprechenden Formular oder rufe es über das Internet auf.

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    8.751
    Danke gesagt
    939
    Dank erhalten:   2.162

    Standard AW: Darf ich Sachen bei Schulden einbehalten?

    Vor Gericht (beim ersten Termin) muß man sich erst mal vergleichen.
    Erst dann, wenn man zu keiner Einigung kommt geht es ums Eingemachte und man kann die zweite Verhandlung anpeilen. Ob sich das bei 300,-€ lohnt, muß jeder selbst entscheiden.
    früher, wars schon spät...
    ich habe hier keine absolute Meinung. Wie auch? Dazu fehlen mir sämtliche Informationen. Ich habe eher Fragen...

  4. #18
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    54
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Darf ich Sachen bei Schulden einbehalten?

    Zitat Zitat von Sarnade Beitrag anzeigen
    Einen Anwalt würde ich bei der relativ geringen Summe auch nicht aufsuchen, das steht in keinem angemessenen Verhältnis zu den zu erwartenden Anwaltskosten. Aber ein Mahnverfahren ist recht billig, das kann und sollte man auch bei einer so geringen Summe durchaus in Betracht ziehen. Dazu braucht man auch keinen Anwalt. Erkundige dich beim Rechtspfleger am Amtsgericht nach dem entsprechenden Formular oder rufe es über das Internet auf.
    Das Mahnverfahren werde ich auch anwenden . Es wäre eigentlich ‚Zahltag’ gewesen , aber sie ‚schafft‘ es heute nicht und möchte mir eh kein Geld geben bevor sie alle Möbel hat und sicherstellt das alles ganz ist....
    Ah ja ...

  5. Für den Beitrag dankt: Sarnade

  6. #19
    Registriert Avatar von Zebaothling
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    4.893
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   2.651

    Standard AW: Darf ich Sachen bei Schulden einbehalten?

    Ich kann nicht beurteilen , wieviel Dir die 300 Euro wert sind, aber ich denke mir, Du hast Dich sicherlich nicht getrennt, weils so gut gepasst hat, sei doch froh.
    Du hast es nicht erst gemerkt als Du schon 10 Jahre verheiratet ( natürlich ohne Ehevertrag) warst, ihr drei Kinder hättet, die Dir ans Herz gewachsen sind und vermutlich noch ein Haus das Du oder sie alleine nicht weiter finanzieren könnte....

    also , stell Dich auf den Gedanken ein , Du zahlst dafür 300 Tacken, daß Du die Alte los bist.

    Schon ist der Schuh gegessen.

    Aber vielleicht willst Du das ja garnicht, sondern möchtest Dich mit ihr herumstreiten, den Gerechtigkeitsfanatiker raushängen lassen, Möbel erst gegen geld und so , neeeeeee erst die Möbel dann das Geld und so ....klassische Pattsituation oder ?

    Würdest Du meine Sachen einbehalten wollen, würde ich Dich aus reiner Symrhatie anzeigen, weil Dir vielleicht nicht klar ist das, das was Du vorhast, einen Straftatbestand erfüllt um es mal salopp zu sagen

    Freunde Dich mit dem Gedanken an und wenn sie aus welchem Grund auch immer , vielleicht weil Du auf meinen Rat gehört und Dich nicht über Gelassenheit beklagen kannst, weil Du Dich mit dem Gedanken angefreundet hast,
    Dir dann die Kohle wiedergibt, weil Du der ganzen Sache ja nun gelassen gegenüberstehst....dann reust Du Dich eben über 300 Euro die Du gerne dafür bezahlt hättest, die Alte loszusein, wer weiß....
    Wer Wahrheit nicht hören will hat seine Gründe

  7. #20
    Registriert Avatar von GrayBear
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    127
    Danke gesagt
    40
    Dank erhalten:   112

    Standard AW: Darf ich Sachen bei Schulden einbehalten?

    Zitat Zitat von No Plan Beitrag anzeigen
    Das Mahnverfahren werde ich auch anwenden.
    Einem gerichtlichen Mahnverfahren braucht man einfach nur innerhalb von 14 Tagen zu widersprechen. Das Gericht prüft nichts und tut auch nichts ohne Deine weiteren Schritte und Dein Geld. Es sei denn, Du spekulierst darauf, dass sie die 14 Tage verstreichen lässt. Dann hättest Du einen vollstreckbaren Titel. Aber auch dann musst Du einen Gerichtsvollzieher erst einmal mit Deinem Geld beauftragen. Das alles dauert und dauert und ihre Möbel stehen bei Dir rum, das Ganze kostet Nerven und Zeit.

    Macht einen Termin aus, an dem Sie das Geld mit bringt und Du ihre Sachen rausrückst. Aber seit wann regieren Vernunft und Einsicht in einer (Ex-)Beziehung? @No Plan, Du solltest Dich wirklich fragen, was Deine wahre Intention in diesem Drama ist. Es liest sich nicht so, als ob Du auf ein Ende aus bist.
    Man kann über alles reden, aber verstehen muss man wollen und können.

  8. Für den Beitrag dankt: kasiopaja

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 00:35
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 21:59
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 23:52
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 10:28

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige