Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20

Thema: Krank, Schwanger und Schulden

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Krank, Schwanger und Schulden

    Ich (23) weiß echt nicht mehr weiter...
    Zur Zeit bekomme ich Krankengeld und meine Miete wird vom Amt bezahlt, nach allen Fix-Kosten habe ich noch 300 zum Leben. Nun habe ich meine Schulden zusammen gerechnet und habe insgesamt 1900 Euro Schulden plus einen Dispokredit 800 Euro. Ich weiß nicht wovon ich das abzahlen soll und dabei ist es so wichtig diese Schulden loszuwerden weil ich schwanger bin (12ssw) und es geht jetzt nicht mehr nur um mich. Ich will dieses Kind unbedingt aber ich habe Angst früher oder später ins Gefängnis zu müssen weil ich meine Schulden nicht bezahlen kann die ja immer höher werden. Ich möchte mich unbedingt darum kümmern und alles zurückzahlen aber ich weiß nicht wie mit meinen 300... Am besten wäre es zu Arbeiten dann hätte ich etwas mehr nur ist das Problem dass ich ja krankgeschrieben bin und psychisch wegen einer Posttraumatischenbelastungsstörung nicht sehr belastbar bin. Das Jobcenter u25 will mir ja helfen etwas zu finden was ich tun kann aber die haben es nicht leicht denn die Einschränkungen sind nun mal da.
    Es sind 6 Gläubiger wie gehe ich jetzt vor? Ich kann 30€ monatlich abzahlen wenn ich auf meinen Einkauf achte. Meint ihr die lassen sich darauf ein 5 Euro pro Monat zu bekommen? Oder soll ich zuerst die niedrigsten abzahlen und danach die höchsten? Wie realistisch ist es 5 € Monatsraten gewährt zu bekommen? Hat jemand Erfahrung?
    Wie spreche ich mit denen und was sage ich am besten wenn ich dort Anrufe?
    Ich hab Angst dort anzurufen und einen Fehler zu machen.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    1.087
    Danke gesagt
    151
    Dank erhalten:   282

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Hallo,
    wende Dich an eine Schuldnerberatung.

    Lass Dir bei der Bank ein Pfändungsschutzkonto einrichten.

    alles Liebe
    flower55

  4. Für den Beitrag danken: Catley, Greeni, saminabi

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    602
    Danke gesagt
    185
    Dank erhalten:   181

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    2700 €uro sind ja nicht unbedingt der Weltuntergang.
    Können deine Eltern dir nicht aushelfen?
    Ich finde es schon auch bedenklich, dass ein junger Mensch sich verschuldet - von daher hättest du schon mal früher dein Gehirn benutzen können.
    Aber jetzt ist das Kind im wahrsten Sinn schon in den Brunnen gefallen und meine schlauen Sprüche helfen dir nicht weiter.
    Wichtig wäre es nicht untätig zu sein, sondern zu agieren und künftig mehr Verantwortung zu zeigen.
    Begeistert wäre ich nicht, wenn meine Tochter ankommen würde - aber als Mama würde ich einmalig helfen.
    Wie sieht es denn mit deinen Eltern oder Großeltern aus? Kannst du von dieser Seite Hilfe erwarten?
    Falls der Hahn hier zugedreht ist:

    Du kannst trotz deiner Schwangerschaft Prospekte verteilen und ein wenig Geld dazuverdienen, um deine Schulden abzuzahlen. Oder notfalls Flaschen sammeln. Eine Schwangerchaft ist keine Krankheit und eine posttraumatische Belastungsstörung hat nichts mit "ich darf mich nicht bewegen" zu tun.
    Das sind für mich alles faule Ausreden um nicht tätig werden zu müssen.

    Ich denke, wenn man sich in der Lage fühlt ein Kind in die Welt zu setzen, sollte man auch wirklich bereit sein Verantwortung für sein eigenes Leben und für das ungeborene Wesen zu übernehmen.
    Jammern und den Kopf in den Sand stecken sind nicht zielführend.
    Also Popacken zusammenkneifen und los gehts....

  6. Für den Beitrag danken: Athanasia, Greeni

  7. #4
    Registriert
    Registriert seit
    25.11.2018
    Beiträge
    80
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   21

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Wichtig: In Deutschland kommt man niemals wegen Schulden ins Gefängnis.
    Wenn du eine Ordnungswidrigkeit oder eine Geldstrafe nicht bezahlen kannst, dann ist es theoretisch möglich. Aber für gewöhnliche Schulden gibt es keine Strafen.

    Desweiteren sind 2700 Euro kein großer Betrag, die 800 Dispo musst du ohnehin nicht zurückzahlen, nur die monatlichen Zinsen darauf in Höhe von circa 10 Euro bei dauerhafter Inanspruchnahme.

    Bleiben die 1900 und damit machst du dich bei jeder Schuldenberatung lächerlich.

  8. #5
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    958
    Danke gesagt
    927
    Dank erhalten:   978

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Finde ich nicht.
    Gerade schwanger und alleine tut Beratung Not, um wieder ruhiger zu werden.
    Ruf doch einfach mal bei der Schuldnerberatung von Diakonie/Caritas an und schildere deine Lage.
    Als ich im Studium mal klamm war und examenstechnisch nicht jobben konnte, habe ich verkauft, was ich nicht brauchte. Erstaunlich, was man alles so hat und nicht wirklich braucht. Klamotten, Bücher, Dekoartikel etc. Mach doch mal einen Flohmarktstand, die Saison fängt ja an.

  9. Für den Beitrag dankt: Greeni

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2018, 22:47
  2. Schwanger, Schulden, Hilfe...
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 00:27
  3. Schwanger ... Schulden ... Verzweifelung
    Von KayKay20 im Forum Finanzen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 15:12
  4. alleine, krank und schwanger... HILFE
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 23:03

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige