Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Krank, Schwanger und Schulden

  1. #16
    Registriert Avatar von Sumea
    Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    47
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Am besten du gehst zu irgend einer anderen Bank und machst dir dort Morgen sofort ein P-Konto auf.
    Neue Kontonummer an alle wichtigen Stellen weitergeben, damit das nächsten Monat nicht noch einmal passiert.

    Also zum JC und erklären was passiert ist und Caritas ist schon der richtige Weg.

    Ich hoffe du schaffst das alles und halte dir die Daumen

    VG Sumea
    ❤❤❤"One day you'll leave this world behind. So live a life you will remember."❤❤❤

    ◢◤AVICII ◢◤

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert
    Registriert seit
    25.11.2018
    Beiträge
    80
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   21

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Zitat Zitat von Arceus Beitrag anzeigen
    Also ich danke euch allen erstmal für die antworten. Ich habe mal im Internet geschaut und werde mich bei der Caritas melden ich bin mit der ganzen Situation überfordert. Ich war Freitag noch bei der Bank um auf ein P-Konto umzustellen allerdings sei dies nicht möglich weil ich zu tief im Dispo bin. Der Zugriff auf mein Konto wurde außerdem gesperrt weil ich gepfändet wurde. Es geht um 1000 Euro, die höchste von allen Forderungen. Mein Krankengeld wurde schon bevor ich von der Kontosperrung wusste rausgeschickt und steht mir somit auch nicht mehr zur Verfügung bedeutet aber mein Dispo ist jetzt nicht mehr so extrem ausgelastet vielleicht klappt es jetzt mit dem P-Konto da hab ich Mittwoch einen Termin. Stromanbieter hat eine Sperrung angekündigt die ich nicht verhindern kann weil ich ja nicht an mein Krankengeld komme also werde ich Montag zum Jobcenter gehen und denen meine Situation schildern und um ein Darlehen bitten für den Stromanbieter eventuell auch nach Lebensmittelmarken fragen weil ich bald nichts mehr zu essen habe. Hätte ich mich mal früher um das alles gekümmert. Weiß ich jetzt auch danke aber die Zeit kann ich leider nicht zurück drehen. Bei dem was alles dazu gekommen ist muss ich mir richtige Hilfe suchen da ist Caritas auch wegen der Schwangerschaft erstmal die beste Anlaufstelle denke ich. Danke nochmal für den Tipp! Privat habe ich niemand ich muss schon alleine klarkommen und die Schulden zurück zu zahlen. Ich schau ob ich Dinge verkaufen kann und werde auch einen Minijob suchen. Ich muss es versuchen auch wenn der Zeitpunkt gerade nicht gut ist. Danke trotzdem für eure Hilfe und wenn ihr noch Tipps habt dann nehm ich die gerne an.
    Ok DIE Situation liest sich jetzt komplett anders als der erste Beitrag von dir.

    Du solltest irgendwo einen Kredit aufnehmen zwecks Umschuldung damit du nur noch einen Gläubiger hast und geregelte Rückzahlung.

  4. #18
    Registriert
    Registriert seit
    16.02.2019
    Beiträge
    74
    Danke gesagt
    81
    Dank erhalten:   62

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Unter den geschilderten Umständen bekommt sie keinen Kredit, außer bei so unseriösen Zeitgenossen.

  5. #19
    Registriert
    Registriert seit
    25.11.2018
    Beiträge
    80
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   21

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Zitat Zitat von Galaus Beitrag anzeigen
    Unter den geschilderten Umständen bekommt sie keinen Kredit, außer bei so unseriösen Zeitgenossen.
    Lieber ein "unseriöser" kredit als komplett mittellos

  6. #20
    Registriert Avatar von pippilotta17555
    Registriert seit
    05.10.2016
    Ort
    Villa Kunterbunt
    Beiträge
    168
    Danke gesagt
    61
    Dank erhalten:   130

    Standard AW: Krank, Schwanger und Schulden

    Hallo Arceus,

    vielleicht schaust du dir die beiden Links mal an und sprichts nochmal mit deiner Bank

    http://prntscr.com/mzvk6r
    http://prntscr.com/mzvkwk

    Die Gläubiger würde ich anschreiben und um Stundung bitten. Du kannst Ihnen auch einen Nachweis deines aktuellen Einkommens beifügen, aus welchem hervorgeht, dass Du nicht pfändbar bist und eine weitere Pfändung fruchtlos verlaufen würde.

    Mini-Summen zurückzahlen würde m.E. zu nichts führen, da du damit vermutlich nicht einmal die Zinsen deckst.

    Sollte das Jobcenter dir ein Darlehen gewähren für den Stromanbieter, wäre das natürlich die beste Lösung da diese Darlehen im Regelfall zinnlos gestellt werden.

    Alles Gute
    Pippi

  7. Für den Beitrag dankt: Galaus

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2018, 22:47
  2. Schwanger, Schulden, Hilfe...
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 00:27
  3. Schwanger ... Schulden ... Verzweifelung
    Von KayKay20 im Forum Finanzen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 15:12
  4. alleine, krank und schwanger... HILFE
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 23:03

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige