Häuser kaufen und vermieten sollte man nur, wenn man sich in dem Gewerbe auskennt, sonst wird man erst beim Kauf hoffnungslos übern Tisch gezogen, zahlt die momentane Immobilienblase mit, und hat sich später mit Mietnomaden und ständigen Renovierungen und und herumzuärgern. Ist nämlich nicht so, daß man als Häuslesbesitzer nur die Mieten einschiebt und nix tun muß. Hab selber ein wenig Einblick in diesem Bereich und sage, das ist für jeden Unbedarften der reinste Haifischtümpel, mit unzähligen Löchern in denen der Ahnungslose versacken (und sein Geld loswerden) kann. Man erinnere sich nur an den Fall des Immobilienspekulanten Schneider vor vielen Jahren, der sauber von seiner Bank aufs Kreuz gelegt wurde, bis er von Millionen Guthaben in gigantische Schulden geraten war.