Anzeige
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 56
Ergebnis 26 bis 29 von 29

Thema: Immer wieder Ärger mit PYUR

  1. #26
    Zenny
    Gast

    Standard AW: Immer wieder Ärger mit PYUR

    Zitat Zitat von pecky-sue Beitrag anzeigen
    Ich habe Telekom, bin Jahrzehnte relativ zufrieden. Und mein Handy läuft mit Alditalk, 7.99, 300er Paket, klappt gut, ich habe immer noch übrig, das dann verfällt, net schlimm.
    Ich würde nie Handy und Festnetz vom selben Anbieter haben wollen.
    Mein Handy ist bei O2 und mein Internet und theoretisch Festnetz bei Vodafone.

    Es ging hier ja um PYUR und von denen beziehe ich nur das Kabel-TV.

  2. Anzeige

  3. #27
    Registriert Avatar von pecky-sue
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    so far away from here
    Beiträge
    3.878
    Danke gesagt
    7.343
    Dank erhalten:   2.879

    Standard AW: Immer wieder Ärger mit PYUR

    Ach entschuldige Zenny ich habe da was mißverstanden

    Dafür hab ich aber hier was gefunden, wenn du dann aus dem Vertrag raus bist irgendwann, kannst du mal über sowas nachdenken.https://ratgeber.immowelt.de/a/satel...etwohnung.html

    Wie hoch ist der Betrag monatlich den Pyur nimmt?


    Liebe Grüße Pecky
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter und fülle ihn mit Frohmut.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    In guten wie in schlechten Zeiten habe ich mir Selbst versprochen.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Der Weg ist tatsächlich das Ziel, darum ist der Weg, den man geht, so wichtig.

  4. #28
    Registriert
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    117
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   5
    Blog-Einträge
    7

    Standard AW: Immer wieder Ärger mit PYUR

    Sorry möchte hier ja nichts mehrfach schreiben habs aber nicht gesehen wenn es schon mal geschrieben wurde: Kündigungen IMMER mit Einschreiben! Dann bekommst du eine Bestätigung dass sie versandt wurde, ohne diese Bestätigung ist sie schwebend wirksam, das heisst vielleicht existiert eine Kopie davon, aber es ist nicht belegbar dass diese Kündigung auch beim Vertragspartner angekommen ist. Am besten mit Rückschein, aber Einwurf Einschreiben genügt in der Regel vor Gericht auch.

    Doppelte Abbuchungen können logisch zurückgegeben werden, vor allem auch weil bereits die Aussage (war das ein Telefonat?): "Das Geld wird auf Ihrem Vertragskonto gutgeschrieben." darauf schließen lässt dass der Vertragspartner mit der doppelten Abbuchung ein Versehen begangen hat den er von sich aus auch korrigieren will. Datum, Uhrzeit und Name des Kundencenter-Mitarbeiters notieren. Datum reicht zur Not vielleicht, je nach Richter, auch. In der Regel geht das vor Gericht durch.

    Manchmal ist es ausreichend, wenn drei aufeinanderfolgende Zahlungen nicht getätigt werden, damit bricht man das Vertragsverhältnis. Doch hier BITTE BITTE mit Vorsicht vorgehen! Ausschlaggebend ist, was genau im Vertrag festgehalten ist. Unter dem Punkt Vertragskündigung muss nachgesehen werden. Wenn eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten verankert ist, kann man den Vertrag nur in besonderen Fällen vorzeitig kündigen, in der Regel ist dafür die Zustimmung des Vertragspartners notwendig. Und wenn er schon eine Mindestlaufzeit verankert hat wird er wohl nicht freiwillig vor Ablauf dieser Zeit einer Kündigung zustimmen.
    Das heißt, diese 24 Monate werden wohl ausgesessen werden müssen. Ungenügender telefonischer Kundendienst, unfreundliche Telefonisten, Doppelabbuchungen... etc reichen für eine außergewöhnliche Kündigung nicht aus. Da zeigt jeder Richter einen Vogel.

    Ausreichende Gründe für eine quasi selber herbeigezogene Kündigung sind grobe Vertragsbrüche wie: Permanenter Ausfall mehrerer Kanäle, unerträglich schlechte, kaum sehbare Bild-, oder Tonqualität und ähnlich schwerwiegende Gründe...

    Bei einer Doppelabbuchung würde der Richter nur fragen, wieso die doppelte Abbuchung nicht zurückgeholt wurde....

  5. #29
    Registriert
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    18.329
    Danke gesagt
    4.446
    Dank erhalten:   11.197

    Standard AW: Immer wieder Ärger mit PYUR

    @Miama

    Es geht hier darum, dass deshalb doppelt abgebucht wird, weil für eine und denselben Vorgang zwei Vertragsnummern angelegt wurden, die nun nicht berichtigt werden.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.11.2015, 14:22
  2. Immer wieder Ärger mit Nachbarn
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 15:04
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 13:50
  4. Immer wieder ärger mit dem Ex
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 00:14
  5. immer wieder ärger
    Von Mattz im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 21:55

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige