Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Steht mir nach einem Jahr noch mein Lohn zu oder überhaupt eine Lohnabrechnung?

  1. #1
    Lohi2010
    Gast

    Standard Steht mir nach einem Jahr noch mein Lohn zu oder überhaupt eine Lohnabrechnung?

    Hallo.

    Ich habe dieses Thema erstellt:
    http://www.hilferuf.de/forum/beruf/1...r-eine-zu.html

    Nun mal in kurz Form:
    Ich habe am 22. 24. 28. Oktober 2010 für eine Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Am 22. habe ich 5 Stunden gearbeitet, am 24. 7 Stunden und am 28. 8 Stunden. Alles ohne Pause. Da ich das Geld brauchte und leider nur 5,20€ die Stunde bekam, steht mir doch ein Lohn von 104€ zu. Oder etwa nicht?

    Der Lohn wurde mir nur Anteilig bezahlt. Am 30.10. kündigte ich.

    Ich habe jetzt einen Brief hingeschrieben, dass wenn ich nicht den Lohn bekomme, ich wenigstens eine Lohnabrechnung bekommen möchte.

    Die Sachbearbeiterin von der ZA-Firma rief an (obwohl ich ein Telefonat nicht will - sondern alles schriftlich - so stand es auch im Brief) und mein Bruder (er hebte ab) sagte sie dann, dass ich mein Gehalt und alles vergessen kann.

    Heute habe ich mit der Post meine Lohnsteuerkarte 2010 wieder erhalten. Ich wollte ja eine Lohnabrechnung haben und habe diese dann mit dem Brief hingeschickt.

    Wie kann ich jetzt vorgehen?
    Steht mir nach über 1 Jahr nocht Gehalt zu?
    Oder wenigstens eine Lohnabrechnung? Die habe ich nämlich bis heute nicht erhalten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Lohi2010

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Persil
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    383
    Danke gesagt
    82
    Dank erhalten:   204

    Standard AW: Steht mir nach einem Jahr noch mein Lohn zu oder überhaupt eine Lohnabrechnung?

    Lieber Lohi,
    rechnerisch magst ja recht haben, dass bei einem Stundenlohn von 5,20€ bei geleisteten 20 Stunden Arbeitszeit 104,00€ auszuzahlen wären.
    Das Problem wird folgendes sein: Du hast die Pausenzeiten als Arbeitszeit mit gerechnet und das geht nicht.
    Der Arbeitgeber ist nämlich verpflichtet dir Pausenzeiten zu genehmigen und du als Arbeitnehmer bist verpflichtet sie auch einzuhalten. Wenn du nun durcharbeitest ohne Zustimmung des Arbeitgebers ist das einzig und allein dein Bier und vergeudete Zeit.

    Zitat Zitat von Lohi2010 Beitrag anzeigen
    ... steht mir doch ein Lohn von 104€ zu. Oder etwa nicht?
    Nein, der Lohn von 104,00€ steht dir nicht zu, eben weil Pausenzeiten nicht vergütet werden.

    Zitat Zitat von Lohi2010
    Der Lohn wurde mir nur Anteilig bezahlt.
    Der Lohn wurde dir vermutlich gemäß deiner zu erbringenden Arbeitsleistung bezahlt, halt ohne Pausenzeiten.
    Und das ist wahrscheinlich leicht weniger als deine 104,00€!


    Zitat Zitat von Lohi2010
    Heute habe ich mit der Post meine Lohnsteuerkarte 2010 wieder erhalten. Ich wollte ja eine Lohnabrechnung haben und habe diese dann mit dem Brief hingeschickt.
    Und was sollen sie mit deiner Lohnsteuerkarte nun noch machen? Heutzutage wird doch alles elektronisch gemacht.

    Zitat Zitat von Lohi2010
    Steht mir nach über 1 Jahr nocht Gehalt zu?
    Ein ganz klares, nein, dir steht nichts mehr zu.
    Zitat Zitat von Lohi2010
    Oder wenigstens eine Lohnabrechnung?
    Also einen Lohnzettel solltest du schon bekommen haben damals. Ob du den nach einem Jahr bekommst, darf angezweifelt werden, den sie werden nur einmalig ausgedruckt.

    Mit freundlichen Grüßen Persil

  4. #3
    chrismas
    Gast

    Standard AW: Steht mir nach einem Jahr noch mein Lohn zu oder überhaupt eine Lohnabrechnung?

    Ein Lohnzettel steht jedem zu, alleine schon wegen den Sozialversicherungsbeiträgen ist das wichtig, diese zu erhalten, weil man sonst Sozialleistungsbetrug vom Arbeitgeber unterstellen könnte.

  5. #4
    john-2
    Gast

    Standard AW: Steht mir nach einem Jahr noch mein Lohn zu oder überhaupt eine Lohnabrechnung?

    Hallo,

    ja, Du hast Anspruch auf eine korrekte Lohnabrechnung und eine Jahressteuerbescheinigung, falls es sich bei Deiner Beschäftigung nicht um eine unentgeldliche Probearbeit gehandelt hat (...steht im Arbeitsvertag).

    Ob Abzüge von Deinem Lohn vorgenommen werden hängt von der Art der Beschäftigung und ggf. von Deiner Steuerklasse ab. Warst Du rentenversicherungspflichtig beschäftigt? Oder 400 E-Job?

    Dein Anspruch auf Arbeitnehmerlohn verjährt nach dem neuen Schuldrecht nach 3 Jahren. Für weitere Informationen gib mal "verjährung lohn arbeitnehmer" in Deine Lieblingssuchmaschine ein.

    Freundliche Grüße

    John

  6. #5
    Lohi2010
    Gast

    Standard AW: Steht mir nach einem Jahr noch mein Lohn zu oder überhaupt eine Lohnabrechnung?

    Hallo.
    Ich möchte jetzt etwas klar stellen:
    1. Habe ich auf 400€ Basis gearbeitet
    2. Habe ich KEINE PAUSEN genommen
    3. Einen Lohnzettel habe ich auch nicht (überhaupt nichts!!!) erhalten
    Wie kann ich jetzt weiter vorgehen?
    Was steht mir zu?
    Kann ich sagen, dass mir mein Gehalt noch zusteht?
    Und was ist mit einem Lohnzettel? Da ich noch nie etwas erhalten hatte, müsste ich doch eigentlich mal einen bekommen, wenn ich nachfrage, oder?!
    Grüße, Lohi2010.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2011, 07:43
  2. Nach einem Jahr Trennung immer noch fertig
    Von Lilli666 im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 18:28
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 23:00
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 14:08
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 12:32

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige