Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Umgang mit Tochter (fast 20)

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    24
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Umgang mit Tochter (fast 20)

    Das Verhältnis zu meiner Tochter war schon immer angespannt. Ich denke, das kommt daher, dass sie vom Typ her ganz anders ist als ich.
    Ich muss jetzt ein bißchen weiter ausholen:
    Ich habe nicht so viel Selbstbewußtsein, bin sehr angepasst, nicht auffallend und habe manchmal konservative Ansichten, bin nicht sehr kommunikativ und kann Probleme mit anderen nicht gut angehen.

    Meine Tochter ist:
    aufgeschlossen, direkt, sagt was sie sich denkt, hat auffallende lange und farbige Fingernägel, ihr ist es egal, was andere denken. Wenn sie sagt, sie macht das und das, kann man ihr es nicht ausreden. Sie ist sehr kommunikativ, redet mit jedem, doch dann leider nur immer über sich. Andere schütten oft ihr Herz bei ihr aus und suchen Rat. Nur schulisch war es immer schwierig, sie ist nicht ehrgeizig und hat nur durch Ausgleichen die mittlere Reife geschafft, macht z.Z. eine ausbildung zur Zahnarzthelferin und macht im Juli die Abschlussprüfung. Ich hoffe sie besteht sie gut, denn sie lernt wieder sehr wenig.

    Seit sie 17 ist, war sie so gut wie weg von zuhause:
    Sie war dann oft bei ihrem Freund, am Wochenende immer - ist mit 18 mit ihm in eine Wohung gezogen und nach 1 3/4 jahren hat sie die Beziehung beendet und ist nach Hause zurückgekommen. War dann allerdings nicht oft da, weil sie nach der Arbeit bei ihrer Freundin war und ich sie wiedere nicht zu gesicht bekommen habe. Nach zwei Monaten hat sie wieder eine Freund und ist von Anfang an gleich wieder fast nur bei ihm gewesen. Das istt jetzt 10 Monate her. Sie sagt zwar, dass sie noch zu Hause wohne, doch fakt ist, dass sie so gut wie nie da ist.
    Nur von Donnerstag auf Freitag schläft sie bei uns, weil sie am Freitag Schule hat und mit ihrer Freundin fährt.

    Nun zum eigentlichen Problem:

    Wenn sie weg ist freue ich mich, wenn sie kommt. doch ist sie dann da, kritisiere ich sie, weise sie auf ihre Schwächen hin und dann kommt es natürlich gleich wieder zu einem Streit. Das will ich eigentlich nicht. ich möchte ihr gerne mal was Positives sagen, sie loben, doch das kann ich ganz schwer. Ich tu mich leichter jemanden zu kritisieren, als ihn ehrlich zu loben. Sobald ich merke, dass Gefühle bei mir dabei sein, kommen bei mir die Tränen. Auch bei ehrlichen Gesprächen ist das der Fall.

    Ich habe das Gefühl, es ist einfach eine Wand zwischen uns und mir gehts am besten, wenn ich zwar weiß, was sie macht, aber sie nicht da ist - auf der einen Seite. Doch ich sehne mich auch, nach einem guten Verhältnis zu ihr - einem vertrauensvollen, ehrlichen und dann mache ich immer wieder den gleichen Fehler.

    Ich denke oft, ich habe sie mit meinem Verhalten aus dem haus getrieben.

    Wem geht es ähnlich oder kann mir tipps geben?


    Wem

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Werner
    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    10.613
    Danke gesagt
    1.969
    Dank erhalten:   4.670
    Blog-Einträge
    30

    Standard AW: Umgang mit Tochter (fast 20)

    Zitat Zitat von Rose61 Beitrag anzeigen
    ich möchte ihr gerne mal was Positives sagen, sie loben, doch das kann ich ganz schwer.
    Hallo Rose,
    zum Einen: Wann gelingt dir das denn schon,
    was du oben als Wunsch beschrieben hast -
    und wie machst du das? Kann es sein, dass
    du dich dann (wenn es klappt) innerlich auf
    deine Tochter einlässt, dir eingestehst, dass
    du sie liebst?

    Zum Anderen: Ich vermute mal, ihr beide
    seid unterschiedliche Persönlichkeitstypen -
    da ist es normal, dass nicht alles immer
    harmonisch läuft und man sich immer wie-
    der zusammenraufen muss. Lies doch mal
    hier nach, das könnte dir helfen, das zu
    respektieren, was du an dir und ihr wahr-
    nimmst und vielleicht bisher nicht verstehst:
    www.handlungstyp.de (dein Typus, denke ich)
    www.beziehungstyp.de (deine Tochter?)

    Viele Grüße erstmal,
    Werner

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Falscher Umgang für meine Tochter?
    Von snowwhite25 im Forum Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 17:33
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 10:25
  3. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 20.06.2010, 23:03
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 21:39
  5. Umgang meiner 15 jährigen Tochter
    Von Street im Forum Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 15:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige