Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Angst um meine Schwester

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Angst um meine Schwester

    Hallo an alle!
    Ich mache mir große Sorgen um meine Schwester. Sie ist seit 1 1/2 Jahre mit jemanden zusammen, der sie richtig scheisse behandelt.
    Begeistert war ich von Anfang an nicht so recht von ihm, weil er vom Ausdruck und seinem Verhalten her wirklich "eiskalt" ist. Über sowas kann man ja noch hinwegsehen, wenn er sie trotzdem glücklich macht.
    Aber es sind schon so viele Dinge vorgefallen und meine Schwester geht immer mehr kaputt...sie ist nur noch Haut und Knochen, extrem blass und unheimlich unsicher selbst gegenüber der Familie geworden.
    Dieses WE war es wieder mal richtig schlimm. Es war der Geburtstag meiner Mama und wir wollten gemeinsam Essen gehen. Wir sind zu Fuß gegangen - er mal wieder Meter weit vorweg (er zeigt meiner Familie sehr deutlich, dass er nichts mit Ihnen zu tun haben will...mit seinen Eltern hat er keinen Kontakt - auch zu seinen Geschwistern fast gar nicht) und meine Schwester natürlich hinterher. Es fing an zu regnen und irgendwann kam meine Schwester alleine leicht verheult uns entgegengelaufen. Er ist abgehauen und hat sie beschimpft, weil sie keinen Regenschirm mitgenommen hat und überhaupt wie sie so doof sein kann - es sah doch schließlich schon nach Regen aus. Weil er naß geworden ist, ist er dann einfach abgehauen und hat meine Schwester und uns einfach stehen lassen (sind natürlich trotzdem Essen gegangen).
    So läuft es immer...das ist nur das letzte Beispiel...egal was meine Schwester macht - es ist falsch oder nie gut genug. Er bezeichnet sie als dumm, faul und schmutzig...auch vor seinen Freunden (das weiß sie auch). Im Juli sind die zwei zusammengezogen (obwohl ihr alle davon abrieten). Dadurch ist es richtig schlimm. Meine Schwester ist ihm zu liebe nicht zum Arbeitsplatz gezogen und nimmt nun täglich 3 Stunden Autofahrt und hohe Spritkosten in Kauf. Nach der Arbeit darf Sie noch oftmals für ihn Sachen besorgen. Er will ganz spezielle Cornflakes haben oder meine Schwester hat Taschentücher von Zewa gekauft - er will aber nur die von Tempo und das sofort!
    Anschließend darf Sie kochen, Schnittchen für ihn machen, abwaschen, dann nur noch duschen uns ins Bett und um 4 Uhr morgens wieder aufstehen. Alles während er Computer spielt - sein Fahrtweg zur Arbeit 5 Min. und neben seinem Arbeitsplatz ist auch gleich ein Supermarkt...er hat nachmittags schon Feierabend. Putzen tut auch nur Sie - er rührt keinen Finger.
    Ihre Post öffnet er auch und das Handy wird regelmäßig kontrolliert (auch der Computer und persönliche Dinge wie Gehaltsabrechnung, Konto, etc.) und wenn ich mit meiner Schwester telefoniere sitzt er daneben und hört mit. Er beschimpft sie, weil angeblich SIE ihn kontollieren würde?!
    Meine Schwester hatte nach dem Streit auf'm Geburtstag Angst er fährt nach Hause und zerstört ihre Sachen. Sie kann auch nicht beweisen, dass sie dort wohnt und sie die Möbel zusammen gekauft haben. Er wollte, dass der Mietvertrag nur auf seinen Namen läuft und sie die hälftige Miete und den hälftigen Kaufbetrag der Möbel grundsätzlich nur BAR an ihn auszahlt.
    Ich habe ihr schon oft gesagt, dass sie dadurch Probleme bekommt, wenn sie sich irgendwie trennen sollten.
    Jetzt kommt hinzu dass er seine Meisterprüfung macht...er ist momentan finanziell abhängig von meiner Schwester. Er hat ihr gedroht, wenn sie ihn jetzt verlässt und ihm somit die Meisterprüfung versaut, dann macht er ihr das Leben zur Hölle. Das hat mir meine Schwester am WE erzählt, als ich sie mir mal wieder zur Brust genommen habe.
    Ich rede ihr immer wieder ins Gewissen, aber sie will bei ihm bleiben.
    Als sie am WE dann nach Hause fuhr hatte ich mal wieder unheimlich viel Angst um sie. Er hat eine Waffe zu Hause und er ist halt einfach so ein kräftiger Kerl.
    Wir haben in dieser Nacht noch telefoniert - da hat er ihr das Telefon aus der Hand gerissen und mir lautstark gedroht und aufgelegt.
    Meine Schwester rief gleich an und hat sich entschuldigt (mal wieder typisch - was kann sie denn dafür??!!) und meinte nur ich soll mir keine Sorgen machen. Leichter gesagt als getan. Bin mit meinem Freund bei meiner Mama geblieben, weil mein Vater zur Arbeit musste und sie fix und fertig war. Keiner von uns hat ein Auge in dieser Nacht zubekommen. Bin am Sonntag 2x zusammengebrochen...ich kann nicht mehr...ich mache mir solche Vorwürfe, weil ich sie damals bei so'ner Partnerseite angemeldet habe (war eigentlich nur lieb gemeint, weil sie so traurig war ohne Freund) und ihn dadurch kennengelernt hat. Dank mir ist meine Familie am Ende und meine Schwester stürzt sich immer mehr ins Unglück.
    Ich habe ein wenig das Gefühl, dass er sie vielleicht nach der Meisterprüfung sitzen lässt und sie bis dahin nur ausnutzen will (würde mich trotz des Geldes was meine Schwester verliert und der ganzen Schmerzen trotzdem freuen...dann kanns wenigstens wieder bergauf gehen)...meine Schwester befürchtet das auch...aber trotz allem glaubt sie an die Beziehung und nach einem richtig großen Streit ist er dann auch wieder ganz "lieb" und will sich bessern...
    Neben der Angst meiner Schwester passiert etwas oder sie geht kaputt, habe ich auch Angst, dass er versucht sie von uns zu entfernen. Mein Vater erlaubt ihm nicht mehr zu ihnen zu kommen (dieses WE gab Ihnen den Rest) und mein Freund auch nicht mehr seitdem er mir gedroht hat (er hat auch schon Angst um mich).
    Tut mir Leid, dass ich alles so durcheinander geschrieben habe...aber 1 1/2 Jahre mit diesem Kerl sind schwer zusammenzufassen. Der Inhalt meines Textes bezieht sich fast nur auf die letzte Woche...es ist schon viel mehr passiert.
    Ich schreibe das ganze aus der Hoffnung, ob mir irgendjemand einen Tipp geben kann wie ich mich weiterhin richtig verhalten/ was ich machen soll...vielleicht geht es dem einen oder anderen ja auch so bzw. jemanden ist schon soetwas passiert.

    Vorab schonmal vielen Dank!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von karma
    Registriert seit
    05.12.2007
    Beiträge
    1.939
    Danke gesagt
    71
    Dank erhalten:   531

    Standard AW: Angst um meine Schwester

    Deine Schwester ist ihm hörig. Frage mich nicht warum, aber solche Männer können nur existieren, wenn sie die richtige Partnerin haben. Und deine Schwester ist in dieser Opferolle gefangen. Ich kenne solche Männer. Sie tun nur schlechtes. Sie machen einem Menschen das Leben zu Hölle. Sie schlagen und vergewaltigen und durch ihre Machtgelüste schweben sie auf Wolken wenn der andere tief am Boden liegt. Du hast recht in der Vermutung das er sie fallen läßt, wenn er seine Meisterprüfung geschafft hat. Aber Täter lassen ihre Opfer nur dann fallen, wenn ein noch besseres Opfer da ist.

    Lies dir die Seite durch. Dort findest du Adressen und E- Mail Beratungstellen. Sie haben auch Chat-Räume wo du mit einer Sozialarbeiterin reden kannst.

    Frauenhaus, Hilfe- Beratung bei Vergewaltigung, sexuelle Belästigung, Missbrauch, Misshandlung, vermisste Kinder und weitere Verbrechen

    das-beratungsnetz.de - psychosoziale Onlineberatung durch Experten /beratungslotse/institut/listfirms.php?beratungsfeld=20

    Die Seiten zeigen dir, wo eine solche psychische Gewalt ausgeübt wird, ist meist auch schon die körperliche Gewalt.


    karma

  4. #3
    Registriert Avatar von Eiskalter_Engel
    Registriert seit
    09.04.2008
    Ort
    zu Hause
    Beiträge
    613
    Danke gesagt
    29
    Dank erhalten:   80
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Angst um meine Schwester

    ist das hart...boa...ich verstehe ehrlich gesagt..solche frauen nicht..die sich das antun...dann doch lieber allein sein...als..sowas durchzuleiden..karma hat gute seiten angegeben..für sowas gibt es ja extra frauenhäuser...die sollte da hin gehen..wenn sie angst vor ihm hat..und sie hat euch...eine 'gute' familie..so kommt es zumindest rüber...ihr macht euch sorgen um sie...und ich denke..wenn sie wirklich raus wollen würde aus dem chaos..könnte sie das auch..ihn einfach schmeißen..fertig..er wird sie sowieso..irgendwann fallen lassen..wenn er ein besseres opfer gefunden hat..und es gibt genug von solchen..

    ich denke..es würde sogar reichen..wenn sie eine zeit lang bei ihren Eltern bleibt oder bei dir und deinem freund..oder irgendwo...wo sie nicht alleine ist...und sie sich sicher fühlt...aus..wut...würde ich ihn sogar extra..in solch einer situation schmeißen das ers nicht schafft...das wäre ne lehre..für ihn...

    ich finde es persönlich auch richtig gut das du dich für sie so einsetzt...und ich denke..von liebe..kann aus beiden seiten nicht die rede sein...denn deine schwester verdient...um einiges..einen besseren typen..einen zumindest...der liebt ^^ und dieser liebt nur sich selbst...ansonsten..wende dich an die von karma angegebenen seiten...viel erfolg...
    Ich bin ein eisiger Engel, so blendend schön im Licht, doch es bringt nichts mich zu lieben, denn Gefühle hab ich nicht!

  5. #4
    Registriert Avatar von Micky
    Registriert seit
    26.01.2005
    Ort
    L.E.
    Beiträge
    7.139
    Danke gesagt
    11.808
    Dank erhalten:   8.852

    Standard Angst um meine Schwester - aber SIE muß wachwerden!

    Du kannst nur für sie dasein,wenn sie endlich munter wird.

    Daß sie NICHT im Mietvertrag steht,ist GUT(!) für sie -denn:
    dann haftet ER allein für die Miete!
    Sie kann sofort dort weggehen!

    Zwar ist die bisher gezahlte "Miethälfte" immer weg--aber---sieh es mal als "Besuchsgebühr"/Nutzungsanteil.

    Würde es aber NICHT der Schwester sagen,sonst ändert ER den MV---und dann würde Deine Schwester nämlich im Zweifel für DIE KOMPLETTE Miete haften. ER kann sie da richtig böse linken!

    Bezüglich der Möbel könnte sie bei Trennung "Herausgabe" fordern oder eine Erstattung der hälftigen Kaufpreise (abzüglich Abschreibung/Abnutzungsminderung)
    -
    dazu bräuchte sie nur Zeugen,die bestätigen,daß die Sachen ihr "mitgehören" oder von BEIDEN bezahlt wurden.
    Und ihre EIGENEN SACHEN kann sie ggf.auch rausholen lassen---zur Not per Polizei.

    Da ER offenbar nicht so viele Freunde/Familienmitglieder zur Hilfe hätte,wie Deine Schwester,würde ich auch diesbezüglich erst mal ruhig bleiben!

    Ist zwar nicht schön,aber ggf.könnte man per Gericht "Herausgabe" /Gelderstattung erklagen.

    Und--weißt Du---das Geld,die Werte sind unwichtig,wenn es um das LEBEN Deiner Schwester geht ,um einen heilgebliebenen Körper
    und um die Gesundung ihrer Seele ...


    Es ist noch nicht "ihre Schmerzgrenze" erreicht.

    Vielleicht kannst Du reden mit ihr---aber---oft muß erst ein Schock
    das Opfer munter machen.

    Gruß!
    Micky

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Angst um meine Schwester

    Danke für eure Antworten!
    Meine Mama hat meine Schwester auch vor 2 Wochen dazu bekommen für einige Zeit wieder zu Hause einzuziehen - damit er mal merkt, was sie alles für ihn tut und es vielleicht irgendwie zu schätzen weiß. Sie wollte dann eigentlich nur zur Wohnung und Sachen packen und am nächsten Tag nach der Arbeit zu meinen Eltern kommen. Daraus ist natürlich wieder nichts geworden, weil er mal wieder so lieb war und ihr sagte dass er eine Trennung auf Zeit nicht dulden würde.
    Eigentlich habe ich in erster Linie Angst um sie, aber ich bin manchmal auch richtig sauer....weil sie alles macht, was sie so an anderen kritisiert und das dann auch noch schlimmer. Meine Mama schwankt auch immer hin und her - ob sie mehr Abstand zu meiner Schwester möchte. Meine Schwester kommt immer zu uns um ihr Herz auszuschütten (wenn mal wieder was vorgefallen ist). Sie weiß selber eigentlich wie scheisse er zu ihr ist. An meinem Geburtstag rief sie mich an...total am Ende (er hatte bei studivz seinen Beziehungsstatus auf solo gestellt [angeblich als Scherz]). Meine Schwester ist da zufällig drauf gestoßen und war natürlich verwirrt. Als sie mir das erzählte war ich so sauer auf ihn. Ich meinte sie soll sich das nicht gefallen lassen. Als sie dann später zu meiner Feier kam war natürlich wieder alles bestens - für mich war der Tag aber schon wieder gelaufen.
    Wir sind eigentlich nur noch fix und fertig...gerade meine Mama. Sie möchte einfach mal "Ruhe" haben. Und ich kann es auch verstehen. Mir geht es auch fast immer schon so...ich weiß gar nicht wann ich zuletzt vollkommen glücklich war - wenn alles toll läuft kommt ein Anruf von meiner Schwester von wegen sie will nicht mehr leben...da kann man sich noch so sehr über einen tollen Arbeitsplatz, einen super Freund und die erste eigene Wohnung freuen - man macht sich nur noch Sorgen.
    Ich dachte immer es wird besser, wenn Sie einen Freund hat - wenn Sie an Selbstbewusstsein gewinnt...aber wie man sieht lag ich da wohl falsch.
    Ich komme mir irgendwie schon immer wie der große Bruder statt die kleine Schwester vor. Trotzdem liebe ich sie über alles...aber hin und hergerissen ist man schon manchmal. Letztendlich werden wir aber wohl immer hinter ihr stehen...ich glaube als Familie kann man auch nicht anders.

    @ micky
    Natürlich ist mir das Leben meiner Schwester wichtiger - keine Frage!!
    Ich habe nur manchmal Gedanken darüber gemacht was für Rechte sie überhaupt hätte, wenn er sie plötzlich nicht mehr in die Wohnung lässt. Ich will es nicht hoffen, aber wenn es irgendwann soweit kommen sollte...dann steht sie da mit keinem Cent auf'm Konto und Möbel weg, Kaution weg.

    @ eiskalter_engel
    Ich verstehe "solche Frauen" auch nicht. Ich würde mir nie etwas von einem Mann gefallen lassen und dank meines Vaters (bestes Beispiel eines Mannes wie man sie aus'm Buch kennt) habe ich mir immer geschworen, dass ich meinen Mann/Freund niemals zu sehr verwöhnen werde - er soll genauso viel im Haushalt machen wie ich. Meinen Freund konnte ich da bisher schon ganz gut "erziehen" ;-)
    Der Freund meiner Schwester würde es mit mir keine 5 Min aushalten.
    Und alleine müsste meine Schwester auch sicherlich nicht lange sein. Sie ist eine total Hübsche (momentan nur etwas zu dünn).
    Ich bin mir sicher, wenn sie in meiner Situation wäre, dann wäre sie auch total gegen diesen Kerl. Das ist ihr auch sicherlich bewusst...nur muss da ja irgendwas sein, wo sie noch festhält.

    @ karma
    Geschlagen hat er sie wohl noch nicht (zumindest hat sie mir das immer wieder geschworen) aber die "psychische Gewalt" liegt auf jeden Fall vor.
    Was die Opferrolle betrifft...ich habe das Gefühl, dass er in seiner Kindheit mal das sogenannte Opfer war. Er war der Älteste von 4 Kindern - alle sind mit 18 von zu Hause ausgezogen und haben keinen Kontakt mehr zu den Eltern. Da wird sicherlich auch einiges vorgefallen sein. Er will meiner Schwester nicht erzählen was genau, nur dass er keine schöne Kindheit hatte. Ich denke wenn den Eltern beispielsweise nie etwas gut genug war, dann überträgt sich das auch auf die Kinder. Deshalb kann ich ihn trotz allem nicht richtig hassen...er tut mir Leid, obwohl ich ja eigentlich nichts genaues über seine Kindheit weiß.
    Ihn zu hassen wäre viel leichter :-/ so denke ich mir nun, dass er vielleicht gar nichts dafür kann.
    Konnte die Links von dir nur kurz überfliegen, werde aber wenn ich Feierabend habe genauer gucken. Vielen Dank dafür! :-)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 02:15
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 10:43
  3. Angst um meine kleine Schwester
    Von Kyra89 im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 22:26
  4. Meine Schwester war meine beste Freundinn
    Von katip im Forum Freunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 17:04
  5. Meine Schwester macht mir Angst - Was ist los mit ihr?
    Von Secret_Angel im Forum Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 18:40

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige