Anzeige
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 910
Ergebnis 46 bis 49 von 49

Thema: homeschooling- wie erfolgreich?

  1. #46
    Registriert
    Registriert seit
    15.04.2016
    Beiträge
    809
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   304

    Standard AW: homeschooling- wie erfolgreich?

    Zitat Zitat von gigi2 Beitrag anzeigen
    [/B]An den berufsbildenden Schulen (Wirtschafts/FOS und Berufsschule) bei denen meine Kinder tätig sind, ist das bisher nicht üblich gewesen. Soweit ist in Bayern die Digitalisierung noch gar nicht vorangeschritten.
    Ob die Lehrer einen PC für den häuslichen bereich fordern können, entbehrt wohl der gesetzlichen Grundlage. Wenigstens momentan.

    Du meinst immer alles kann man sich ausleihen. Tja, da liegt doch der Hase im Pfeffer begraben, die Eltern haben schlichtweg nicht das Geld - genau das hat vickymitAnja uns doch erklärt.
    Ich habe diese Aussage am Anfang vehement in Frage gestellt und musste mich eines besseren belehren lassen.
    Es kommt auch auf die Ausbildung an.
    Bei meiner musste ich öfters in im Internet Informationen recherchieren und auch die Links dazu kopieren.
    Dann alle berichte auf PC schreiben.
    Es wurde sogar vorgegeben wie die Abstände sein sollen und welche schreibform wir benutzen sollen.
    Wer es nicht macht bekommt eine schlechte Note oder sogar eine 6 wenn man ganz viel Pech hat.
    Auch hatte diese Berufschule eine eigene Homepage gehabt wo man extra Aufgaben ausdrucken konnte oder man wurde informiert, wenn der Unterricht ausgefallen war.
    Und das ist schon Jahre her das ich meine Ausbildung abgeschlossen habe.
    Mittlerweile ist das sicherlich mehr geworden.

  2. Anzeige

  3. #47
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    648
    Danke gesagt
    61
    Dank erhalten:   118

    Standard AW: homeschooling- wie erfolgreich?

    Ich denke, dass es insgesamt große Unterschiede gibt.
    Bei der Klasse meiner Tochter funktioniert das zu Hause arbeiten wunderbar.
    Bei meinem Sohn klappt es gar nicht.

    Die Lehrer rücken die whatsapp Nummern nicht raus (was sie allerdings auch nicht müssen) und einige Eltern sind offenbar nicht in der Lage mit ihren Kindern Aufgaben zu lösen oder die Mails zu öffnen.
    In der Elternwhatsappgruppe ist Bambule. Mittlerweile bin ich da schon wie einige andere Eltern rausgegangen und arbeite mit meine Sohn die Aufgaben einzeln zu Hause ab.

  4. #48
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    1.350
    Danke gesagt
    715
    Dank erhalten:   575
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: homeschooling- wie erfolgreich?

    @anjamitvicky

    das Problem ist: rückt der Lehrer einmal seine private Telefonnummer raus - dann hat er keine Freizeit mehr. Du glaubst gar nicht wie penedrant manche Leute sind.

    Bei uns ist das so geregelt: die Schüler können zwischen 8 und 12 Uhr jederzeit ein Mail schreiben. Meine bekannten Lehrer rufen dann sofort bei den Schülern zurück (mit unterdrückter Nummer). Es bringt ja herzlich wenig, wenn ein Schüler grade über eine Aufgabe brütet und der Lehrer meldet sich Stunden später. Dann muss der Schüler sich erst wieder rein denken, dass wäre echt nervig.
    Aber selbst wenn Schüler nachmittags oder abends eine Mail schreiben - bekommen sie auch sofort eine Antwort.
    Wobei das vermutlich nicht alle Lehrer so machen - das ist halt ein Service von manchen Lehrern.

    Die Lehrer dürfen aber nicht in die whatsap Gruppen von den Schülern - wäre super, ist aber verboten.
    Manche Schüler sind oft abgetaucht für die Lehrer. Dann bleibt dem Lehrer echt nur über den Klassensprecher einen Aufruf in den Whats Ap Gruppen zu starten.

    Du glaubst gar nicht, welche Ausreden Schüler so bringen. Der Fantasie ist da keine Grenzen gesetzt.
    Anderseits, wie wären denn wir in der Situation gewesen?
    Meine Tochter hätte in der 8. oder 9. Klasse Halligalli gemacht und den Lehrer genauso verarscht wie sie jetzt verarscht wird.
    Das ist halt ein schwieriges Alter, weil die Kinder nur den Lehrer austrixen wollen und nicht merken, dass sie sich selbst am meisten schaden.
    In der 10. Klasse setzt dann schon wieder die Eigenverantwortung ein. Da klappt es dann besser.

    Ich hätte mir ehrlich auch nicht vorstellen können, wie man Eltern mit der jetzigen Situation belastet.
    Ich nehme alles zurück, was ich am Anfang deines Beitrages dazu geschrieben habe.
    Theorie und Praxis sind halt etwas anderes.
    Kopf hoch und lass dich nicht unterkriegen.

  5. #49
    Registriert
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    395
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   116

    Standard AW: homeschooling- wie erfolgreich?

    @gigi

    mein Mann hat in Bayern fast 60 FOS im Auftrag des KM evaluiert -
    das kann man so pauschal nicht sagen,
    dass digitale Lernumgebungen oder Hausaufgaben in BY an FOS/BOS nicht üblich sind.

    Gerade im Moment weiß ich von einer Schule,
    dass der komplette Unterricht während der einzelnen Präsenzzeit online mit Anwesenheitspflicht am device durchgeführt wird.

    Und klar kann man für die Lehrkräfte einen pool von Dienstrechnern anschaffen,
    gibt ja für die Schule auch einen PC für die Schulleitung etc..,
    hat mein Mann schon ewig für das homeoffice;
    beispielsweise jetzt aus dem Digitalisierungpaket.
    Das muss vom Datenschutzgesetz eigentlich auch so sein (!),
    da man keine sensiblen Daten (SchülerInnen...) auf den privaten Geräten haben soll - eigentlich sollte jeder Unterricht auf Dienst-Devices geplant und gespeichert werden,
    das macht nur keiner oder es wird halt weg geschaut.

    Auch könnte ein Verleihpool für SuS angelegt werden - machen
    auch viele Universitäten.
    Da gehören halt Bedarfsanalysen her und Versicherungsregelungen. Bei uns in der Stadt vergibt ein Gymnasium ab der 10. Klasse an alle seine SuS ipads für die letzten drei Schuljahre.

    ________________________________________
    ich gebe meine email und auch whats app Nummer/also Handynummer immer raus und kenne das auch von den meisten Kollegen;
    über die ganzen Jahre ist da noch nie was passiert, was nicht passend ist und ich weiss nur von einer einzigen Lehrerin, dass die sich mal über die Penetranz einer Mutter beschwert hat.
    Wenn es zu viel wird, kann man es auch als Lehrer ja mal sagen.

    ________________________
    Ich hatte vorhin auch meinen ersten Versuch mit einer digitalen Lernumgebung (nicht FOS....) ,
    habe die Schüler zur normalen Unterrichtszeit in einem Videokonferenz-Raum treffen wollen..
    ....
    - einer hat die Anleitung nicht verstanden, weil sein Handy auf Englisch ist,
    meine Screenshots aber von der deutschen app sind
    - einige haben sich tot gestellt und wollten hinterher die Zusammenfassung
    - zwei hatten sich abgemeldet, da Zahnarzt und einer muss heute 800 km fahren, um seine Tante zu holen um sie vor Corona zu schützen (und kapiert gar nicht, dass er das eh nicht dürfte....)
    etc.

    Voller Erfolg.
    Geändert von dr.superman (31.03.2020 um 17:14 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung
    Von Composer83 im Forum Beruf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2019, 14:24
  2. Warum bin ich nicht erfolgreich?
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 08:43
  3. Wie flirte ich als Frau erfolgreich???
    Von soreiya im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 18:08
  4. Erfolgreich Trennen?
    Von C'est la vie im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 21:38

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige