Anzeige
Seite 3 von 21 ErsteErste ... 23413 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 101

Thema: Habe ich ein "Muttersöhnchen" erzogen?

  1. #11
    Registriert Avatar von Paletti
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    1.582
    Danke gesagt
    483
    Dank erhalten:   460

    Standard AW: Habe ich ein "Muttersöhnchen" erzogen?

    Muttersöhnchen sein bei der Mutter ist bestimmt leichter, als dann eine Beziehung führen zu können. Man hat sozusagen das ewige Kind noch nicht abgelegt.
    Geändert von Paletti (13.11.2019 um 17:53 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #12
    Potplants
    Gast

    Standard AW: Habe ich ein "Muttersöhnchen" erzogen?

    ---
    Geändert von Potplants (31.10.2019 um 19:34 Uhr)

  4. Für den Beitrag dankt: Paletti

  5. #13
    Registriert
    Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    435
    Danke gesagt
    37
    Dank erhalten:   96

    Standard AW: Habe ich ein "Muttersöhnchen" erzogen?

    Man bezeichnet das auch als symbiotisches Verhalten.
    Versetz dich bitte mal in die junge Frau: Du findest jemanden interessant und die Mutter gibts gratis dazu.
    Mit über 60 hat man auch andere Interessen als "jüngere Leute" und das ist auch gut so.

    Mir tut dein Sohn ehrlich leid. Das kannst du doch nicht als Mutter wollen?

    Das Wichtigste, das wir unseren Kindern mit auf den Weg geben können ist doch ohne uns klar zu kommen.

  6. Für den Beitrag danken: CabMan, Ratte

  7. #14
    Registriert Avatar von Amory
    Registriert seit
    15.04.2016
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.275
    Danke gesagt
    2.227
    Dank erhalten:   822

    Standard AW: Habe ich ein "Muttersöhnchen" erzogen?

    Ich finde in jeder Wohngemeinschaft ist ein gewisses Mass an Kommunikation, wer wann wohin geht und wann er zurückkommt, normal.

    Ich denke wir können nicht beurteilen, ob Bergfräulein es übertreibt. Die Reaktion der Freundin spricht allerdings dafür.

    Es ist meistens seltsam, wenn ein erwachsener Mann mit 40 noch bei seiner Mutter wohnt. Spricht schon dafür, dass er bequem ist und würde mich als potentielle Partnerin auch zur Vorsicht mahnen.

    Aber ich finde es wird jetzt ein bisschen heftig die Schuld nur auf die Mutter geschoben. Der gute Mann hätte ja schon längst ausziehen können. Aber er hats vorgezogen, bei Mami zu bleiben. Das spricht ja auch nicht für ihn.
    Good thoughts, good words, good deeds...

    Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du merkst, dass du nur eines hast.
    Zitat: Mario de Andrade (1893 – 1945),

  8. Für den Beitrag danken: beihempelsuntermsofa, DuDoWest, Hajooo, Myristica, Wunderbar

  9. #15
    Registriert
    Registriert seit
    04.12.2018
    Beiträge
    869
    Danke gesagt
    205
    Dank erhalten:   891

    Standard AW: Habe ich ein "Muttersöhnchen" erzogen?

    (ok, ich schreibe ihm echt viel, aber ich möchte eben wissen, was er macht)
    Liebe TE,
    das alles was hier geschrieben wird, ist nicht böse gemeint, aber dieser Satz sagt eigentlich alles aus.

  10. Für den Beitrag dankt: Ratte

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 20.04.2019, 13:55
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 23:30
  3. Wünsche EUCH """"gute Freunde""""
    Von lebenserfahrene im Forum Freunde
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 19:13
  4. """"""""""""""LIEBE u. GEFÜHLE"""""""""""""""
    Von lebenserfahrene im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 18:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige