Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 24

Thema: Schreikind und Überforderung

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    428
    Danke gesagt
    37
    Dank erhalten:   96

    Standard Schreikind und Überforderung

    Eine meiner Nichten wurde im August Mutter.
    Ihre kleine Tochter entpuppt sich mittlerweile als Schreibaby.
    Ich hatte das bei meinen eigenen Kindern nie erlebt, nur ab und an in meiner zurückliegenden Arbeit als Krankenschwester am Rande mitbekommen. Bis wir diese Woche selbst in den Genuss kamen.

    Meine Nichte ist fertig mit den Nerven. Das Kind weint, bis es vor Erschöpfung einschläft und dann geht alles von vorne los.
    Wir haben innerhalb der Familie natürlich versucht sie zu unterstützen und damit sie mal ein paar Stunden frei hat, haben mein Mann und ich uns bereit erklärt, auf die Kleine aufzupassen.
    Wir haben ja nun beide Erfahrungen und durch unsere Berufe als ehemalige Krankenschwester bzw. Physiotherapeutin und Polizist vieles erlebt, aber nach einem Tag waren wir schon ordentlich erschöpft. Nun mus man sich vorstellen: Das war ein Tag. Sie hat das Kind aber immer.
    Mein Mann, der Nerven aus Stahl hat, hat mir am Ende des Tages gesagt, dass es nicht verwunderlich ist, wenn unsere Nichte an ihre Grenzen kommt und er kann nachvollziehen, wenn diese Frauen Probleme haben, ihren Kindern das zu geben, was sie brauchen, weil sie einfach fertig sind.

    Wir sind dabei unser Familiennetzwerk auszubauen, weil ich manchmal schon ehrlich denke: Sie tickt aus und wird dem Kind nicht gerecht oder schüttelt es aus Überforderung.

    Für die, die keine Kinder haben: Stellt euch vor, ihr habt ein schreiendes Baby und dieses Geschrei dauert mehrere Stunden an.

    Sie hat Osteopathie durch, Physiotherapie und nichts hat was gebracht. Sie war in Krankenhäusern und bei Kinderärzten und nichts half. Sie hat versucht es zu pucken, zu tragen, Fliegergriff und viele andere Sachen. Ohne Erfolg.

    Was gibt es noch für Hilfen? Ich weiß, dass es Kliniken gibt mit dementsprechenden Ambulanzen, aber die sind rar gesät.

  2. Anzeige

  3. #2
    Moderator Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    13.816
    Danke gesagt
    4.571
    Dank erhalten:   8.045

    Standard AW: Schreikind und Überforderung

    Sie sollte sich wirklich an eine Schreiambulanz wenden. Ich denke dort könnte dem Kind und dadurch auch ihr geholfen werden.

    Wenn keine in der Nähe ist muss sie sich halt notfalls dort in der Nähe für ein Weilchen einmieten.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  4. Für den Beitrag dankt: TomTurbo

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    428
    Danke gesagt
    37
    Dank erhalten:   96

    Standard AW: Schreikind und Überforderung

    Wie oft kann sie dort hin? Weißt du das? Wir hatten damals keine in der Klinik integriert, aber ich weiß, dass es auch Kliniken gibt, bei denen das vorhanden ist.

  6. #4
    Moderator Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    13.816
    Danke gesagt
    4.571
    Dank erhalten:   8.045

    Standard AW: Schreikind und Überforderung

    Zitat Zitat von AnjamitVicky Beitrag anzeigen
    Wie oft kann sie dort hin? Weißt du das? Wir hatten damals keine in der Klinik integriert, aber ich weiß, dass es auch Kliniken gibt, bei denen das vorhanden ist.
    Keine Ahnung, aber das ließe sich sicherlich leicht herausfinden.

    Google halt mal was da so in euerer Nähe ist und ruf an.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  7. #5
    Moderator
    Registriert seit
    25.01.2014
    Beiträge
    10.484
    Danke gesagt
    16.433
    Dank erhalten:   16.196

    Standard AW: Schreikind und Überforderung

    So eine Schreiambulanz ist sicher nicht schlecht. Am besten mal mit dem Kinderarzt reden.
    ich kenne mich da nicht besonders aus, habe aber kürzlich in einem Artikel gelesen, dass Eltern von Schreibabys nicht davor zurückschrecken sollen, sich zB Oropax in die Ohren zu stecken oder das Kind auch einfach mal sicher in seinem Bettchen schreien zu lassen und raus zu gehen.
    Also das klingt nicht schön, aber für den Akutfall ist es sicher besser, als wenn die Eltern total verzweifeln und am ende dem Baby was tun: Dann lieber Tür zu und für einen Moment raus gehen.
    Ein Schreibaby muss so eine ungeheure Belastung sein, dass solche Mittel im Aktufall oftmals die einzige Rettung sind: Also Oropax, damit wenigstens der Lärmpegel nicht zu sehr auf die Seele der Eltern geht.
    Generell ist wohl alles gut, was den Eltern eine kurze Erholung verschafft. Man darf nicht vergessen, dass die Lärmbelästigung eine echte Psychoqual ist.
    Mach Deiner Nichte klar: Sie MUSS nicht die perfekte Super-Mutter sein: Sie darf auch an sich denken und das bedeutet, dass sie das Kind auch versuchen sollte mal abzugeben, so gut es geht: Ihr könnt es ihr zumindest stundenweise abnehmen, damit sie Kraft und Ruhe tanken kann.
    Viel Glück für deine Nichte. Hoffentlich wird das bald wieder.

  8. Für den Beitrag dankt: Metallworker

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Schreikind!!! 10 Monate
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.06.2016, 23:18
  2. Überforderung
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 10:41
  3. Überforderung pur!
    Von Aryia im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 08:20
  4. Schreikind
    Von Hänschen im Forum Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 20:36

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige