ich habe selber keine kinder, dennoch glaube ich man hat unterschiedlich stark kinder lieb.
für mich wäre es aber kein thema, wenn der unterschied nicht so extrem zu spüren wäre.

andererseits denke ich immer sie kann eigentlich keinen von uns wirklich lieben, wenn sie sachen zugelassen hat, die sie als mutter verhindert hätte können.
für mich ist es schwer es einzuordnen, ob meine mutter so ist wie sie ist, wegen den migrationshintergrund oder einfach weil sie so ist. ich habe schon oft versucht mit ihr zu reden und ihr auch gesagt, was mich sehr verletzt hat. und sogar wirklich mich in vertrauen zu menschen beeinflusst hat.
sie tut dann so als wäre es nicht passiert und ich würde das erfinden.
ich weiß auch, man kann sich nur selbst ändern, blabla. und man sollte sich nicht ausnutzen lassen usw., aber es ist halt die mutter bzw. die eigene familie.
ich merke auch richtig, wenn ich mal mit ihr rede, manchmal hat sie nette phasen. wenn es darum geht was ich anziehen soll, da ist sie voll dabei.
ja, ich habe die vollmacht zu ihren konten, am liebsten wäre es wohl, wenn es ihr sohn machen würde. allerdings weiß sie selbst, dass alles schnell leer geräumt wäre

wieso ich den thread jetzt aber doch noch mal schreibe, weil ich es einfach nicht einordnen kann. was sie jetzt wieder gemacht hat. fakt ist, als wir in der heimat waren kurz bei der abreise ( flug hatte verspätung), hat mein bruder einer meiner schwestern geschlagen. natürlich total feige in einem moment wo sie alleine waren. und ich glaube auch ihr, sie ist keine person, die so etwas erfindet.
meine mutter hat aber dazu nichts gesagt, sie hat sich komplett rausgehalten. fremde mischten sich sogar ein und fragte was sie den gemacht hat. man muss sagen, ich war nach sehr langer zeit erst in meiner heimat, es ist in der tat sehr männer orientiert. mein bruder war da auch ein komplettes arsch, nicht das er hier so viel besser ist, aber er hält wenigstens die klappe.

und ich weiß, dass meine schwester ihn akzeptiert hätte, wenn er sich auch entschuldigt hätte. stattdessen behauptet aber meine mutter das hätte er doch getan. dabei war ich selbst dabei wo er uns noch blöd angegrinst hat.
ja, irgendwann bei der ss meiner schwester kam eine entschuldigung per whatsapp über das handy meiner mutter, wobei man schon sehen konnte das er es nicht geschrieben hat. meine mutter behauptet, sie hätte es ja so machen müssen, er hat ja nicht ihre nummer.
er wurde auch nicht zur hochzeit dementsprechend eingeladen. wo meine mutter wirklich traurig war. was mich tatsächlich wundert.
jetzt habe ich erfahren, dass tatsächlich meine mutter nach einer einladung für die taufe mehrmals gefragt hat.

ist das wirklich normal für eine mutter? reagiert man wirklich so? sie ist sogar sauer auf uns, wobei wir keinen fehler begangen haben.
die sache ist auch die, dass ich nochmal nach dem tot meines vaters miterleben dürfte, dass ihr meinungen anderer wichtiger sind. und sie sogar zuschaut, wenn unsere grenzen überschritten werden. ja, ich habe zwar gelernt grenzen zu ziehen, allerdings fand ich es schon erschreckend, dass sie es auch duldet, wenn andere schlecht mit uns reden oder behandeln.
ich habe auch nicht so viel kontakt mit leuten aus unserer heimat, daher weiß ich nicht wirklich, ob es bei den genau so ist. meine mutter ist ja auch zu anderen kindern total lieb und herzlich.

ist die community so wichtig? und der drang ihren sohn dabei haben zu wollen. wobei bei der taufe eigentlich nur ums baby gehen sollte. und die antwort eigentlich schon klar ist, wenn die zwei seit dem null kontakt hatten. vorher jetzt auch nicht, aber so das man sich halt duldet.

bin echt überfragt.