Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Probleme zuhause

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Probleme zuhause

    Hallo zusammen,

    ich muss mir mal etwas von der Seele schreiben, was mich jetzt schon lange belastet.
    Im Groben geht es um den Streit meiner Eltern. Meine Eltern streiten sich schon seit ich klein bin andauernd. In dieser Zeit ging es immer auch um die Scheidung, wegen der Affären meines Vaters. Jetzt bin ich 16 und es hat sich noch nichts getan.
    Gerade ist es besonders schlimm. Anscheinend hat mein Vater meiner Mutter jetzt angekündigt zu seiner Affäre zu ziehen. Meine Mutter hat deshalb ziemlichen Zusammenbruch bekommen. Sie ist generell sehr einsam und ich denke sie hat mittlerweile auch wieder Depressionen.
    Es ist wegen dieser ganzen Geschichte ziemlich trist bei mir zu Hause. Mein Vater ist so gut wie nie zu Hause, wenn er da ist streiten sich meine Eltern aufs Ärgste. Meine Mutter ist auch sehr selten zu Hause, manchmal bin deswegen tagelang alleine zu Hause. Wenn meine Mutter da ist, liegt sie meistens im Bettt und schläft oder sitzt alleine in der Küche. Wirklich an sie heran kommen tue ich auch nicht mehr. Selbst wenn mein Vater da ist, sitzen wir jeder alleine in irgendeinem Zimmer und meiden uns gegenseitig.
    Ich muss sagen, dass ich meiner Mutter auch lieber aus dem Weg gehe. Meistens fängt sie an mich für irgendwas fertig zu machen oder mich anzuschreien, wenn wir miteinander reden. Dann beschimpft sie mich mit allen möglichen Schimpfwörtern und droht mir nie wieder etwas für mich zu tun und mich im Stich zu lassen.
    Wenige Minuten später hat sie so etwas vergessen.
    Es ist ziemlich schlimm momentan und ich weiß nicht mehr wirklich Rat für diese Situation. Reden bringt nichts, dass habe ich schon probiert.
    Weiß langsam nicht mehr weiter. Ich denke wirklich manchmal schon darüber nach abzuhauen einfach um den beiden zu zeigen, wie schlimm diese Situation für mich ist. Das einzige was mich davon abhält, ist die Angst, dass ich nur belächelt werde und das als typische Teenie-Probleme abgetan wird.
    Weiß jemand Rat?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von GrayBear
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    1.070
    Danke gesagt
    368
    Dank erhalten:   911

    Standard AW: Probleme zuhause

    Hallo,

    ja, manchmal ist es furchtbar, wie sich Menschen in scheinbar ausweglose Situationen bringen und diese gegenseitig noch verstärken. Das Schlimmste entsteht aber dann, wenn diese Situation dann auch noch auf biegen und brechen aufrecht erhalten wird. Kein Wort der Versöhnung, keine Einsicht, kein Entgegenkommen.

    "Do it or leave it". Leider fällt mir dazu nur diese "Lösung" ein, die im Grunde keine ist. Steh es durch, oder suche einen anderen Platz zum Leben, wenn sie nicht mit sich reden lassen und keine Kompromisse möglich sein. Es macht einfach keinen Sinn für Dich, den Kampf Deiner Eltern zu führen. Es gibt so viele Gründe, warum beide getan haben, was sie getan oder unterlassen haben. Das mag alles verständlich und vielleicht auch nachvollziehbar sein, aber sie haben sich von diesem furchtbaren Unsinn so vereinnahmen lassen, dass für Dich offenbar nicht mehr viel übrig blieb.

    Du bist inzwischen alt genug zu erkennen, dass dies weder Deine Schuld noch Deine Verantwortung war und ist. Deine Eltern waren überfordert und haben es einfach nicht besser hin bekommen. Das entschuldigt nichts, es ist einfach so. Und sie hätten dies oder jedes tun können, hätten sich Hilfe holen sollen, haben sie aber nicht. Macht einen das eigene Scheitern zu einem schlechten Menschen? Dieses Urteil möchte ich nicht fällen, denn all zu schnell kommt man in eine Situation, aus der man keinen guten Weg findet und dann?

    Aus Deinen wenigen Zeilen glaube ich erkennen zu können, dass man ernst nehmen kann, was Du sagst und schreibst. Ich denke schon, dass man Dir glauben wird. Die Frage ist wohl eher weniger, was Deine Eltern tun werden und können, sondern was Du tun willst und kannst.

    Wie schaut es mit Deinem Schulabschluss aus? Was steht bei Dir in nächster Zeit an? Bist Du auf dem Weg zum Abi oder willst Du eine Ausbildung machen? Ich frage das deswegen, weil davon abhängt, wie die nächsten Monate und Jahre aussehen könnten und wie schnell Du auf eigenen Füssen stehen könntest. Ich bin mit 17 von zuhause ausgezogen, habe eine Lehre in einer fremden Stadt gemacht. Allerdings haben mich meine Eltern finanziell unterstützt. Wie ist eure finanzielle Situation? Wäre es denkbar, dass Du z.B. in eine WG ziehst (Deine Eltern müssten dem zustimmen) und Du so etwas auf Distanz gehen kannst? Was wäre aus Deiner Sicht wichtig für Dich?

    Es tut mir sehr leid, dass Du so mit den Unfähigkeiten Deiner Eltern konfrontiert wirst. Das sollte nicht sein. Leider braucht der Weg aus diesem Mist viel Geduld, Ausdauer und vernünftige Entscheidungen. Du könntest Hilfe vom Jugendamt bekommen, könntest mit Berufsberatern sprechen, wie eine Ausbildung oder ein Studium finanzierbar wird. In so einem "Klima" vertrocknet einem sonst die Seele. Das ist schlimm.

    Lass von Dir lesen und gib nicht auf. Das ist ganz wichtig.
    Man kann über alles reden, aber verstehen muss man wollen und können.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    28.08.2019
    Beiträge
    107
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   43
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Probleme zuhause

    Guten Morgen, ich kenne selber ähnliche Situationen von meiner Kindheit, allerdings nicht so extrem. Und ich habe etwas gelernt - deine Eltern müssen ihre Probleme selber lösen oder auch nicht. Wenn du in ihren Konflikt hineingehst wirst vermutlich du diejenige sein die verliert. Dass dich die Situation belastet ist klar, auch das Verhalten deiner Mutter dir gegenüber ist unfair. Vielleicht hilft es etwas zu wissen dass es ihre Krankheit ist, die sie das sagen lässt, und sie nicht wirklich immer dich meint. Es würde helfen zu wissen in welchem Alter du bist; danach richten sich ja auch deine Möglichkeiten. Im Grunde hast du es schon angedeutet - weggehen ist die beste Option. Entweder innerlich, indem du dich aus der Beziehung zu deinen Eltern zurückziehst und dein eigenes Ding machst, oder auch äußerlich, indem du versuchst real von ihnen wegzugehen. Gibt es Menschen bei denen du bleiben kannst? Familie, Freunde, Großeltern? Jemanden den du du gern hast und bei dem du bleiben kannst für einige Zeit? Du wärest dann raus aus der Situation, und deinen Eltern würde dadurch einiges klar werden. Deine heile Familie ist weg und wird nicht wieder kommen. Ich sage das ganz bewusst so hart, damit du dich nicht verzettelst. Aber dein Leben und dein Glück beginnt gerade erst. Und nein, du wirst nicht belächelt. Im Gegenteil. Du versuchst auf mutige Art deinen eigen Weg zu finden und mit der Situation umzugehen. Das ist sehr erwachsen und du kannst stolz auf dich sein. Liebe Grüße Frosch

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Probleme Zuhause -Überfordert
    Von Leky im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2019, 16:12
  2. Probleme zuhause, Hilfe...
    Von Anon7218 im Forum Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 23:50
  3. Probleme Zuhause und Angst
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 00:53
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 01:12
  5. Zuhause, Probleme über Probleme
    Von d.b. im Forum Ich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 10:53

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige