Anzeige
Seite 3 von 3 ErsteErste ... 23
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Reagiere ich über, wenn Vater rücksichtslos mit dem gemeinsamen Kind ist?

  1. #11
    Uri
    Uri ist gerade online
    Registriert
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    715
    Danke gesagt
    156
    Dank erhalten:   522

    Standard AW: Reagiere ich über, wenn Vater rücksichtslos mit dem gemeinsamen Kind ist?

    Zitat Zitat von Farnmausi Beitrag anzeigen
    Ziel sollte sein, erstmal nur noch "begleitenden Umgang" zu erreichen. Farnmausi
    Das könnte auch eine Lösung sein, denn der Sozialarbeiter schreibt einen Bericht, wo er beurteilt, ob eine Kindeswohlgefährdung anzunehmen ist oder nicht.

    Dann würde man im Verfahren entweder zur normalen 14-Tages-Wochenende-Regelung zurückkehren oder aber den begleiteten Umgang aufrecht erhalten.

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    93
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Reagiere ich über, wenn Vater rücksichtslos mit dem gemeinsamen Kind ist?

    Zitat Zitat von Uri Beitrag anzeigen
    Hi Howler,
    leider ist "Notbremse" wieder eine Art von "Selbstjustiz".
    Ihr habt Eure Elternverantwortung zum Teil an den Staat abgegeben. Die Familienangelegenheit ist bei Gericht/Jugendamt. Die haben "Regeln" aufgestellt.

    Stell dir vor, der Vater würde auch die "Notbremse" ziehen und sagen wir mal mit Eurem Kind in das Ausland abhauen.

    Ganz früher -als es noch keine staatlichen Regelungen gab- hat sich die stärkere Familie das Kind geschnappt bzw. die Familie mit den gewaltbereitesten Mitgliedern.

    Was kannst Du tun?
    Um Frieden und auch ein Stückweit Souveränität reinzubekommen, musst Du den Vater miteinbeziehen. Euer Sohn wird es Euch danken.

    Ihr müsst mit externer Hilfen gegenseitige Zugeständnisse machen und Vereinbarungen aushandeln.
    Fiktives Beispiel:
    -Du willst Sicherheit
    -Er will Übernachtung, d.h. Sohn Samstag mittag zu ihm und Sonntag nachmittag wieder zu Dir

    Ihr handelt bei einem Mediator aus, dass die Übernachtung in Ordnung geht, unter der Bedingung, dass Du mehrmals am Tag (kurz) anrufen darfst sowie er in dieser Zeit keine seiner Freunde empfängt und das Kind nicht alleine warten lässt.
    Ggf. kann man hier noch eine Dritte Person zur Sicherheit miteinbeziehen. Bei euren IST-Zustand sicherlich sinnvoll.
    Ein Bruch der "Vereinbarung" führt wieder umgehend zur offiziellen Jugendamts-Regelung von nur 1 Std.

    Dein Vorteil?
    Bei der Jugendamts-Regelung hast Du KEINE Kontrolle. Und vermutlich wird die Regel sowieso eines Tages deutlich ausgeweitet werden.
    Denn 1 Std. ist beziehungstechnisch Wahnsinn.
    Mit der ausgehandelten Vereinbahrung hast Du Kontrolle.

    Ich kenne den Fall nicht. Ich kann die konkrete Situation nicht beobachten. Es ist nur ein mögliches Beispiel.

    Klar ist: Wer was erreichen will (Sicherheit) - muss auch Angebote machen.

    Nochmal: Das Gesetz ist eindeutig! Es gibt ein Umgangsrecht, mit ausweitender Tendenz. Nur konkrete Kindeswohlgefährdung kann zur zeitlichen Aussetzung führen. Es kann gut sein, dass in 1-2 Jahren ein Richter Dir "Freitag-Sonntag, 14-tägig beim Vater" auferlegt. In Konfliktfällen kommt ein Bußgeld mit bis zu 25.000€ bei eigenmächtiger Zuwiderhandlung in den Beschluss. In diesem Falle hättest Du keine Kontrolle, was in der Zeit geschieht.


    Es sieht nämlich so aus, dass unser Sohn bis zu seiner Volljährigkeit keine andere Regelung mehr bekommen wird, wenn ich nicht damit einverstanden bin. Das hat der Richter schon geschickt eingefädelt.

  4. #13
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    93
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Reagiere ich über, wenn Vater rücksichtslos mit dem gemeinsamen Kind ist?

    Zitat Zitat von gigi2 Beitrag anzeigen
    Ups... Ich bin ja immer für den Part, meinen Ex muss ich nicht lieben, aber respektieren.
    Ein Kind hat ein Recht auf Mutter, aber auch auf seinen Vater. Genauso wie ein Mann ein guter Vater sein kann, selbst wenn er als Ehemann ein totaler Loser war.

    Eine Beziehung kann auseinandergehen, aber ein Elternpaar bleibt man immer.

    So weit meine Denke, und daran haben ich und mein Papiermann uns immer gehalten. Zum Wohle unseres gemeinsamen Kindes.

    Bei dir stellt sich aber die Situation ganz anders dar.

    Ich würde mich ganz schwer tun, einem Ex, mit derartigen Background überhaupt mein Kind 1 Stunde zu überlassen.
    Wer weiß was geschieht.
    Hier bin ich ein ganz schlechter Ratgeber, weil ich immer Angst um mein Kind an deiner Stelle haben würde.

    O Howler, dein Leben war und ist nicht ohne.
    Von daher ist es umso wichtiger, dass Ruhe in euer Leben einkehrt. Dein Exverlobter und das ganze trara tut deinem Kind sicher auch nicht gut.
    Ich würde mich immer für das Wohl meines Kindes entschieden haben und versuchen, dass Ruhe und Stabilität einkehrt, damit mein Kind geborgen und behütet aufwächst.
    Da haben Männer, mit denen du nur Ärger und Stress hast absolut keinen Platz.
    Denk an dich.
    Ach, gigi2, ja, da muss ich dir Recht geben. Aber ehrlich, ich hab im Leben dazugelernt. Beim Kindesvater erlange ich Respekt, wenn ich absolut hart und Konsequent bin. Da wird er kleinlaut. Er hat ja nur den Aufenthalt durch den Kleinen bekommen. Er ist Tunesier. So eine Ratte.
    Und der Ex-Verlobter bleibt auch Ex-Verlobter. Gut, dass ich nichts mehr von ihm gehört habe. Bei meiner Arbeit geht es voran, was mich sehr freut. Und sonst läuft alles friedlich ab. Danke für deine Worte, meine Liebe. Ich hab das Gefühl, dass du meine Seelenverwandte bist, so gut wie du mich verstehst.

  5. #14
    Registriert
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke gesagt
    719
    Dank erhalten:   576
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Reagiere ich über, wenn Vater rücksichtslos mit dem gemeinsamen Kind ist?

    @howler:
    ich kann mich einfach in deine Situation hineinversetzen. Manchmal ist im Leben nicht alles weiß oder schwarz, sondern das Leben bietet viele Facetten.
    Ich wünsch dir einen schönen Arbeitstag und werfe mich an meinen Schreibtisch.
    HomeOffice ist eine wunderbare Sache - man kann arbeiten wann und wie man will. (wenigstens ich)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Reagiere ich über?
    Von Lady Lilly im Forum Liebe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.06.2016, 13:51
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2016, 14:47
  3. Trennung mit gemeinsamen Haus und Kind
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2012, 20:08
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 10:31
  5. Reagiere ich über?
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 21:36

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige