Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16

Thema: Mein Vater hat mich sexuell misshandelt. Meine Mutter steht zu ihm.

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    22.09.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Mein Vater hat mich sexuell misshandelt. Meine Mutter steht zu ihm.

    Hallo. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal offenbaren werde und das in einem Forum.. Aber vl gerade hier wird es mir helfen.

    Als ich 9 oder 10 war, misshandelte mich mein Vater sexuell. Zudem gab es auch regelmäßig seelische Misshandlungen.

    Ich hatte es verdrängt. Ich hab darüber gelesen, dass Kinder dies aus Selbstschutz tun.
    Als ich hochschwanger mit meiner ersten Tochter war, kamen alle Erinnerungen hoch.
    Ich bin bis heute wie gelähmt. Seit einigen Monaten bin ich in Therapie. Der Weg ist steinig, aber ich schaffe es gut alles zu reflektieren und kann mit Sicherheit sagen, ich bin eine bessere Mutter als meine Eltern es je sein könnten.
    Was ist nun mein Problem? Dass ich in Therapie bin, ist meinen Eltern ein Dorn im Auge. Sie reagieren auf mich nun immer aggressiv.
    Ich muss sagen, dass meine Mutter immer liebevoll war. Aber sie ist schwach und völlig abhängig von meinem Vater. Nun hat er auch noch Krebs und sie scheint mit ihm Mitleid zu haben.

    Mit aller Macht versuchen sie es nun zu erzwingen, dass meine Kinder bei Ihnen übernachten, oder dass ich sie Std weise dahin bringe.

    Ich habe Regeln aufgesetzt, dass sie herkommen müssen, wenn sie sie sehen wollen. Dass für mich Absprachen und Regeln nun wichtig sind. Ich möchte meine Kinder schützen, ich möchte sie im Blick haben.

    Nun haben meine Eltern heute vor der Tür gewartet, bis mein Mann weg ist und haben in meiner Wohnung rumgeschrien und mir zur Last gelegt, ich würde den Kontakt verwehren. Als ich auf den Balkon ging um mir Luft zu machen, lief mein Vater mir nach. Er schrie auf dem Balkon weiter..

    Ich hielt es psychisch nicht mehr aus und lief aus der Wohnung. Ich mit 34, gab auf. Hab immer noch nicht die Situation unter Kontrolle. Ich will so gerne stark sein. Ich will strategisch antworten, ihn ausspielen. Ich versagte jedes Mal.

    Mein kam zurück, versuchte sie tel zu erreichen, doch sie sind zu feige um abzuheben.

    Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich Hilfe an meiner Seite habe. Sie haben damit nicht gerechnet und haben Angst vor seiner Reaktion. Sie haben Angst, dass es nach außen kommt. Der Ruf und so...

    Meine Muteer sagt: Du musst vergeben und vergessen.

    Ja, ich kann vergeben. Aber dann zu meinen Bedingungen.

    Jedes Mal reden meine Eltern mir ein, ich sei selbstsüchtig und hätte keinen Respekt und sie verlangen es von mir.

    Ich hoffe, ich habe euch nicht zu sehr verwirrt.. Ich bin gerade selbst so verwirrt..
    Ich habe gerade meinen Eltern nochmals die Regeln per WhatsApp geschickt und ihnen damit signalisiert, dass es vl wirklich zu Kontaktsperre kommt, wenn sie sich nicht daran halten.

    Ist das zu viel verlangt? Übertreibe ich?

    Mein Vater hat mich zutiefst verletzt, erniedrigt und immer wieder runtergemacht.
    Ist es denn nicht verständlich, dass ich nun die Zügel meines Lebens endlich in die Hand nehmen möchte?
    Ich möchte in Frieden leben, und obwohl mir die Anwesenheit meiner Eltern schmerzt. Meine Kinder lieben ihre Großeltern und ich will nicht diejenige sein, die das kaputt macht.
    Was würdet ihr tun?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    16.09.2019
    Beiträge
    20
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   14

    Standard AW: Mein Vater hat mich sexuell misshandelt. Meine Mutter steht zu ihm.

    Hallo Manessa34

    Ich habe Deinen Text durchgelesen, und ich finde, dass Du alles richtig machst. Als Aussenstehende muss ich sogar sagen: Hut ab! Du gehst Kompromisse ein. Du denkst an das Wohl Deiner Kinder und sogar an das Wohl Deiner Eltern. Obwohl sie sich nicht sehr nett benehmen! Mehr kann man von Dir nicht verlangen. Deine Eltern müssen sich an Deine Richtlinien halten. Wenn sie es nicht tun, bist nicht Du schuld daran, dass das Verhältnis zwischen Ihnen und Deinen Kindern nicht stimmt.

    Es tut mir übrigens leid für Dich, dass sich Deine Eltern so verhalten.

    Ich wünsche Dir für alles weitere, was noch kommt, viel Kraft!

    Grüsse, Halma

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.09.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Mein Vater hat mich sexuell misshandelt. Meine Mutter steht zu ihm.

    Ich danke dir vielmals für die aufbauenden Worte.
    Es ist schwer selbstbestimmt zu leben. Die Stimmen meiner Eltern hallen immer wieder in meinem Kopf.

    Aber ich will all das meinen Kindern nicht zumuten.

    Immer wieder denke ich, ich sei deshalb ein schlechter Mensch.. Diese Unsicherheit in mir ist riesig. Oft spricht auch das wütende verletzte Kind in mir.

    Es muss ein Ende haben. Es muss eine Struktur her und meine Eltern müssen endlich kapieren, dass es nicht selbstverständlich ist, dass ich da bin.. Dass es hier um alles geht.

    Lange hatte ich die Sehnsucht, mit meiner Mutter darüber reden zu können, dass sie mich versteht, dass vl sogar mein Vater um Verzeihung bittet. Doch dies ist eine Illusion und ich muss weitermachen. Für mich und meine Kinder.

    Die Stabilität in meiner eigenen Familie aufbauen und der nicht da gewesenen nicht mehr nachtrauern.

  5. #4
    Moderator Avatar von Findefuchs
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    5.706
    Danke gesagt
    2.695
    Dank erhalten:   8.022

    Standard AW: Mein Vater hat mich sexuell misshandelt. Meine Mutter steht zu ihm.

    Was ich gerne festhalten wollen würde ist: Ganz unabhängig zu der Thematik mit deinen Kindern hat dein Vater dich sexuell misshandelt und war dir allgemein gewalttätig gegenüber. Und deine Mutter steht trotzdem zu ihm.

    Das heißt, dir ist ganz persönlich etwas sehr grausames und schreckliches widerfahren. Und da solltest du für dich selbst ansetzen. Wie du persönlich als Tochter zukünftig mit diesem Wissen umgehen möchtest, was auch den zukünftigen Kontakt zu deinen Eltern miteinbezieht. Diese Entscheidung gehört dir allein. Und du hast jedes Recht, diese Entscheidung für dich selbst zu fällen.

    Wenn ich ganz persönlich meine Meinung sagen darf: Ich würde meine Kinder nicht zu einem Mann schicken, der mich misshandelt hat und ebenfalls gewaltvoll versucht, seine vermeintlichen Rechte durchzusetzen. Denn so, wie dein Vater sich verhält, ist das gewaltvoll. Und deine Mutter leistet ihm Beistand. Ich würde auch nicht wollen, dass meine Kinder Kontakt zu so jemanden haben. Es werden ja scheinbar nicht einmal deine Regeln respektiert, die du als Mutter deiner Kinder setzt.

    Fakt ist, so jemand hat erstmal keine Rechte auf irgendeinen ansatzweisen Kontakt. Denn es geht hier um Menschen, die nicht nur deine Eltern sind, sondern die dir ganz extrem geschadet haben.

    Ich möchte dir dringend ans Herz legen, da auch unabhängig von deinen Kindern an dich zu denken. Deine Geschichte aufzuarbeiten und dir Hilfe zu suchen.
    They broke the wrong parts of me. They broke my wings and forgot I had claws.

    We repeat what we don't repair.

    Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet.

    Große Mädchen lachen laut und weinen leise. :(

  6. Für den Beitrag danken: Yado_cat, ~scum~

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    04.12.2018
    Beiträge
    869
    Danke gesagt
    198
    Dank erhalten:   891

    Standard AW: Mein Vater hat mich sexuell misshandelt. Meine Mutter steht zu ihm.

    Hallo Manessa,

    mit den Regeln machst du doch erstmal alles richtig. Ich kann es sehr gut nachempfinden, dass sich alles wie falsch anfühlt. Ist es aber nicht. Ich hoffe sehr, dass du das mit deinem Therapeuten besprichst und hoffe, dass er/sie kompetent genug ist.
    Theoretisch wäre ein Kontaktabruch überhaupt nicht verkehrt. Dass das für dich momentan mehr als schwierig erscheint, ist total normal.
    Ich an deiner Stelle, würde meine Kinder keine Minute alleine mit meinem Vater lassen. Aber genauso wenig mit meiner Mutter.
    Glaub mir, du machst nichts falsch. Dass du aus der Wohnung gerannt bist, ist ebenfalls total nachvollziehbar.
    Gib dir Zeit. Du wirst mit der Zeit immer mehr merken was gut für dich ist, was richtig ist und du wirst da einiges in deinem Leben bewegen können.
    Ich wünsche Dir dafür ganz viel Kraft.
    Geändert von Maya111 (22.09.2019 um 19:37 Uhr)

  8. Für den Beitrag dankt: ~scum~

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Mein Vater macht mich und meine Mutter kaputt!!
    Von Kraftii012 im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2019, 19:16
  2. Mein Vater zerstört meine Mutter. Und automatisch Mich.
    Von KeineProblemeKappa im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2016, 07:48
  3. Mein Vater hat meine Mutter angegriffen
    Von Gast4231 im Forum Gewalt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2015, 12:18
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.01.2014, 04:39
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 16:02

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige