Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 17 von 17

Thema: meine Eltern erlauben mir kein Geld

  1. #16
    Registriert
    Registriert seit
    05.07.2019
    Ort
    OWL
    Beiträge
    60
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: meine Eltern erlauben mir kein Geld

    Leider hast du bisher nicht verraten, wie alt du bist. Würde mich echt interessieren.

    Du schreibst, dass du 1.300€ netto verdient. Davon gehen 400€ als "Kostgeld" an deine Eltern und 150€ auf (d)ein Sparkonto. Dir bleiben "zum Leben" also 750€. Jetzt kommt es natürlich darauf an, was genau du damit bestreiten musst. Lebensmittel? Kleidung? Auto? Handy? Versicherungen? Schulden? Ich gehe tatsächlich davon aus, dass du nur wenige andere feste Kosten hast und somit mit 750€ besser da stehst, als die meisten anderen.

    Ich verdiene beispielsweise in meinem Teilzeit-Job 800€, dazu kommen 150€ durch einen Minijob und etwa 400€ durch ein Nebengewerbe - d.h. meine Netto-Einnahmen betragen 1.350€ im Monat. Vergleichbar mit deinem Einkommen.
    Davon gehen bei mir allerdings 600€ für Hauskredit und Nebenkosten ab, 50€ für Versicherungen, 200€ für Lebensmittel und 150€ fürs Auto (Benzin, Steuer, Versicherung, Rücklage für Reparaturen). Mir bleiben 350€ "für mich". Und damit komme ich gut klar.

    Man muss halt Prioritäten setzen und sich vielleicht mal vor Augen halten, was reale Kosten für Miete etc. sind.

    Du jammerst auf sehr hohem Niveau meiner Meinung nach.

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert Avatar von Bodenschatz
    Registriert seit
    16.06.2018
    Ort
    Kreis Viersen Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    1.490
    Danke gesagt
    166
    Dank erhalten:   403

    Standard AW: meine Eltern erlauben mir kein Geld

    Zitat Zitat von Hamsterpups Beitrag anzeigen

    Du jammerst auf sehr hohem Niveau meiner Meinung nach.
    Könnte ich so bestätigen.

    Du hast zwei Möglichkeiten.
    Entweder du lässt die Arbeit andere machen und beteiligst Dich mit nur 400 Euro am möblierten Wohnen (plus Essen?? etc) oder Du ziehst aus und trägst selbständig alle Kosten.
    Da fängt es mit den Rundfunkgebühren und der Kaution für die Wohnung UND der Einrichtung an und hört mit Nachzahlungen auf.
    Schau doch einfach mal in Deiner Stadt unter Mietwohnungen, Hausgeld, Nebenkosten nach und sortiere dann.

    Wo wir grade bei der Selbständigkeit sind:

    Es gibt nicht-selbständige und selbständige Malocher.
    Der Unterschied ist "gering": Der Selbständige arbeitet selbst und ständig - das sagt Dir schon der Begriff.

    Wo also siehst Du das Problem, dass Du Dir einen Gewerbeschein holst - und bezahlst, einen Steuerberater aussuchst - und bezahlst, bei der IHK anmeldest - und bezahlst, Dich privat krankenversicherst und rentenversicherst - und bezahlst und bezahlst etc etc etc??

    Genau, Du hast es erkannt. Es ist nicht die "Firma" die Du anmeldest und die bezahlt, sondern Du bist es, der Umsatz machen musst, um alles selber zu bezahlen. Nämlich selbst und ständig!

    Also geht der einzige Weg zur Selbständigkeit über einen angemeldeten Nebenjob, und wenn Du selbst und selbständig derart viel verdienst und Arbeit hast, dass Du Fremde beschäftigen musst um es getan zu kriegen, dann wird der Nebenjob zum Hauptjob und du hast es geschafft.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 18:19
  2. Meine Eltern erlauben mir keine Freundin..
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.05.2016, 09:05
  3. Meine Eltern erlauben mir keinen Freund...
    Von *Hope_Has_Gone* im Forum Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.04.2011, 22:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige