Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9

Thema: Ständiger Streit kurz vor der Geburt

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    15.07.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ständiger Streit kurz vor der Geburt

    Danke erstmal für die Antworten.

    Also mein Freund ist 26 uns ich bin 23 Jahre alt.
    Wir haben bereits ein Antrag auf eine geförderte Wohnung gestellt aber das dauert Ewigkeiten und wie gesagt ist die Beziehung auch instabil.
    Bezüglich dem kiffen ist das wirklich anstrengend geworden, er ist auch komplett gereizt wenn er nicht raucht und lässt das meistens an mir aus.
    Meine Eltern wissen eigentlich nichts von den Beziehungs-Problemen und haben deshalb nichts dagegen dass er hier einzieht.
    Es ist sogar eher der Fall dass sie sich fragen weshalb er so selten hier ist.
    Ich finde es ja schön dass er sich um das Baby kümmern möchte, vor allem kommt er somit aus seinem Umfeld wo es sich nur um das rauchen dreht. Wahrscheinlich ist die Vorstellung wiedermal naiv.
    Bezüglich meiner Mama fällt es mir sehr schwer nicht auf ihre Provokation einzugehen deswegen distanziere ich mich lieber komplett, was aber auch keine Lösung ist das weiß ich...

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert Avatar von GrayBear
    Registriert seit
    24.03.2019
    Ort
    Im Süden
    Beiträge
    1.072
    Danke gesagt
    369
    Dank erhalten:   913

    Standard AW: Ständiger Streit kurz vor der Geburt

    Hallo Saina,

    ein Kind verändert viel. Mit manchem werdet ihr zu kämpfen haben, denn es wird nicht leicht. Aber so manches wird auch besser werden. Du wirst es erleben, dass Du über Dich hinaus wachsen wirst und vielleicht passiert das auch mit Deiner Mutter und dem Vater Deines Kindes. In die neuen "Anforderungen" müssen alle erst hinein wachsen. Von blindem und naiven Vertrauen halte ich nichts. Aber ein wenig Vertrauensvorschuss, klare Ansagen und darüber reden, was gerade notwendig ist, das kann helfen. Sage zu Deinem Partner, was Du brauchst und worauf es Dir ankommt. Tauscht euch aus. Ja, manchmal sind Enttäuschungen unvermeidlich und doch können einen Menschen auch positiv überraschen.

    Ich wünsche Dir und euch alles Gute.
    Man kann über alles reden, aber verstehen muss man wollen und können.

  4. Für den Beitrag dankt: Saina

  5. #8
    Registriert Avatar von Yado_cat
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    Dreiländereck Südhessen
    Beiträge
    1.134
    Danke gesagt
    1.101
    Dank erhalten:   652

    Standard AW: Ständiger Streit kurz vor der Geburt

    Klar meckert deine Mutter, jeder geht eben anders mit Ängsten uns Sorgen um.
    Manche sind den ganzen Tag am motzen und maulen (das zermürbt) und manche schreien einmal laut ihren ganzen Ärger raus und das wars!

    Ich kann deine Mutter verstehen, sie sieht deinen Freund, der zu nix nütze ist und auch keine Verantwortung übernehmen kann und will und nur am kiffen ist und die schwangere Freundin sich selbst überlässt, ihr seid einfach noch zu jung.

    Also ehrlich, so nen Typen würde ich mir für meine Tochter und das zukünftige Enkelkind nicht als Vater wünschen!
    Du hast in der Zukunft auch nur Ärger mit ihm, er wird sein Verhalten nicht ändern und weiter machen wie vorher.

    Und das weiß deine Mutter genau, du weißt es auch und willst es nur nicht wahrhaben.
    Du versteckst dich in deinem Zimmer, weil du die Wahrheit nicht hören willst.


    LG Yado
    Am Ende wird alles gut werden. Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende...

    Neid ist die höchste Form der Anerkennung!
    Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt.

  6. #9
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    7.751
    Danke gesagt
    1.108
    Dank erhalten:   2.365
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ständiger Streit kurz vor der Geburt

    An deiner Stelle würde ich mir nach der Geburt einen Mann suchen ,der nicht kifft, wenn der Kindesvater es nicht schafft mit dem Kiffen aufzuhören.

    Du kannst auch keinem kiffenden Vater ein Baby überlassen, das ist gefährlich für das Kind.

    Wenn deine Mutter so schwierig ist, könntest du auch in ein Mutter Kind Heim ziehen.

    Versuche dich jetzt erstmal in Ruhe auf die Schwangerschaft, Geburt und Baby zu konzentrieren.

    Stress ist für Mutter und Kind schädlich.
    Geändert von cucaracha (16.07.2019 um 10:45 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ständiger Streit mit Mutter
    Von stranger202 im Forum Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.01.2019, 16:50
  2. Ständiger Streit mit meiner Mutter
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2015, 23:18
  3. Trennung kurz vor Geburt?
    Von JungeMami im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 07:29
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.05.2013, 21:13
  5. Ständiger Ausfluss
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 23:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige