Anzeige
Seite 1 von 30 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 150

Thema: Aussöhnen unter verfahrenen Umständen (Eltern)

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    151
    Danke gesagt
    142
    Dank erhalten:   32

    Standard Aussöhnen unter verfahrenen Umständen (Eltern)

    Hallo,

    ich weiß, dass es auf meine Frage vermutlich keine perfekte Antwort gibt, aber ich habe hier schon zweimal Sachen gefragt und war teilweise positiv überrascht, oder wurde zumindest jedes Mal weiter gebracht.

    Ich werde in genau 3 Wochen 17 und habe mich seit ein paar Monaten komplett mit meinen Eltern überworfen. Die fanden meine Lebensentscheidungen schwer erträglich und ich bin über eine Sache, die sie gemacht haben, überhaupt nicht hinweg gekommen und denke auch nicht, dass ich das werde, wenn sie sich dafür nicht entschuldigen.

    Ich bin Anfang des Jahres von zu Hause ausgezogen, weil ich die Situation dort nicht mehr ausgehalten habe (gesprochen hatte ich schon eine Weile vorher nicht mehr mit meinen Eltern). Das war alles nicht so ganz einfach, aber ich habe es bis jetzt alles auf die Reihe gebracht, ich komme über die Runden und werde sicher nächstes Jahr mein Abi haben und alles. Soweit also eigentlich prima.

    Das Problem ist jetzt, es hat mittlerweile alles so eine Routine, dass ich irgendwie nicht sehe, wie es mit meinen Eltern noch besser werden könnte. Das ist besser, als es manche Alternativen gewesen wären, aber eigentlich finde ich es trotzdem ganz furchtbar. Das Verhältnis zu meinen Eltern war bis vor gar nicht allzu langer Zeit immer hervorragend und mir auch wichtig. Jetzt habe ich seit bald einem halben Jahr kein Gespräch mehr mit denen geführt, außer passiv-aggressiven Mitteilungen, über meine Brüder geschickt.

    Fällt irgendjemandem einen Weg ein, sich in so einer Situation wieder auszusöhnen, oder es zumindest besser zu machen?
    Ich weiß, dass ich auch einfach komplett Kreide fressen könnte, aber dafür waren mir die Dinge, um die es mir ging, einfach zu grundlegend un wichtig.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    1.274
    Danke gesagt
    254
    Dank erhalten:   336

    Standard AW: Aussöhnen unter verfahrenen Umständen (Eltern)

    Hallo,
    sich auszusöhnen finde ich immer gut.

    Aussöhnung hat jedoch sehr viel damit zu tun, daß Du mit den verfahrenen
    Umständen (Eltern) für Dich Deinen Frieden gefunden hast, um
    gemeinsam mit ihnen in der Begegnung ruhig und friedlich bleiben zu
    können, ohne daß das "Alte, was zu diesen Zerwürfnissen geführt hat"
    wieder und wieder aufgefrischt wird.

    Bist Du und sind Deine Eltern zeitgleich an einer Aussöhnung interessiert,
    ist eine gemeinsame Aussöhnung leichter, einfacher und angenehmer und
    vor allem friedvoller.

    Vielleicht möchtest Du Dich an eine Beratungsstelle einer carikativen Einrichtung
    wenden, um für Dich selber friedvolle und ruhige Wege der eigenen
    Aussöhnung zu finden.

    Es ist gut, daß Du unter diesen verfahrenen Umständen ausgezogen bist und
    nun für Dich alleine verantwortlich bist und gut zurecht kommst damit.

    Alles Gute für Dein Abitur und Deinen beruflichen Werdegang und
    Deiner eigenen persönlichen Aussöhnung.

    alles Liebe
    flower55

  4. Für den Beitrag dankt: LeonieMarie

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    2.425
    Danke gesagt
    786
    Dank erhalten:   1.433

    Standard AW: Aussöhnen unter verfahrenen Umständen (Eltern)

    Darf man fragen, was genau vorgefallen ist? Ich persönlich finde es schwer einen Rat zu geben, ohne die Umstände etwas genauer zu kennen.

  6. Für den Beitrag dankt: LeonieMarie

  7. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    30.12.2018
    Beiträge
    151
    Danke gesagt
    142
    Dank erhalten:   32

    Standard AW: Aussöhnen unter verfahrenen Umständen (Eltern)

    Darfst du, das Thema bringt es nur oft mit sich, dass es den Thread aus den Angeln hebt.
    Meine Eltern haben mich mit etwas bedroht, was vermutlich hilflos oder sogar gut gemeint war, und rein formaljuristisch legal, was ich aber ethisch-moralisch unbeschreiblich fand und finde. Ich bin seitdem nicht mehr darüber weg gekommen.
    Ich war rückblickend auch nicht besonders rücksichtsvoll und hätte meinen Lebenswandel sicher etwas besser verbergen können. Ich hatte aber auch irgendwie nie gedacht, dass meine Eltern und ich die Sorte Verhältnis hätten, in dem so was nötig sein könnte

  8. #5
    Registriert
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    2.425
    Danke gesagt
    786
    Dank erhalten:   1.433

    Standard AW: Aussöhnen unter verfahrenen Umständen (Eltern)

    Zitat Zitat von LeonieMarie Beitrag anzeigen
    Darfst du, das Thema bringt es nur oft mit sich, dass es den Thread aus den Angeln hebt.
    Meine Eltern haben mich mit etwas bedroht, was vermutlich hilflos oder sogar gut gemeint war, und rein formaljuristisch legal, was ich aber ethisch-moralisch unbeschreiblich fand und finde. Ich bin seitdem nicht mehr darüber weg gekommen.
    Nun ja, du könntest deinen Eltern mitteilen, dass dich der Vorfall sehr verletzt hat. Sucht man nach Versöhnung, ist es besser, seinem Gegenüber keine Vorwürfe zu machen sonder eher mit Ich-Botschaften zu vermitteln. Ob sich dann deine Eltern dafür entschuldigen, wirst du dann sehen. Wenn sie es nicht tun, sagt das auch schon einiges aus.

    Ich war rückblickend auch nicht besonders rücksichtsvoll und hätte meinen Lebenswandel sicher etwas besser verbergen können. Ich hatte aber auch irgendwie nie gedacht, dass meine Eltern und ich die Sorte Verhältnis hätten, in dem so was nötig sein könnte
    Wenn du meinst, Fehler gemacht zu haben, dann gestehe sie dir ein und vermittle das auch so deinen Eltern. Entschuldige dich, wenn es etwas zu entschuldigen gibt. Vielleicht kommen sie dann auch auf dich zu und entschuldigen sich für ihr Verhalten. Es ist allerdings auch eine Gratwanderung. Denn man kann nie wissen, wie die Eltern reagieren würden. Selbst, wenn du ihnen die Hand reichst, kann es sein, dass sie dich nur mit Vorwürfen bombardieren und im Grunde keine Aussöhnung möchten.

  9. Für den Beitrag dankt: LeonieMarie

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 12.01.2019, 00:30
  2. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 19.03.2018, 09:00
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 21:26
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.2009, 19:30

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige