Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Probleme Zuhause -Überfordert

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Probleme mit Mutter - Überfordert

    Hallo,
    erstmal zu mir ich bin fast 18 und das Älteste Kind. Meine Geschwister sind sehr viel jünger als ich.
    Ich habe seit Jahren Probleme mit meiner Mutter sie arbeitet nicht und bekam nun ihr fünftes Kind, mein Vater arbeitet sehr viel. Der Haushalt sowie die Erziehung bleiben vollkommen an mir hängen egal wann und wie. Sobald andere dabei sind stellt sie sich da als ob sie alles macht, und als würde ich faul sein. Sie sagt mir immer wieder ich sei faul weil ich nicht 20 Sachen aufeinmal mache, ich sei undankbar und selbstsüchtig weil es mir manchmal einfach zu Kopf steigt das ich anfange beleidigt zu sein und zu weinen. Ich habe bereits als ich 15 war mit jemanden vom Jugendamt geredet da es nun seit mehreren Jahren so läuft. Damals blieb mir aufgrund das ich niemanden hier hatte lediglich das Heim was ich nicht in Betracht ziehen wollte. Nun werde ich in wenigen Monaten 18 , mache meinen Führerschein und habe bereits einen Ausbildungsplatz. Ich habe seit zwei Jahren einen Freund dessen Tür immer für mich offen steht. Ich bin nun vollkommen überfordert und leide seelisch sowie gesundheitlich vollkommen unter der Situation!
    Ich habe seit mindestens drei Jahren starke Schlafprobleme, habe seit Geburt an eine Knochenkrankheit die durch Stress und Anstrengung starke Schmerzen verursacht, vor knapp 1 1/2 Jahren Bestand verdacht auf eine Krebserkrankung was sie nicht für ernst genommen hat (Glücklicherweise wiederlegt dennoch Nagt dies an mir sehr) und vor wenigen Jahren ein leiden an Magersucht. Glücklicherweise bin ich durch eigenen Willen aus dieser Situation wieder rausgekommen falle leider jedoch zurück in alte Muster und habe Angst das sich all das wiederholt.
    Ich möchte mich auf meine Zukunft konzentrieren, meine Leben endlich leben! Mich nicht mehr kontrollieren und kleinhalten lassen! Mich nicht mehr runterputzen lassen.
    Jedoch werde ich leider erst in wenigen Monaten 18 und weiß nicht ob ich das bis dahin noch hier aushalte!
    Habt Ihr einen Rat für mich? Gibt es eine Möglichkeit bereits jetzt auszuziehen?
    Geändert von Leky (21.05.2019 um 13:11 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von meineKinder
    Registriert seit
    11.05.2019
    Ort
    RandBerlin
    Beiträge
    26
    Danke gesagt
    23
    Dank erhalten:   6

    Standard AW: Probleme Zuhause -Überfordert

    Hallo Leky ,

    erst einmal einige Fragen :

    Wo befindet sich Dein Ausbildungsplatz ?
    An dem Wohnort , wo Du jetzt mit Deinen Eltern und Geschwistern lebst ?
    Wenn ja, kannst Du Dir dann trotzdem vom Lehrgeld eine eigene kleine
    Wohnung leisten ?

    Das Arbeitsamt wäre dann für Dich zuständig.
    Wo Du ergänzend Berufsausbildungsbeihilfe beantragen kannst.
    Jetzt ist Mai.
    Ich würde jetzt schon dort vorsprechen.
    Erfahrungsgemäß dauert die Bearbeitung von diesen Anträgen
    recht lange. Weil sehr umfangreich.

    Ich kann Dir sehr freudig gratulieren , dass Du schon einen
    Ausbildungsplatz hast.

    Also bist Du doch bereits sehr selbstständig - Daumen hoch.

    Hast Du Verwandte vor Ort , die Du magst ?
    Wäre eine Lösung bis 18 Jahre.

    Offensichtlich ist ja damals , als Du 15 Jahre warst ,
    bei der Vorsprache im Jugendamt nicht viel für Dich
    rausgekommen.
    Vielleicht Deine Ernsthaftigkeit dort noch einmal
    vortragen. Jeder Mitarbeiter tickt ja doch ein wenig anders.
    Denn ich gehe davon aus , dass Dein Anliegen nicht
    ernst genommen wurde ?!

    Dein Vater arbeitet viel - also wenig zu Hause.
    Kennt den/Euren Alltag gar nicht so genau. ?
    Ist Deine Bindung zu ihm in Ordnung ?
    Dann kannst Du auch ihn um ein ernsthaftes Gespräch
    bitten.

    Natürlich wäre es schön , wenn Ihr alle gemeinsam
    in der Familie Deine Lebenssituation verbessern könntet.

    Und
    das würde ich Dir/Euch sehr wünschen -
    denn
    sind die Augen und Ohren Deiner Mutter wirklich so verschlossen ?
    Manchmal verliert man das Gute ,
    wenn man das Bessere sucht.
    P. Metastasio 1698 - 1782

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Probleme Zuhause -Überfordert

    Zitat Zitat von meineKinder Beitrag anzeigen
    Hallo Leky ,

    erst einmal einige Fragen :

    Wo befindet sich Dein Ausbildungsplatz ?
    An dem Wohnort , wo Du jetzt mit Deinen Eltern und Geschwistern lebst ?
    Wenn ja, kannst Du Dir dann trotzdem vom Lehrgeld eine eigene kleine
    Wohnung leisten ?

    Das Arbeitsamt wäre dann für Dich zuständig.
    Wo Du ergänzend Berufsausbildungsbeihilfe beantragen kannst.
    Jetzt ist Mai.
    Ich würde jetzt schon dort vorsprechen.
    Erfahrungsgemäß dauert die Bearbeitung von diesen Anträgen
    recht lange. Weil sehr umfangreich.

    Ich kann Dir sehr freudig gratulieren , dass Du schon einen
    Ausbildungsplatz hast.

    Also bist Du doch bereits sehr selbstständig - Daumen hoch.

    Hast Du Verwandte vor Ort , die Du magst ?
    Wäre eine Lösung bis 18 Jahre.

    Offensichtlich ist ja damals , als Du 15 Jahre warst ,
    bei der Vorsprache im Jugendamt nicht viel für Dich
    rausgekommen.
    Vielleicht Deine Ernsthaftigkeit dort noch einmal
    vortragen. Jeder Mitarbeiter tickt ja doch ein wenig anders.
    Denn ich gehe davon aus , dass Dein Anliegen nicht
    ernst genommen wurde ?!

    Dein Vater arbeitet viel - also wenig zu Hause.
    Kennt den/Euren Alltag gar nicht so genau. ?
    Ist Deine Bindung zu ihm in Ordnung ?
    Dann kannst Du auch ihn um ein ernsthaftes Gespräch
    bitten.

    Natürlich wäre es schön , wenn Ihr alle gemeinsam
    in der Familie Deine Lebenssituation verbessern könntet.

    Und
    das würde ich Dir/Euch sehr wünschen -
    denn
    sind die Augen und Ohren Deiner Mutter wirklich so verschlossen ?


    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Ja, mein Ausbildungsplatz ist nicht weit entfernt mit dem Bus lediglich eine halbe Stunde.
    Habe mich bereits nach Wohnungen umgesehen von meinen Gehalt könnte ich mir sicherlich eine kleine Wohnung leisten jedoch lässt es sich hier schwer finden.

    Ich danke für den Tipp wegen Berufsausbildungsbeihilfe! Werde ich mir merken und sobald möglich ggf in Angriff nehmen!

    Leider habe ich in der Umgebung keine Verwandten bei denen es möglich wäre und jene bei denen die Möglichkeit bestände wohnen in anderen Bundesländern somit nicht möglich.

    Nein, ich wurde nicht wirklich ernstgenommen. Weder von dem Mitarbeiter des Jugendamtes noch von Sozialarbeitern meiner ehemaligen Schule.

    Ihm gegenüber wird heile Welt gespielt und ich als böse dargestellt. Wenn das Wahre wirklich mal durchscheunt und es zu einem Streit zwischen meinen Eltern kommt und ich der Auslöser bin, wird mir die Hölle heiß gemacht.

    Leider sind ihre Augen vor jeglicher Realität verschlossen. Alles was sie sagt ist Gesetz, ihre Meinung muss vertreten werden sonst hat man keine Ahnung wovon man redet, all das ist Alltag.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Todesfall bringt Probleme Sohn überfordert
    Von LittleSun im Forum Trauer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2018, 19:28
  2. Probleme zuhause, Hilfe...
    Von Anon7218 im Forum Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.01.2018, 22:50
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2016, 19:09
  4. Probleme Zuhause und Angst
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2016, 23:53
  5. Zuhause, Probleme über Probleme
    Von d.b. im Forum Ich
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.12.2011, 10:11

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige