Anzeige
Seite 128 von 149 ErsteErste ... 118127128129138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 636 bis 640 von 742

Thema: Typ meiner Mutter und einfach nur Chaos

  1. #636
    Registriert
    Registriert seit
    21.06.2019
    Beiträge
    264
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   419

    Standard AW: Typ meiner Mutter und einfach nur Chaos

    Das langsame Reden war sicher gut, weil die meisten dazu neigen, viel zu schnell zu reden, wenn sie nervös sind.

    Dass du so wenig gestottert hast, obwohl du aufgeregt warst, find ich auch bemerkenswert. Du hast dich wirklich gut im Griff.

  2. Anzeige

  3. #637
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    5.419
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   4.398

    Standard AW: Typ meiner Mutter und einfach nur Chaos

    Es hört sich sehr gut an, aber wir stecken alle nicht drin. Ich wünsche dir natürlich Erfolg!

    Bei solchen Gesprächen ist es wichtig, nicht irgendwann abzuschalten und zu denken "jetzt ist es bestimmt fertig", daher war auch der smalltalk nach dem eigentlichen "fachlichen" Gespräch auch wichtig, denke ich. Da zeigst du dich, wie du dich "normal" präsentierst. Ihr habt euch über etwas unterhalten, wo du dich gut auskennst, nämlich Fußball. Und da hast du sicher auch nicht gestottert.

    Insgesamt ein gutes, positives Erlebnis.

    Das mit der Sippenhaft ist sicher richtig und wichtig. Dein Familienname und deine Herkunft dürfte dir eigentlich nicht im Wege stehen, im Gegenteil. Du bist doch ein super Beispiel, dass man eben nicht die Fehler seiner Väter
    nachmacht.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt.

  4. #638
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Sadie02
    Registriert seit
    22.04.2019
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    632
    Danke gesagt
    92
    Dank erhalten:   300
    Blog-Einträge
    109

    Standard AW: Typ meiner Mutter und einfach nur Chaos

    Danke für die neuen Beiträge




    @werwiewas


    Danke dir! Naja, oder es war vielleicht auch Zufall. Ich kann es mir selbst nicht erklären, dass es so gut geklappt hat mit dem Reden. Denn gerade, wenn ich aufgeregt bin, habe ich ja sonst so meine Probleme.
    Aber ein bisschen Glück gehört vermutlich wie bei allem auch dazu .




    @Lalelu123


    Ja, das stimmt. Wie es nun wirklich aussieht, weiß keiner, aber ein bisschen hoffe ich mal. Wenn ich Montag die Testergebnisse vergleichen kann, weiß ich ein wenig mehr. Aber sicher ist es erst, wen ich die Nachricht bekomme.


    Genau, beim Fußball-Gespräch war es dann irgendwie nicht mehr so diese typische Situation...dass die zuhören und ich erkläre. Da war es ein richtiges Gespräch, aber vermutlich wollen die damit auch schauen, wie sich die Bewerber sonst geben, wenn sie über ganz andere Themen sprechen. Da war Fußball bei mir natürlich ideal.


    Sippenhaft wäre auch krass, denn ich war ja erst elf, als mein Vater gestorben ist. Und mit seinen Dingen hatte ich ja nie direkt zu tun. Sein Weg ist sicher nicht meiner und wird es nie sein. Und das habe ich auch so rüber gebracht. Vielleicht wollten die mitt der Frage zu ihm auch einfach meine Ehrlichkeit testen?


    Auch dir ein großes Danke!!!!
    Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.

    Charles Bukowski

  5. #639
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    5.419
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   4.398

    Standard AW: Typ meiner Mutter und einfach nur Chaos

    Bei dem Gespräch wollen sie dich kennen lernen, wie du tickst.

    Was mich sehr überrascht hat, war, dass dein Familienname bei der Polizei bekannt war durch deinen Vater. Nein, das ist ja 6 Jahre her, du bewirbst dich bei der Polizei und nicht dein Vater und du hast dich sehr gut präsentiert. Sie haben jetzt einen Eindruck, wie du dich so gibst und wie du tickst. Und du kannst stolz darauf sein, wie es gelaufen ist.

    Es wäre unglaubwürdig gewesen, wenn du deinen Vater verleugnet hättest. So offen, wie du damit umgegangen bist, war es genau richtig!

  6. #640
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Sadie02
    Registriert seit
    22.04.2019
    Ort
    im Süden
    Beiträge
    632
    Danke gesagt
    92
    Dank erhalten:   300
    Blog-Einträge
    109

    Standard AW: Typ meiner Mutter und einfach nur Chaos

    Danke für den neuen Beitrag


    @Lalelu123


    Ja genau das sehe ich auch so. Verleugnen wäre lügen gewesen, und eine Lüge in einem Vorstellungsgespräch geht gar nicht. Man muss nicht alles ausbreiten, aber lügen sollte man nicht. Und ich muss mich da ja auch nicht schämen, weil ich ja an seinem Leben und seinen Taten nie beteiligt war.
    Ich vermute, er ist dort noch „bekannt“, weil man ihm oft nur wenig nachweisen konnte und er wäre vielleicht als Einzelperson längst vergessen. Da er aber zu einer Motorrad-Bruderschaft gehört hat, die es nach wie vor gibt...ist das vielleicht anders.


    Aber großes Danke, es tut trotzdem gut, hier zu lesen, dass ich es wohl richtig gemacht und richtig geantwortet habe.







    Gestern war es ausgesprochen stressig. Zuerst in der Schule, was jetzt nicht so die besondere Sache ist. Dann aber auch daheim. Denn gegen Abend kam Celina einigermaßen fertig an und meinte, sie wäre vorhin von den Nachbarn über uns im Treppenhaus, heftig zur Seite gestoßen worden, weil die einen anderen nach oben gejagt haben.
    Und ja, ich weiß, das hört sich krass an, ist aber bei uns im Haus eher normal. Also dass die sich stressen und mal wen jagen. Aber meine kleine Schwester hat damit nichts zu tun und die sollen sie dann auch bitte damit in Ruhe lassen.
    Über uns wohnen Russen, zwei über uns Leute aus Kasachstan. Das sind die, die damals den Einkaufswagen vom Balkon geworfen haben. Die können sich untereinander nicht ausstehen.


    Nicht mein Problem. Wenn es aber um meine Schwester geht, ist es mir nicht mehr egal. Ich bin also nach oben, habe bei den Russen geklingelt. Sehr lange geklingelt. Ich wusste, dass die da sind. Und dann hat die Mutter die Tür aufgemacht, mich angepisst angeschaut und ich habe angepisst zurück geschaut und gefragt, ob ihre Söhne da sind. Waren sie. Und denen habe ich dann gesagt, dass es nicht sein kann, dass sie ein Kind weg stoßen und vielleicht verletzen, nur weil sie sich nicht normal benehmen können. Das sich mich nicht einmischen will, dass ich selbst weiß, wie die Kasachen drauf sind, aber dass sie doch bitte ein wenig aufpassen, dass sie keine Kinder weg stoßen.


    Schweigen. Langes Schweigen. Dann aber haben sie es kapiert, „Ja gut Entschuldigung...“ und so weiter und damit war das für mich auch wieder okay, weil Celina am Ende nichts passiert ist. Dann wollte der mir noch die ganze Story erzählen, warum Stress war, aber das habe ich gleich ab geblockt. Das ist deren Sache, nicht meine. Wichtig ist für mich nur, dass sie sich entschuldigt haben. Das hat auch was mit Respekt zu tun.


    Ich ging wieder runter. Mittlerweile war meine Mutter daheim, Celina hatte es erzählt und die hat mich angeschaut, als käme ich aus Vietnam zurück.


    „Du kannst doch bei denen nicht einfach klingeln. Das ist doch gefährlich!“


    Tja, und das ist eines der Probleme meiner Mutter. Sie ist in gefühlt 1000 Dingen besser als ich. Sie kann vieles so viel besser. Aber wenn es darum geht, sich gegen Menschen außerhalb der Familie durch zu setzen, hat sie noch immer ihre Schwierigkeiten. Es ist viel besser als früher. Aber sie hat da noch Probleme. Und sie denkt dann, wenn sie es nicht anspricht, merken die von alleine, dass sie was falsch gemacht haben. Aber das funktioniert bei solchen Leuten nie. Die denken überhaupt nicht nach. Denen muss man klar und deutlich sagen, was Sache ist.
    Und genau deswegen musste ich das ansprechen. Ins Gesicht schauen...Blickkontakt...die schauen ganz sicher vor mir weg. Die Mutter von den Russen kann mich nicht ausstehen, aber das ist mir auch egal. Weil ich ja schon drei Mal was angesprochen habe.
    Und ich bin ja freundlich geblieben und die auch. Und ich denke mal, das ist jetzt auch ein bisschen angekommen.
    Man kann sich einfach nicht alles bieten lassen. Und wenn es um meine Schwester geht, ist mein Beschützerinstinkt eben besonders groß .
    Und bei den wenigen Wohnungen hier, bei denen ich auch nur mit Vorsicht klingeln und mich beschweren würde, habe ich dann eben Pfefferspray dabei.
    Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.

    Charles Bukowski

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.01.2020, 16:55
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2015, 14:26
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2013, 09:10
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 12:01
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 08:07

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige