Anzeige
Seite 3 von 6 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 29

Thema: Ich verliere die Kontrolle und schlage meinen Sohn ????

  1. #11
    Registriert
    Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    47
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   25

    Standard AW: Ich verliere die Kontrolle und schlage meinen Sohn ????

    Zitat Zitat von Jule 7.4 Beitrag anzeigen
    Danke für die lieben Worte. Ich werde mir strategien überlegen und versuchen sie umzusetzen. Sowas Wie heute darf nie wieder passieren. Ich bin immer noch ganz durch den Wind. Wenn ich merke das ich es nicht schaffe, Kann ich dann zum Jugendamt?
    Ja, das Jugendamt kann dir auf jeden Fall helfen und dir notfalls jemanden zur Seite stellen, der dich zeitweise unterstützt.

    Aber es gibt auch noch andere erste Möglichkeiten. Der Kinderschutzbund hat zum Beispiel ein Elterntelefon, die können dich bei solchen Dingen beraten. Und es gibt auch in einigen Orten beim Kinderschutzbund den Kurs „Starke Eltern, starke Kinder“. Da geht es u. a. auch darum Alltagskonflikte ohne Gewalt zu lösen und Sicherheit bei der Erziehung zu bekommen. Wäre natürlich auch eine tolle Sache um sich mit anderen Eltern auszutauschen.
    Du bist jedenfalls nicht allein. Und dass du dein Problem erkennst und an dir arbeiten möchtest spricht sehr für dich.

    Meinst du nicht, dass du mit deinem Mann darüber sprechen kannst? Das würde es für dich leichter machen!

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich verliere die Kontrolle und schlage meinen Sohn ????

    Zitat Zitat von Jill Beitrag anzeigen
    Ja, das Jugendamt kann dir auf jeden Fall helfen und dir notfalls jemanden zur Seite stellen, der dich zeitweise unterstützt.

    Aber es gibt auch noch andere erste Möglichkeiten. Der Kinderschutzbund hat zum Beispiel ein Elterntelefon, die können dich bei solchen Dingen beraten. Und es gibt auch in einigen Orten beim Kinderschutzbund den Kurs „Starke Eltern, starke Kinder“. Da geht es u. a. auch darum Alltagskonflikte ohne Gewalt zu lösen und Sicherheit bei der Erziehung zu bekommen. Wäre natürlich auch eine tolle Sache um sich mit anderen Eltern auszutauschen.
    Du bist jedenfalls nicht allein. Und dass du dein Problem erkennst und an dir arbeiten möchtest spricht sehr für dich.

    Meinst du nicht, dass du mit deinem Mann darüber sprechen kannst? Das würde es für dich leichter machen!
    Ich werde darüber nachdenken, aber ich glaube ich möchte eher mit meiner Tante darüber sprechen. Den Kurs werde ich gleich mal suchen. Danke danke danke

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    10.01.2019
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 2

    Standard AW: Ich verliere die Kontrolle und schlage meinen Sohn ????

    Das mit dem Jugendamt würde ich aber lassen. Meiner Erfahrung nach, helfen die nicht den Eltern, sondern den Kindern... Und müssen auch grundsätzlich von Kindeswohlgefährdung ausgehen. Ich denke damit lädst du dir deutlich mehr auf, als du heute absehen kannst.
    Meiner Meinung nach, solltest du dich dringend von dem Gedanken lösen, dass dein Kind irgendetwas "mit voller Absicht" macht. Er ist noch sehr klein und hilflos.

  5. #14
    Registriert
    Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Ich verliere die Kontrolle und schlage meinen Sohn ????

    Hallo du,

    Ich bin selbst Mutter von 4 Kindern im Alter von 1 bis 11.Du darfst mir glauben, ich war schon oft in ähnlichen Situationen. Müde, gestresst, genervt, unter Zeitdruck, Schmerzen. Ich wurde von meinen Kindern das ein oder andere Mal an die Grenzen gebracht. Das ist auch normal so....und ich behaupte mal es gibt kein Elternteil dem das nicht ab und zu so geht. Dann bist du auch noch schwanger und da läuft man eh auf einer anderen Schiene.

    Ich wurde als Kind nicht geschlagen(einmal in meinem Leben hab ich eine Ohrfeige kassiert) ich würde mich als sehr ruhigen menschen bezeichnen der eine ziemlich hohe stresstoleranz besitzt und trotzdem..
    Die Hand ist mir auch 1 mal ausgerutscht. Bei meiner 11 jährigen, ist noch gar nicht lange her.Sie hat es so sehr übertrieben und ich war dermaßen hilflos und verzweifelt in dieser Situation. Ich könnte natürlich hinterher anders mit ihr reden, ihr erklären was passiert ist, mich entschuldigen usw. Was ich sagen will vermutlich hat so gut wie jeder Elternteil mal die Kontrolle verloren... Es ist nicht immer eine Ohrfeige oder ein klaps auf den Hintern aber mal fester am Arm packen, unsanft festhalten.. Ich denke es gibt kaum jemandem dem das nicht passiert ist. Auch wenn man die zwei Situationen ansieht in denen dir das passiert ist... So sieht man deutlich, dass du jetzt nicht gefährdet bist dein Kind regelmäßig zu schlagen, du reflektierst dich doch auch gut. Schade finde ich, dass du nicht mit deinem Mann darüber sprechen kannst, willst.

    Als schnelle Hilfe kann ich dir empfehlen dich mal an eine Erziehungsberatungsstelle oder Familienberatung zu wenden, da gibt es meist schnelle Termine und aus meiner Erfahrung sehr kompetente Mitarbeiter. Einfach mal drüber reden. Andere Wege für deine Wut zu finden usw.

    Du schreibst du würdest selbst geschlagen. Vielleicht ist es längerfristig zu überlegen, da mal ran zu gehen. Mit einer Fachperson.

    Alles Gute und nimms nicht zu schwer. Ich bin mir sicher, dass du eine tolle Mutter bist, verliere dich da jetzt selbst nicht aus den Augen.

  6. Für den Beitrag dankt: IchWars

  7. #15
    Registriert Avatar von pecky-sue
    Registriert seit
    03.12.2012
    Ort
    so far away from here
    Beiträge
    4.598
    Danke gesagt
    7.917
    Dank erhalten:   3.115

    Standard AW: Ich verliere die Kontrolle und schlage meinen Sohn ????

    Zitat Zitat von Jule 7.4 Beitrag anzeigen
    Ich bin verheiratet. Wenn mein Mann wüsste was hier los wäre ich wohl bald Single!
    Hallo,
    Es ist schon wichtig das dein Mann darüber erfährt und ihr miteinander darüber sprecht.

    Ich möchte dir die Erziehungberatung ans Herz legen, die dürfen auch nur bei Gefahr in Verzug das Jugendamt einschalten. Da ist zB. systemmische Familienbehandlung oder Verhaltenstherapeutisch....
    Meist gibt es erst mal ein Gespräch mit der Mutter oder den Eltern, und dann wird im Beisein der Eltern/Mutter mit dem Kind gesprochen oder zB. mit Figuren gespielt.
    Und dann an anderen Tagen wird gemalt, und so das Vertrauen des Kindes erworben.
    Das ist alles sehr schön, und natürlich auch mit dir und eventuell auch deine Kindheit angerissen, und wie du mit den Situationen umgehen kannst.

    Weißt du, es wird noch viele solcher Grenzsituationen mit 1 bald 2 Kindern geben. An manchen Tagen wirst du das Gefühl haben das dir alles über den Kopf wächst, du wirst das Gefühl haben, die ganze Welt ist voller Gefühle.
    Wie bei der Geburt tief Ausatmen tief einatmen. Jetzt in der Schwangerschaft mußt du mit dem Atmen etwas vorsichtiger sein, nicht zuviele Atemübungen.
    "Sag zu dir selbst Stopp, erst mal nachdenken, alles ist besser als hauen" wieder entspannt atmen. Nachdenken welche Spiele dir einfallen mit deren Hilfe du ihn lenken kannst.

    Und es ist wichtig, das du lernst dir Grenzen zu setzten. Dafür mußt du erst mal feinfühlig werden, wo deine eigenen Grenzen sind, wo das Verhalten in dir umkippt und die Bereitschaft zum Hauen in dir auftaucht.
    Klingt erstmal schwierig ist es aber nicht. Erst deine Grenze finden und dann Gegengedanken und Methoden entwickeln mit Hilfe der Therapeutin.
    Vermutlich benötigst du dazu auch eine extra Therapie, denn wenn du wieder fühlst was ein gehauenes Kind fühlt, dann wirst du ihn nicht mehr hauen, das wird die Zeit zeigen.
    Hauen findet ja statt, weil Eltern sich hilflos mit der Situation fühlen. Wie damit umgehen ist die Frage. Es gibt Lösungen.

    Schau mal das Jugendamt gibt dir nicht einfach so eine Familienhelferin, dafür müssen schon schlimme Sachen drin stehen, in dem Antrag. Wenn da hauen des Kindes drin steht, und da ist mir eine Sicherung durchgebrannt, bist du schon ein Fall und dann kommen vielleicht noch ein paar andere Kleinigkeiten dazu, in Sachen Ordnung oder oder, denn wenn du nicht genug Argumente hast, bekommst du die Familienhilfe nicht, hast du zu viele Argumente sind die Kinder in Gefahr in Obhut genommen zu werden.
    Die Familienhelferin hat keine Psychotherapeutische Ausbildung.
    Was du aber brauchst ist eine Aufarbeitung deiner verletzten Kinderseele. Und auf der anderen Ebene eine Bearbeitung deiner Eltern/ Mutterrolle.

    Die gestellten Hilfen wie zB. Familienhilfe, müßt ihr bezahlen, weil dein Mann arbeiten geht. Ich weiß nicht mit wieviel Prozent.

    Vielleicht könntest du dir für das Geld schon eine Kinderbetreung zweimal in der Woche stundenweise leisten.
    Oder eine Tagesmutter für 3 Stunden 2x die Woche.

    Auch ist es wirklich wichtig das du mit deinem Mann sprichtst.

    Ein gehauenes Kind so wie du warst, muß nicht zwangsläufig dieses Leid (Verhalten) weitergeben. Das kannst du besser, laß dich nicht zum Täter deiner Vergangenheit machen)
    Das kannst du schaffen, glaube an dich. Sage dir jeden Tag, ich bin in meinen Gefühlen stark und kräftig und meistere jede schwierige Situation mit meinem süßen wilden Jungen.
    Wie schön das er so lebendig ist.

    Das ist meine Ansicht zu deiner Situation.

    Du wolltest ja nochmal mit deiner Tante sprechen, mach das.
    Ist deine Tante deine Vertraute?

    Liebe Grüße
    Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter und fülle ihn mit Frohmut.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    In guten wie in schlechten Zeiten habe ich mir Selbst versprochen.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Der Weg ist tatsächlich das Ziel, darum ist der Weg, den man geht, so wichtig.
    <3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3
    Eine Kunst des Lebens ist es, die Perspektive einzunehmen, um das Glas als Halbvoll zu betrachten.

  8. Für den Beitrag dankt: IchWars

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich verliere allmählich die Kontrolle.
    Von Lonley88 im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2017, 20:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2017, 17:09
  3. Sohn außer Kontrolle
    Von GastAmAbend im Forum Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 13:40
  4. Verliere die kontrolle über mich selbst!
    Von Scorpion1993 im Forum Ich
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 07:01
  5. ich verliere meinen sohn...
    Von *moka* im Forum Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 10:47

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige