Anzeige
Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    09.12.2018
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Geburt meiner Tochter

    Liebe Community,

    die Geburt meiner Tochter hat mein Leben verändert und wahnsinnig bereichert, trotz vieler Herausforderungen :-)

    Von all den damit verbundenen wunderschönen Gefühlen und Gedanken, die ich damals hatte, aber auch von den Ängsten, handelt mein neuer Song.

    Wie habt ihr das erlebt? Was waren für euch die größten Veränderungen?

    Ich bin neugierig.

    Herzliche Grüße

    Borba
    Geändert von Darknessgirl (08.01.2019 um 09:03 Uhr) Grund: Link entfernt

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von °°°abendtau°°°
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Schneckenhaus
    Beiträge
    11.759
    Danke gesagt
    3.326
    Dank erhalten:   8.377
    Blog-Einträge
    59

    Standard AW: Geburt meiner Tochter

    Mit 21 hatte ich keinen blassen Schimmer wie man ein Baby hält und wickelt und all das was einem so beängstigen kann. Mit der Geburt war all das verflogen.
    Bevor ich Papa wurde, hat mich niemand vollkotzen und angepieseln dürfen und was weiß ich noch alles (siehe Gedicht). Es ist unbeschreiblich... Es ist als ob das eigene Herz auserhalb schlägt. Du erlebst es doch gerade selbst.

    Ein schönes Gedicht dazu:

    Bevor ich Mama wurde,
    stolperte ich nie über Spielzeug oder vergaß
    den Text eines Gute-Nacht-Liedes.
    Ich machte mir keine Sorgen darüber, ob
    meine Pflanzen giftig sind oder nicht.
    Ich machte mir nie Gedanken übers Impfen.

    Bevor ich Mama wurde hat mich nie jemand
    vollgekotzt, voll geschissen, angenagt,
    vollgepieselt.
    Ich war im Vollbesitz meiner geistigen
    Kräfte.
    Ich schlief jede Nacht durch.

    Bevor ich Mama wurde, musste ich nie ein
    schreiendes Kind festhalten, damit Ärzte es
    untersuchen können.
    Oder ihm eine Spritze geben.
    Ich hatte nie in tränenüberströmte Augen
    gesehen und dann selbst angefangen zu
    weinen.
    Ich war nie überglücklich über ein einfaches
    Grinsen.
    Ich saß nie zu später Stunde wach, nur um
    einem Baby beim Schlafen zuzusehen.

    Bevor ich Mama wurde, hielt ich nie ein Baby
    im Arm und wollte es einfach nicht ins Bett
    legen.
    Ich kannte nicht das Gefühl, dass mein Herz
    in tausend Stücke zerbricht, wenn ich den
    Schmerz nicht stoppen kann.
    Ich wusste nicht, dass etwas so Kleines mein
    Leben so stark beeinflussen kann.
    Ich wusste nicht, dass ich jemanden so
    lieben kann.
    Ich wusste nicht, wie sehr ich es lieben
    würde, Mama zu sein.

    Bevor ich Mama wurde -
    kannte ich das Gefühl nicht,
    wenn mein Herz außerhalb
    meines Körpers ist.
    Ich wusste nicht,
    wie toll es sich anfühlt,
    ein hungriges Baby zu füttern.
    Ich kannte nicht diese Bande
    zwischen einer
    Mutter und ihrem Kind.
    Ich wusste nicht,
    dass ich mich durch so
    etwas Kleines so wichtig
    und glücklich fühlen
    kann.

    Bevor ich Mama wurde -
    stand ich nie mitten
    in der Nacht alle 10 Minuten auf, um zu
    sehen, ob alles ok ist.
    Ich kannte nicht die Wärme,
    die Freude,
    die Liebe, den Herzschmerz,
    das Erstaunen und
    die Befriedigung des Mutterseins.
    Ich wusste nicht, dass ich fähig bin, so
    viel zu fühlen - bevor ich Mama wurde.

    Und bevor ich Großmutter wurde,
    wußte ich nicht, dass sich all diese
    "Mama-Gefühle" mehr als verdoppeln,
    wenn man das kleine Würmchen in den Armen
    "deines Babys" liegen sieht...

    Und denke daran: Hinter jeder erfolgreichen
    Mutter steht...

    ...ein Korb mit dreckiger Wäsche!!!

    Und ich glaube den nehmen wir alle gerne in
    Kauf!

    Verfasser unbekannt
    - Bleib wo du bist, und du gelangst nirgendwo hin!
    - Der Unterschied ist und macht das Leben!
    - Das Ende ist der Anfang! Findest Du nicht auch?
    - Liebe ist keine Meterware!
    - Pflege das Leben, nicht die Norm!
    - Freunde sucht man nicht, man findet sie

    "Die moralische Entrüstung, ist der Heiligenschein der Scheinheiligen" Zitat von H. Qualtinger

    Zwischen meinen Zeilen findet man alles was man möchte.
    Ich antworte nur noch auf sachliche Beiträge.

  4. Für den Beitrag dankt:


Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Was ist mit meiner Tochter los?
    Von DerKevin im Forum Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 08:31
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 21:39
  3. Problem mit meiner Tochter
    Von graf0815 im Forum Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2005, 11:39

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •