Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: Was ist mit meiner Mutter los...

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Was ist mit meiner Mutter los...

    Hey ihr Lieben!
    Es ist das erste Mal, dass ich mich einer Community anvertraue und ich hoffe, ich beschreibe die Situation verständlich.

    Kurz zu mir, ich werde demnächst 22, mache eine Ausbildung als Pflegehelferin und lebe noch zu Hause bei meiner Mutter.

    Alles fing letzten Samstag an. Meiner Mutter ging es sehr schlecht, sie war blass, kraftlos, konnte kaum reden, war appetitlos und hatte starke Schmerzen in der Brust, gefolgt von Luftnot und Schmerzen in den Armen.
    Ich wollte den KTW rufen, aber sie ließ es nicht zu. Sie wurde sehr hysterisch und schrie mich an, was ich mir einbilden würde, über ihren Kopf hinweg zu entscheiden.
    Ich ließ dann die Aktion, auch wenn, ich weiß, es überhaupt nicht richtig war, da es sogar eine Pflicht ist, einen KTW in solch einer Situation zu rufen.
    Seitdem hat sich ihr Zustand minimal verbessert, wenn auch nicht viel.
    Sie schluckt zwei verschiedene Tablettensorten, die gegen Infektionen in den Atemwegen sind. Sie meint, dass wäre alles eine allergische Reaktion von Pollenflug. Sowas hätte sie 1994 auch schon einmal gehabt und sie wüsste, was da zu tun wäre.
    Seit Samstag hat sich ihr Wesen auch sehr verändert.
    Gestern zum Beispiel, schickte sie mich einkaufen. Als ich wieder da war, wollte sie sich gleich Ravioli warm machen, die ich mitgebracht habe. Ich ging eben aus der Küche weil ich was holen wollte. Sie schrie die ganze Wohnung zusammen, weil der Dosenöffner nicht mehr ging. Dann klingelte ich bei der Nachbarin um einen Dosenöffner von ihr zu borgen. Den brachte ich mit und sie schrie erneut, weil sie nicht wusste wie der funktionierte (ich auch nicht ^^), fragte mich ob sie denn verhungern sollte. Lange Rede, kurzer Sinn, die Nachbarin machte uns letztendlich die Dose auf und ich gab sie ihr hin. Dann fragte sie mich in einem schnippischen Ton, wie der denn ginge. Ich antworte nur, dass ich nicht richtig zu gesehen habe und nur froh war, dass die Dose endlich auf war. Sie fauchte mich daraufhin an, was ich mir einbilden würde so mit ihr zu reden und ich solle aufhören, die "anzupampen".

    Der zweite Fall war heute. Wir machten gemeinsam Essen (mein Angebot das Essen zu machen und sie könne sich ausruhen, lehnte sie ab) und das Paniermehl war leer. Dann fauchte sie mich an, immer wenn ich Koteletts braten würde, verbrauche ich immer so viel Paniermehl. Darauf antwortete ich nur, dass ich beim letzten Mal nicht viel verbraucht habe. Darauf sagte sie nur "Jaja du bist ja immer im Recht".
    Beim Essen ist es dann völlig eskaliert, was darin endete, dass ich den Raum verließ und mich für kurze Zeit im Badezimmer verzog.
    Wieder zurück kamen die Worte von ihr, ich wäre ein egoistisches Dteckstück, ich denke nur an mich, sie wäre mir egal, immer wenn sie sagt ihr geht es schlecht, würde ich nur die Auge verdrehen und genervt sein, ich würde mich nicht um sie sorgen etc.
    Mein Einkauf von gestern wäre selbstverständlich und kein "Sorgen machen".
    Seitdem haben wir heute auch nicht mehr gesprochen. Ich habe keine Kraft mehr und frage mich was los ist mit ihr.
    Habe ich tatsächlich irgendwas gemacht?
    Hat das was mit ihren "Anfall" am Samstag zu tun?
    Beim Arzt war sie bisher nicht, sie würde sich selbst therapieren.
    Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten
    Geändert von Sunnylein (13.06.2018 um 22:25 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    14.05.2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    72
    Danke gesagt
    13
    Dank erhalten:   15

    Standard AW: Was ist mit meiner Mutter los...

    Mit der wesensveränderung kann gut sein das das ein schlaganfall ist.

    Hat ja auch immer was damit zu tun welche Hirn region betroffen ist.


    Naja ich bin kein Arzt

    aber ich würde auf jedenfall einen Arzt auf suchen.

  4. Für den Beitrag dankt: pencil

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    02.05.2018
    Beiträge
    336
    Danke gesagt
    61
    Dank erhalten:   175

    Standard AW: Was ist mit meiner Mutter los...

    Du kannst den ärztlichen Notdienst anrufen:
    https://www.aerzte-notdienst.de

    Du kannst sagen, dass es kein Notfall ist und deine Mutter nicht zum Arzt gehen kann, die kommen dann zu euch nach Hause.
    Vielleicht können die deine Mutter über zeugen, ins Krankenhaus oder zu einer Praxis zu gehen.

    Schildere die Situation am Telefon, auch das deine Mutter die Behandlung verweigert - die Wesensänderung könnte auch ein Symptom für etwas sein!
    Den Einsatz musst du nicht bezahlen, auch wenn deine Mutter die Behandlung ablehnt.

    Es klingt, als würde deine Mutter auf jeden Fall Hilfe brauchen - Ruf das nächste Mal ruhig den Notarzt, auch wenn sie das nicht will.
    Wenn DU den Eindruck hast, dass sie Hilfe braucht, bist du verpflichtet und kannst das später echt bereuen.

    Alles Gute

  6. #4
    Registriert Avatar von Katrin1964
    Registriert seit
    24.11.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.930
    Danke gesagt
    1.445
    Dank erhalten:   1.200
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Was ist mit meiner Mutter los...

    Diese Wesensveränderung kann durchaus damit zutun haben, das da eventuell ein Herzinfakt oder ein Hirnifakt war oder im Kommen sein kann. Ich entsinne mich das mir Kollegen gesagt haben, das ich vor meinen Hirninkakt auch sehr pampig war, wo man mich so nicht kennt.
    Habt ihr einen Hausarzt wo du vielleicht mal anrufen kannst und die Situation schilderst.
    Wer sich selbst nicht liebt, wird vieler Menschen Feind .

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    5.734
    Danke gesagt
    710
    Dank erhalten:   1.894
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Was ist mit meiner Mutter los...

    Du solltest dich von deiner Mutter nicht kaputt und krank machen lassen.

    Deine Mutter wirkt psychisch sehr krank.
    Ich würde beim Sozialpsychiatrischen Dienst in eurem Ort anrufen und um Rat fragen.
    Sie sollte sich von einem Psychiater oder Neurologen behandeln lassen.

    Ihre sinnlosen Wutanfälle solltest du nicht ernst und persönlich nehmen.
    Es wird egal sein was du tust...sie wird immer meckern...weil es um etwas anderes geht.

    Hast du einen guten Arzt mit dem du über diese Probleme mit der Mutter sprechen kannst ?
    Vielleicht hat sie eine Hirnerkrankung.
    Vermutlich wird sie eine Betreuung und Pflege benötigen, welche du beantragen kannst.


    An deiner Stelle würde ich mehr an das eigene Leben denken und zum Selbstschutz eine eigene Wohnung suchen.

    Wenn sie dich körperlich angreift oder selbstzerstörerisch ist..könntest du sie in eine Psychiatrie einweisen lassen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.06.2014, 16:04
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2013, 10:10
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 18:57

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige