Anzeige
Seite 3 von 8 ErsteErste ... 234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 36

Thema: Ich möchte adoptiert werden...

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    12.01.2018
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Ich möchte adoptiert werden...

    Zitat Zitat von CaptainAmerica Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das was hier geschrieben wird stimmt schlichtweg nicht ganz. Man kann sich bis 21 Jahre tatsächl8ch adoptieren lassen. Hierbei gilt das erwachsenenrecht. Es muss allerdings eine triftige Begründung vorliegen warum man dies möchte. Und das wird dann geprüft. Es müssen einige Hürden übersprungen werden. Mit 18 ist man zwar Volljährig aber mit 21 gilt erst das Erwachsenenrecht, soviel zur Erklärung.
    Ja das weiß ich auch, trotzdem danke für die Information.

    Nur die Hürden würden mich (hoffentlich) nicht aufhalten, ich hab auch eine nette Frau kennengelernt, die mich beraten hat.

    Nur da hat sie auch gefragt wer mich adoptieren will und ich konnte es ihr nicht sagen, dass es keinen gibt, weil dann hätte ich ja sowieso verloren.

    Ich denke die Frau die würde mir helfen. Allerdings nur wenn es da wirklich Eltern gibt die mich adoptieren würden.

    Nur leider tun dies nicht die Leute, bei denen ich es mir sehr wünschte. Und bald ist der nächste Termin bei der Dame...lange kann ich das sicher nicht aufrecht erhalten das ich wen hätte der mich adoptiert...

    Ich hab es auch nur gesagt, da ich ganz allgemein dazu Fragen hatte und die Frau davon ausging das es potenzielle Adoptiveltern schon gibt...da dann zu sagen Nein war nicht wirklich leicht.


    Nur wie findet man jemanden, der einen adoptiert...diese Frage stell ich mir andauernd.
    Man kann ja nicht einfach Fremde ansprechen und sagen hey adoptiert ihr mich.

    Ich müsste halt wirklich mal bald wen finden um aus meiner Situation raus zu kommen..
    Ich weiß das es nicht der normalen Adoption entspricht.

    Und das es manche vielleicht nicht verstehen das kann ich mir auch gut vorstellen.

    Doch so eine Adoption würde sehr viel für mich bedeuten.
    Es ist momentan der einzige Weg den ich sehe.
    Lange so leben wie jetzt will ich echt nicht mehr.

  2. Anzeige

  3. #12
    Registriert Avatar von _cloudy_
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    15.650
    Danke gesagt
    5.597
    Dank erhalten:   8.100
    Blog-Einträge
    16

    Standard AW: Ich möchte adoptiert werden...

    Wo steht das, dass man sich nur bis 21 adoptieren lassen kann?

    Ich kenne eine Frau mit ü50, die das getan hat, ihre leibliche Mutter lebt auch noch.

  4. Für den Beitrag danken: powerflower, °°°abendtau°°°

  5. #13
    Registriert Avatar von °°°abendtau°°°
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    Schneckenhaus
    Beiträge
    11.184
    Danke gesagt
    3.130
    Dank erhalten:   7.738
    Blog-Einträge
    58

    Standard AW: Ich möchte adoptiert werden...

    Hi Sadgirl124,

    Deinen Wunsch kann ich gut verstehen. Er erinnert mich an meine fast Adoptivtochter M. . Allerdings war sie erst 15 als wir uns kennen lernten. Ihre Mutter wolte sie nicht haben, so musste sie beim Vater leben.
    Sie war dort in einer seher schwiergen Situation, die wir mit Hilfe vom J-Amt gemeinsam lösen konnten. Was ca. 2 Jahre gedauert hat.

    Mit 17 frug sie mich wegen der Adoption. Ich selbst war zu dem Zeitpunkt verheiratet und hatte 2 Stiefkinder.
    Naja... ich hätte sie adoptiert, aber A) wollte das meine damalige Frau nicht und B) die Eltern von M. natürlich auch nicht. Aber davon abgesehen, es spielte auch keine Rolle. Wir beide wollten füreinander da sein. Mit allem drum und dran. Natürlich hat das auch seine Grenzen. Besonderst wenn es amtlich wird.

    Mit 18 bekam sie ihr erstes Kind. Zog zum Kindsvater. Ab da begann ihr Leben. Ihre eigene Identität. Bis dahin gab ich ihr Halt, Stütze und Sicherheit, und war ihr Papa. Auch nach außen hin.
    Was ich nicht konnte, ihr das zu geben was nur Eltern dem Kind geben können. Das Urvertrauen. Das konnte ich, auch aus ihrer Sicht, nur stellvertreten geben. Sie war für mich wie mein eigenes Kind.

    Jetzt ist sie 28 Jahre, hat 2 Kinder und ist vermutlich glücklich. Ich habe leider sehr lange nichts mehr von ihr gehört.
    Ich weiß natürlich nicht wie ihr Leben ohne mich verlaufen wäre. Aber so ist das Leben. Man weiß nie was oder wer kommt oder geht.

    ---

    Vor 12 Jahren habe ich mich von meiner gesamten Famile entgültig distanziert. Meine Psychiaterin meinte dazu, dass war meine Rettung. Stimmt auch, aber dennoch muss man sich auch innerlich distanzieren können, nicht nur örtlich. Darin liegt das größere Problem -> Die Zukunft aus der Umklammerung Vergangenheit zu befreien.

    Vielleicht bist Du genau jetzt an einem Wendepunkt angekommen, der Dir noch deutlicher zeigt, was Du schon lange vermisst bzw, nie hattest. Wie eine alte Wunde die wieder aufbricht, möchtest Du nun die Verlebendigung der Liebe spüren. Symbolisierend im Namen desjenigen der Dich adoptiert.

    Vielleicht war es genau das was ich ihr geben konnte, ohne das mir das bewußt war. Das war nicht nur Vaterfigur. Ich war halt da, wann immer. Wie ein Quelle. Ihre.

    Die Adoption selbst, hätte daran nichts geändert. Die sehe ich als symbolisches Ergebnis.
    - Bleib wo du bist, und du gelangst nirgendwo hin!
    - Der Unterschied ist und macht das Leben!
    - Das Ende ist der Anfang! Findest Du nicht auch?
    - Liebe ist keine Meterware!
    - Pflege das Leben, nicht die Norm!
    - Freunde sucht man nicht, man findet sie

    "Die moralische Entrüstung, ist der Heiligenschein der Scheinheiligen" Zitat von H. Qualtinger

    Zwischen meinen Zeilen findet man alles was man möchte.
    Ich antworte nur noch auf sachliche Beiträge.

  6. #14
    Registriert
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    15.142
    Danke gesagt
    3.455
    Dank erhalten:   9.242

    Standard AW: Ich möchte adoptiert werden...

    @TE

    Ich verstehe jetzt nicht ganz warum Du nicht zum Arzt kannst solange Du in der Familienversicherung bist.

    Und wenn Du eine Ausbildung beginnst, so bist Du selber versichert und nicht mehr in der Familienversicherung.

    Von was lebst Du denn jetzt gerade und wo und wie finanzierst Du Dein Leben?

  7. #15
    Registriert Avatar von Deliverance
    Registriert seit
    21.09.2017
    Ort
    Überall und Nirgendwo!
    Beiträge
    624
    Danke gesagt
    153
    Dank erhalten:   313

    Standard AW: Ich möchte adoptiert werden...

    Man kann sich in jedem Alter adoptieren lassen, dass hat bei Erwachsen oft Vermögens - und erbrechtliche Hintergründe.
    In manchen Ländern werden die Homosexuellen Partner des Sohnes/der Tochter adoptiert, als Ersatz für die Heirat.

    Nur : man muss eben jemanden finden, der einen adoptieren möchte.

    Sadgirl, wo genau suchst du denn nach neuen Eltern?
    Was Genau stellst du dir vor?
    Was erhoffst du dir?
    Kann das die Vergangenheit auslöschen?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ich liebe meine Eltern nicht, kann ich adoptiert werden?
    Von Lost in Darkness im Forum Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2016, 15:59
  2. ich möchte ein Babier werden
    Von BabierWerdenMöchte im Forum Beruf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 22:00
  3. ich möchte geliebt werden
    Von marut im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 16:56
  4. Bin 19 und will adoptiert werden
    Von wertloss im Forum Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 18:30
  5. Ich möchte Mami werden!!
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 15:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige