Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Gutes Verhältnis zu Eltern trotz missbräuhhlicher Vergangeheit?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    75
    Danke gesagt
    20
    Dank erhalten:   27

    Standard Gutes Verhältnis zu Eltern trotz missbräuhhlicher Vergangeheit?

    Hallo zusammen,

    ich bin mittlerweile Mitte 20 und habe ein eigentlich gutes Verhältnis zu meinen Eltern. Eigentlich... Meine Eltern waren beide schon Mitte vierzig als ich zur Welt kam, eine Kind war eigentlich nicht wirklich geplant. beide wollten eigentlich Kinderlos bleiben, aber es ist halt passiert. Es ist nicht so, dass ich mich ungewollt oder unwillkommen egfühlt habe bzw. fühle. Aber das hohe Alter meiner Eltern und die Tatsache, dass ich eigentlich nicht in die Lebensplanung beider gepasst habe, hat sicher zur Art, wie ich behandelt wurde, beigetragen. Ich mchte hier allerdings noch anmerken, dass ich keinesfalls eine negative Einstellung gegenüber älteren Eltern habe. Ich denke, welche Vor- und Nachteile sich daraus herleiten, variiert von Familie zu Familie. Bei mir gab es ja durchaus auch Vorteile, z.B. dass mir finanzielle Sorgen immer fremd waren.
    Meine Eltern wurden wohl beide sehr autoritär erzogen, genau sagen kann ich das nicht, da ich meine Grosseltern alle nur als sehr alte, zum Teil schon demente Leute kannte. Das haben sie auch auf mich übertragen. Ich hatte null Recht zur Mitsprache, wenn meine Eltern etwas gesagt hatten, dann galt das, schon nur der kleinste Widerstand führte zur Strafe. Ich musste mich eigentlich bis isn Teenageralter so kleiden, wie meine Mutter es wollte. Ich durfte lange einem Hobby nachgehen, da das als Zeit- und Gledverschwendung angesehen wurde. Ich wurde zum essen bzw. sehr oft zum überessen gezwungen, weil "man einfach nichts auf dem Teller zurücklässt". (Meine Mutter hat mir immer viel zu grosse Portionen geschöpft. Es gibt noch Fotos von mir, wo ich vor Portionen sitz, die ich heute nichtmal essen könnte). Danach musste ich michoft übergeben, was wiederum eine Strafe zur Konsequenz hatte, weil es für meine Eltern ein Zeichen mangelnder Selbstbeherrschung meinerseits war. Generell war immer alles mein Fehler: Wenn mein Vater etwas fallen liess, dann war das, weil ich ihn abgelenkt hatte, wenn meiner Mutter ein fehler beim stricken passiert, dann war das, weil ich nervte etc. Und wenn ich einen Konflikt mit einem anderen Kind hatte, musste ich mich immer entschuldigen gehen und dem Kind mein Taschengeld als Entschuldigung schenken. Das wurde sehr schnell von anderen Kindern ausgenutzt.
    Speziell für meine Mutter war ich, und bin auch heute noch, vor allem äusserlich immer fehlerhaft: Immer zu dick (was dann im Widerspruch dazu stand, dass sie mch zu essen zwangen), dunkelgelbe, überiechende Zähne, ungewaschene, fettge, filzige, übelriechende Haare, ausladende, öbszöne, aufdringliche Körpersprache etc. Es hat für mich sehr lange gedauert zu erkennen, dass das nicht stimmt. Dass ich zwar keine grosse Schönheit bin, aber absolut normalgewichtig, eingetlich sehr regelmässige und weisse Zähne habe und meine Haare absolut in Ordnung sind.
    Sehr lange wurde jeder Widerspruch mit körperlicher Gewalt bestraft, am häufigsten wurde der Hintern versohlt, manchmal Haare ausgerissen und einige Male haben meine Eltern mich zu zweit stundenlang auf den Boden gedrückt. Später, was auch heute noch manchmal vorkommt, wurde ich eher blossgestellt. Vor allem, in de sie erzählen, wie dich, ungepflegt, unhöflich oder was auch immer ich bin. Der Spott oder die Meidung von anderen waren dann die Strafe. Und wie schon erwähnt war und ist die Botschaft immer: Ich bin Schuld. Ich verhalte mich so schlimm daneben, dass sie keine andere Wahl haben als das zu tun.
    In meiner Jugend habe ich mehrfach versucht mit der Schulpsychologin darüber zu reden, abe sie wurde wohl irgendwie von meinen Eltern beeinflusst und hat mir irgendwann erklärt, ich hätte nicht über meine Eltern zu lügen.
    Wie gesagt haben wir heute ein gutes Verhältnis, meine Eltern haben sich, besonders nachdem beide in rente gegangen sind und sich selber neu arrangieren mussten, sehr gändert. Trotzdem ist es immernoch irgend eine Art Geist, der mich Heimsucht, diese negativen Gefühle von damals...

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Rose
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    19.254
    Danke gesagt
    30.416
    Dank erhalten:   15.210

    Standard AW: Gutes Verhältnis zu Eltern trotz missbräuhhlicher Vergangeheit?

    Beim lesen war mir kalt und mir wurde übel. Sehr heftig was dir diese Leute angetan haben. Eltern sind das keine. Sie haben dich missbraucht, geqält und gedemütigt. Du musstest dafür büsen, weil du ihn ihrem Leben nicht vorgesehen warst. Das alles haben sich dich spüren lassen durch ihre Taten.

    Hab sie dir mal "erklärt" warum sie das getan haben? Bereuen sie das alles?


    Hast du all da mal therapeutisch aufgearbeitet? Wenn nicht würde ich dir dazu raten.
    Religion ist irrational, fortschrittsfeindlich und zerstörerisch.
    (Richard Dawkins)

    Wer Heute noch ernsthaft Homosexualität ablehnt, hat sicher auch ein Problem damit flüssig bis 100 zu zählen.
    (Cordula Stratman)

    Religion ist der schlimmste Feind der Menschheit. Kein Krieg hat so viele Leben gekostet.
    (Bill Murray)

    Ich werde lieber für das gehasst, was ich bin, als für das geliebt zu werden, was ich nicht bin.
    (Kurt Cobain)

  4. #3
    Deliverance
    Gast

    Standard AW: Gutes Verhältnis zu Eltern trotz missbräuhhlicher Vergangeheit?

    Hm - was genau ist dein Anliegen?
    Was erwartest du jetzt von deinen Eltern, was brauchst du?

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    6.047
    Danke gesagt
    745
    Dank erhalten:   1.986
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Gutes Verhältnis zu Eltern trotz missbräuhhlicher Vergangeheit?

    Deine Eltern haben sich dir gegenüber demütigend verhalten.
    Bei solch einer Art wirst du kein gutes Selbstwertgefühl damals gehabt haben.
    Vermutlich waren sie so streng aufgrund ihrer eigenen sehr autoritären Erziehung als Kind.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Kein Verhältnis zu Eltern
    Von Gast 'Frau Alleine' im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2014, 13:59
  2. Kaputtes Verhältnis zu Eltern
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 12:13
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 13:45
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 14:48

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige