Anzeige
Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 20

Thema: Verzweifelte Situation

  1. #11
    Deliverance
    Gast

    Standard AW: Verzweifelte Situation

    Ja, manchmal sieht man den Wald Vor lauter Bäumen nicht, pepp mal dein Bike ordentlich auf und ab gehts

    Ich denke mal, dass du da nicht wirklich wohnen bleiben möchtest, oder?
    Dann kannst du ja bei Vorstellungsgesprächen sagen, dass du schnellstmöglich in die Nähe Deines Jobs ziehen möchtest, du aber erst einen Arbeitsvertrag brauchst und du dir schon ein paar Wohnungen in der Gegend angeschaut hast (DAS macht Eindruck!).
    Entweder du ziehst dann tatsächlich um oder du bleibst da wohnen - hilf deinem Glück auf die Sprünge!

  2. Anzeige

  3. #12
    Rox
    Rox ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Verzweifelte Situation

    Also jetzt momentan bleibt mir ja nichts anderes übrig als hier zu verweilen und eben das beste daraus zu machen.

    Also den gestrigen und heutigen Tag habe ich schon genossen, der Abstand tut mir sehr gut.

    Wenn es von heute auf morgen ordentlich krachen sollte, hätte ich die Möglichkeit ins Haus meiner Großeltern zu ziehen. Da erfährt man liebe und Geborgenheit, bin halt das Enkelkind.

    Aber das wäre dann zunächst auch wieder eher eine Form der Abhängigkeit. Die würden alles für mich tun und das, auch wenn es lieb gemeint ist und von Herzen kommt, ist ja auch nicht unbedingt dann gut für mich.

    Vielen Dank für deinen Tipp. Beim Vorstellungsgespräch den Umzug zu erwähnen finde ich gut und werde ich bei nächster Gelgenheit im Gespräch auch ansprechen!

    Liebe Grüße

  4. #13
    Registriert
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    7
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Verzweifelte Situation

    Zitat Zitat von Rox Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen, vielen Dank für die ganzen Antworten. Eure Vorschläge sind Gold wert.

    Ich war in meinem Kopf so auf die momentane, für mich sehr negative, Situation fixiert.. das mir meine Möglichkeiten die ich habe gar nicht in den Sinn gekommen sind, dabei waren manche doch so naheliegend wie ich in euren Antworten festgestellt habe.

    Gestern morgen als ich aufgewacht bin und in euren Antworten mehrfach Fahrrad gelesen habe, habe ich schon leicht an meiner Intelligenz gezweifelt. Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Ich habe mein altes Mountainbike von Bulls sogar noch im Keller stehen. Darum werde ich mich die nächsten Tage kümmern,es benötigt viel mechanische Hilfe.

    Eure Antworten waren auf jedenfall ein sehr guter Motivator für mich. Ich habe gestern einem Freund geholfen und a la eine Hand wäscht die andere ist er als Dank mit mir direkt erst einmal einkaufen gefahren. Desweiteren konnte ich von ihm einen alten Kühlschrank ergattern, welchen ich gestern Abend in Betrieb genommen habe. Langer Rede kurzer Sinn.. ich habe mich demnach seit gestern selbst ernährt.... zwar erstmal nur mit kalten Speisen, aber das wird sich am heutigen Tage noch ändern.

    Ich hatte natürlich demnach seit gestern auch keinerlei Kontakt zu meinem Stiefvater... nur meine Mutter kam mal kurz vorbei um sicherzustellen das ich den ganzen Tag überhaupt etwas gegessen habe... na immerhin.



    Großen Dank Kiri, ja ich habe ihn früher immer nur als Griesgram auf Zeit gesehen. Mein Stiefbruder hatte mich damals schon gewarnt und gesagt ich soll da bloß nicht mit ins Haus ziehen...damals habe ich noch gedacht er übertreibt..mittlerweile sage ich , ich hätte auf ihn hören sollen.

    Mein Stiefvater hat meinem Stiefbruder schon mehrmals angeboten ins Haus zu kommen.. mein Stiefbruder hatte ihn förmlich ausgelacht was natürlich dann immer direkt zum Streit geführt hat. Und dennoch versucht es mein Stiefvater immer weiter.


    Was die Arbeit betrifft ist in den meisten Fällen mein Wohnort das Problem. Sobald ich bei Vorstellungsgesprächen erzähle das ich kein Auto habe, aber im nächsten Dorf eine Zugverbindung existiert, war es das eigentlich schon. Ich denke mal die Arbeitgeber befürchten, das dadruch der tägliche pünktliche Arbeitsbeginn gefährdet ist.

    Weiterhin stellt das Amt auch ein Problem dar. Ich bin mit denen momentan im Schriftverkehr, da man je nach Lage Unterstützung in Form eines Autos bekommen kann. Das Problem ist ich kann den Antrag nicht erst stellen wenn mir ein Job zugesagt wurde. 1. Braucht das Amt für die Bearbeitung enorm lange und 2. hilft mir die Aussage beim Vorstellungsgespräch überhaupt nichts, da die Arbeitgeber die Schnelligkeit des Amts kennen.

    Und bei Leiharbeitsfirmen sind die meisten Stellenausschreibungen ja immer schon für den nächsten Tag.

    Hätte ich ein Auto hätte ich mit Sicherheit auch keine Probleme einen Arbeitsgeber zu finden der mich nimmt, da ich auch eine abgeschlossene Berufsausbildung als Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik habe.

    Aber das irgendwie jeder so ein bisschen quer furzt erschwert mir die Suche enorm.

    Naja ich bin selbst für mein Leben verantwortlich und werde weiterhin versuchen das Beste draus zu machen.


    Liebe Grüße

    Wenn man mitten drin ist, kann man oft nicht mehr logisch denken und braucht manchmal einen kleinen Schupser, cool auf jeden Fall, dass Du das auch annehmen konntest.

    Dein Stiefbruder hat es früher erkannt, Du brauchtest halt diese Erfahrung um selbst sehen und beurteilen zu können.

    Das mit dem Auto für die Arbeit vom Amt... Bewerbe Dich doch erst Mal, beim Vorstellungsgespräch schon erwähnen mit dem Auto, versichern dass Du bis dahin immer pünktlich kommst, den Antrag gleich ausfüllen...

    Du kannst aber auch auf dem Portal vom Arbeitsamt ein Bewerberprofil anlegen, falls es etwas für Dich ist bundesweit zu arbeiten, mit Dienstwagen... Unterkünfte werden oft gestellt, als Elektroniker hast Du sehr gute Möglichkeiten, musst nur erst Mal Fuß fassen....

    Alles Gute Dir

  5. #14
    Registriert Avatar von Starlight Milkyway
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    349
    Danke gesagt
    118
    Dank erhalten:   189

    Standard AW: Verzweifelte Situation

    Hallo Rox,

    bist Du irgendwie vertraglich ans Haus gebunden und hast damit verbunden monetäre Verpflichtungen deinerseits?
    Falls nein, dann bewirb' Dich möglichst weit weg. Such' Dir einen Job in der Ferne und dann hast Du einen guten, plausiblen Grund deine aktuelle Hölle zu verlassen.
    Es ist so ziemlich das Übelste, wenn andere Menschen denken, dass man in deren Schuld steht und dies schamlos ausnutzen.
    Ich drück' Dir die Daumen.

  6. #15
    Rox
    Rox ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    02.01.2018
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Verzweifelte Situation

    Hallo ich melde mich mal wieder.

    Meine momentane Lage wird eigentlich immer besser und das tut mir richtig gut.

    Aber hier wo ich momentan wohne, werde ich wohl dennoch nicht mehr glücklich werden.

    Meinen Stiefvater habe ich seit dem ich hier meinen Post eröffnet habe nicht mehr gesehen... Für mich sehr positiv.

    Jemand hatte geschrieben das ich mich auf mehr einstellen solle bezüglich ihm und seinen Verhalten ... Tja und heute war es dann so weit.

    Meine Eltern nicht im Haus und ich wollte meinen Müll raustragen.. Da merkte ich das die Haustür abgeschlossen war. Ich habe mich gefragt ob sie dachten ich wäre unterwegs und holte meinen Haustürschlüssel....der hat natürlich NICHT mehr ins Schlüsselloch gepasst.

    Er hat es ausgerauscht ohne mich zu informieren und mir einen neuen Schlüssel zu geben...ergo war ich im Haus praktisch eingesperrt. Innerhalb der Familie doch ein wirklich abartiges Verhalten oder nicht?

    Zudem ist das nicht eigentlich eine Art von Freiheitsberaubung?

    Ich finde es genauso unfassbar das meine Mutter mir nichts davon erzählt...sie kommt täglich hoch um sich zu Unterhalten und macht einen auf friede, freude etc.

    Ich komme mir irgendwie total verarscht vor.

    Ich habe bisher wissentlich nichts gesagt, bin mal gespannt ob mir irgendwann mitgeteilt wird dass das Schloss ausgetauscht wurde.

    Das war mein kurzes Update und ich möcjte mich nochmal für alle bisherigen Antworten bedanken.

    Liebe Grüße

    Rox

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Verzweifelte Situation
    Von 1second im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 11:03
  2. Verzweifelte Situation mit Kollegen nach Heirat
    Von Maiglöckchen66 im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 15:01
  3. Verzweifelte Situation
    Von Glasherz2011 im Forum Ich
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 09:14
  4. Verzweifelte Situation: schwanger und verlassen!
    Von dragongirl im Forum Liebe
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 09:54
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.05.2008, 21:05

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige