Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: Was mir schon lange durch den Kopf geht...

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    194
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   9

    Standard Was mir schon lange durch den Kopf geht...

    Ist meine Verwandschaft.

    Die schönste Zeit / Erinnerungen lagen in meiner Kindheit. Geneinsame Urlaube und regelmäßiger Besuch.

    Dann folgte nunmal die Scheidung und meine nicht vorhandenene Jugend, wo sich viele eingemischt hatten.

    Es gibt viele Punkte die mir nie gefallen hatten. Vorallem da sie mich klein gehalten haben und es immer noch tun.
    Ich muss nach derren Regeln handeln. Meine eigene Fteiheit ist dennen egal.

    Als die Scheidung kam... kam fpr mich auch das ende des vertrauens.
    Den als mich der Lebenspartner meiner Mutter ohne Grund schlug....glaubte mir keiner. Dann folgte mal an Weihnachten eine Situation.....wo sie dann sagten "soll er sich nochmal hier blicken lassen" ....nach 2 Wochen war alles vergessen und sie fragten "wo er den sei"

    Da bekam ich die ersten Depressionen und auch das vertrauen verschwand.
    Hinzu kommt das ich wirklich mit niemanden reden kann und da eben das vertrauen fehlt. Da eben der Buschfubk an oberster szelle steht.
    Alles was neu ist - wird sofort herum gequatscht..... ubd gkeich weiß es jeder.
    Ich halte mein Privatleben geheim. Weil ich darauf kein bock habe.
    Zb war ich mit 17 mal in der nacht online und gleich wusste es jeder....
    Oder traf mit 15 ein mädchen, gingen über den Weihnachtsmarkt und meine tabte sah mich. Am nächsten tag wusste es jeder und das dumme gequatsche ging los. Obwihl da nix war.

    Und als wir umgezogen waren..... ca 60km entfernt kamen sie uns nicht einmal besuchen. Aber wir besuchen sie immer.

    In letzter Zeit denke ich viel daran nach. Was ich von dennen überhaupt habe. Außer buschfunk ubd labern, was ich den ganzen Tag mache, was ich machen soll, das ich mich um oma rund um die uhr kümmern soll, das ich um 20uhr nicht mehr raus darf usw.
    Es kotzt mich alles nur noch an!

    Ich bin zB sehr fürsorglich und kümmere mich gern um oma. Aber wenn ich einmal nicht funktioniere..... dann wird gelästert und ich bin dann nicht mehr ihr freund.

    Meine anderen cousins besuchen sie nicht 1x im Jahr und wenn sie sich mal zeigen, werden sie respektvoll behandelt und voller stolz. Ich dagegen fühl mich oft wie harry potter....nut seiner verwandschaft.

    Neuerdings habe ich eine frau kennen gelernt und möchte am liebsten nur sie sehen. Und das ohne verwandschaft!

    Nur die sind so in meinen Gedanlen das ich die Gefühle zu der Frau rauslassen kann


    Ich hab nämlich kekn bock das dann wieder alles in alle richtungen erzählt wird. Weil es ja dann Top nachrichten für buschfunk sind.
    Meine eine tante ruft zb 7x am tag an ubd fraht immer ivs was neues gibt und einmal erzählte ich ihr im vertrauen was über meinen vater. Da wusste wieder jeder alles
    Und das muss nicht sein

    Weiö ich han auch das recht auf privatsphäre
    Bin ja schon üver 30

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.269
    Danke gesagt
    1.518
    Dank erhalten:   1.117
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Was mir schon lange durch den Kopf geht...



    Das siehst du Richtig.Irgendwie funktionierst du nur für die restliche Familie und hast selber nix davon außer Nerv.

    Warum tust du dir das an?..du könntest doch ausziehen.Hättest schon lange machen können.Eine kleine Wohnung langt doch,oder auch eine Wg..wo du deine Ruhe hast und machen kannst was du möchtest ohne immer beobachtet zu werden.
    Das ist normal.
    Ich glaube es wird Zeit,das du dich dort löst.Deine Oma kannst du ja trotzdem Besuchen.
    Auch würde ich mir Stark überlegen,ob ich Ihnen den neuen Wohnort mitteilen würde.
    Sie würden wahrscheinlich dort ein und aus laufen ,vor Neugier.

    Du hast das Recht auf ein eigenes Leben und auch auf Privatsfähre.
    Ich würde ganz verschwinden,damit du mal dein eigenes Leben findest.
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

  4. #3
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    12.481
    Danke gesagt
    3.938
    Dank erhalten:   7.266

    Standard AW: Was mir schon lange durch den Kopf geht...

    Du solltest dich endlich frei machen von deiner Verwandtschaft und ein eigenes selbstbestimmtes Leben führen. Der erste Schritt wäre, dass du dir eine eigenen Wohnung suchst. Über den Buschfunk kann ja nur verbreitet werden, was du erzählst.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    20.12.2017
    Beiträge
    117
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   6
    Blog-Einträge
    7

    Standard AW: Was mir schon lange durch den Kopf geht...

    Ich kann gut nachempfinden wie es Dir geht. Meine gesamte Familie lebt in Ungarn, der Großeil davon auf dem Land. Aber auch hier in Deutschland ist es nicht anders.

    Das ist eine Generationensache. Früher gab es kein Internet, die Leute saßen zu Hause, strickten, nähten oder sahen aus dem Fenster. Das Leben war vollkommen anders. Morgens stehen solche Leute auf, haben vielleicht ihre Rituale lesen morgens Zeitung vielleicht auch nicht, gieren aber ständig nach neuen Informationen.

    Informationenhunger....

    Wir, in unserer Generation, haben keinen Mangel mehr daran. Wir haben Internet, internetfähiges Handy, Telefon, SMS, Whatsapp, Telegram.... Wir müssen uns eher Gedanken machen unsere Privatsphäre zu schüzten.

    Die aber, bei denen ist das noch andersrum, sie haben kein Verständnis für Privatsphäre. Natürlich nicht, ihnen ist eher langweilig und deswegen gieren sie nach allem Neuen. Für mich hört sich das auch so an als ob da kein großer Respekt für Dich vorherrscht. So entstehen auch Gerüchte, wenn was weitererzählt wird, wirds ausgeschmückt und so weiter....

    Das passiert leider auch oft wenn man von der Persönlichkeit her mehr ein ruhiger ist, wenn man gerne hilft, gerne für andere da ist. Und ich denke, bei dir ist das der Fall. Dann gewöhnen sich anderen Familienmitglieder daran dass man so ein duldender Mensch ist. Erfinden dann gerne zusätzliche Sachen um einen herum. Und verlangen dies Verhalten dann auch zukünftig von einem ein.

    Es ist normal, dass Du jetzt mit 30 Jahren eher mit Deiner Freundin zusammensein willst als mit Deiner Herkunftsfamilie. Das ist nur natürlich.

    Was sagst Du denn zu dem Gedanken, langsam auszuziehen? Vielleicht mit Deiner Freundin zusammenziehen?

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    194
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Was mir schon lange durch den Kopf geht...

    Also ich habe mir auch vorgenommen, sobald meine Mutter in 1-2M aus der Kur kommt, auszuziehen!
    Das heißt eigene Wohnung oder wie es sich entwickelt.......beziehung / zusammenziehen (aber dann vermisse ich die erste eigene Wohnung)

    Ich möchte auch frei sein und mein Leben leben und es nicht immer hinterher schieben (ach leben tuste wenn ausziehst)
    Was habe ich mir allein (Wälder / spaziergänge/ ausflüge) nach hinten geschoben....

    Ist man frei kann ich mir meinen Tag selber einplanen und das kann ich zuhause (ich gehe seit meinem 17lj dem partner meiner mutter aus dem weg und war meist nur in meinem zimmer aus angst) nicht, da ich mich nicht raus und auch nicht wieder reintraue, auch wenn der vogel nicht zuhause ist

    Zurzeit bin ich bei meiner oma u muss much an die regeln halten. Was auf eine art verständlich ist. Nur sowas wie privatphäre finde ich für mich nur nachts.
    Den ich fühle mich kontrolliert

    Gestern nahm ich den weihnachtsbaum ab. Sie hatte es erwöhnt das er weg soll und ich machte es einfach, anschließend brachte ich diesen zum hof und saugte.
    Dann telefonierte oma mit ihrer tichter und ich hörte nur "er hat es nucht richtig gemacht"
    Diesen spruch höre ich seit meiner kindheit. Efal wie ich mich auch bemühe

    Meun anderer cousin (der sich nie meldet) wurd dafür immer nach oben gelobt. Egal was er macht

    Ich will mur das alles auch nicht mehr gefallen lassen
    Da ich auch eine perslnlichkeit habe und dafür sogar eine sehr gute, da ich hilfsbereit bin. Nur ich bin auch keine marionette

    Und diesen buschfunk kann ich auch nicht mehr leiden. Daher wöre eine eigene wohnung das beste. Den dann wäre ich frei

    Das traurige ich hatte überhaupt keine jugend...... allein durch die angst zum lebenspartner

    Und damals wenn ich (als ich 14 war, akso davor) mal freunde hatte... dann leuchtete die verwandschaft diese aus.....wie der ist nicht gut für dich oder so

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2015, 09:11
  2. Zur Zeit antriebslos und vieles geht durch den Kopf
    Von Curious_Fighter im Forum Ich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 06:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 13:13

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige