Zitat Zitat von momo28 Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

es ist doch müssig über eine nicht oder unzureichend getroffene Verhütung zu reden, wenn das Ergebnis zwischenzeitlich zwei Jahre ist und es dem TE ganz sicher nicht darum geht.

Der TE möchte sich trennen, was er ausführlich geschrieben hat. Er hat auch seine Gründe hierzu geschrieben. Er hat auch geschrieben, dass er die Verantwortung für sein Kind nach der Trennung von der Mutter nicht aufgeben will.

Es geht doch dem TE jetzt darum, einen gangbaren Weg zu erarbeiten, wie er für sein Kind sorgen kann und für sein Kind da sein kann.

.

Das greife ich mal auf und bitte darum, beim Thema zu bleiben. Hier geht nicht um Verhütung oder nicht und wer zu wieviel Teilen woran Schuld usw.