Anzeige

Anzeige



Seite 3 von 4 ErsteErste ... 234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 15 von 18

Thema: Angst dass das Jugendamt kommt

  1. #11
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Angst dass das Jugendamt kommt

    Ich danke für euren Zuspruch.

    Ich glaube eigentlich nicht das irgendwer das JA ruft. Ich musste für mich nur wissen was passiert wenn doch.

    Genau den Satz "soll das Ja ruhig kommen, ich weiß das es meinem Kind gut geht und dass ich eine gute Mutter bin" habe ich zu meiner Mutter gebracht. Der Streit ist darauf eskaliert da sie meine Reaktion nicht verstand.
    Bei den Nachbarn wars nicht primär um mein Kind eigentlich ging es darum dass meine Nachbarin unerlaubt auf unser Grundstück geht.
    Die andere Nachbarin ging auf mich los weil ich mein Kind aufm arm hatte.
    Diese hat einige Tage später vor meinem Fenster mit einer weiteren Nachbarin geredet das es nicht angehen kann das mein Kind nicht in die Kita geht.

    Wie gesagt ich habe einfach nur Angst bekommen als meine Mutter so hysterisch wurde.

    Ich glaube jede "junge" Mutter würde Angst bekommen wenn die eigene Mutter sagt "du musst aufpassen... ...das nicht das JA kommt"
    Sie denkt nicht drüber nach was sie von sich gibt und erpresst auch emotional gerne. Einfach um ihren Willen zu bekommen. Nur trifft sie da bei mir mittlerweile auf wiederstand.

  2. #12
    Registriert
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    266
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   46

    Standard AW: Angst dass das Jugendamt kommt

    Also mir wären so dumme Sprüche von meiner Mutter egal.

  3. #13
    Registriert
    Registriert seit
    07.03.2017
    Ort
    das stolze Bayern
    Beiträge
    261
    Danke gesagt
    50
    Dank erhalten:   114

    Standard AW: Angst dass das Jugendamt kommt

    Ok ich verstehe Dein Selbstbewußtsein ist nicht gut hast du gesagt.

    Zunächst mal denke ich mal hast du einen Mutterinstinkt. Und er sagt Dir Dein Kind zu schützen. Wenn du dein Kind auf dem Arm hast oder nicht entscheidest nur du. Wenn die Nachbarn dir deswegen blöd kommen würde ich mir das verbitten. Ich würde klar sagen du entscheidest über das Kindswohl und hast es auf dem Arm solange du es für richtig hälst.

    Von wegen mit ienem Jahr schon in die Kita. Es gibt Frauen die wollen ihre Kinder 3 Jahre lang nur zu Hause behalten oder LÄNGER. Das ist dein gutes Recht als Mutter! Würde mir Kritik an dieser Stelle auch verbitten!!!

    Ich würde die Nachbarn ANHERRSCHEN dass du dein Kind auf den Arm nimmst wann es dir passt und selbst entscheidest auf es aufzupassen wie es dir passt.

    Dem Jugendamt würde ich auch verklickern: für das Kind ist das beste zu Hause bei Mama zu sein. Und Kontakt mit anderen Kindern stellst du ja her.

    Also keine Panik! Wenn doch was sein sollte schreibe mich an ich kenne einen guten Anwalt der sich für Familien einsetzt denen man die Kinder wegnehmen will. Er sagt dir was zu tun ist, denn falls es mal das Risiko gäbe!

    lg

  4. #14
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.07.2017
    Beiträge
    5
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Angst dass das Jugendamt kommt

    Zitat Zitat von Mega Beitrag anzeigen
    Ok ich verstehe Dein Selbstbewußtsein ist nicht gut hast du gesagt.

    Zunächst mal denke ich mal hast du einen Mutterinstinkt. Und er sagt Dir Dein Kind zu schützen. Wenn du dein Kind auf dem Arm hast oder nicht entscheidest nur du. Wenn die Nachbarn dir deswegen blöd kommen würde ich mir das verbitten. Ich würde klar sagen du entscheidest über das Kindswohl und hast es auf dem Arm solange du es für richtig hälst.

    Von wegen mit ienem Jahr schon in die Kita. Es gibt Frauen die wollen ihre Kinder 3 Jahre lang nur zu Hause behalten oder LÄNGER. Das ist dein gutes Recht als Mutter! Würde mir Kritik an dieser Stelle auch verbitten!!!

    Ich würde die Nachbarn ANHERRSCHEN dass du dein Kind auf den Arm nimmst wann es dir passt und selbst entscheidest auf es aufzupassen wie es dir passt.

    Dem Jugendamt würde ich auch verklickern: für das Kind ist das beste zu Hause bei Mama zu sein. Und Kontakt mit anderen Kindern stellst du ja her.

    Also keine Panik! Wenn doch was sein sollte schreibe mich an ich kenne einen guten Anwalt der sich für Familien einsetzt denen man die Kinder wegnehmen will. Er sagt dir was zu tun ist, denn falls es mal das Risiko gäbe!

    lg
    Wow danke!

    Ja ich habe meiner Nachbarin schon gesagt das es mein Kind ist und das ich schon weiß was ich dem zu trauen kann. War ja auch nichts los ... Mein Kind war artig und hat nicht geweint oder so was. Also eigentlich alles gut.
    Ach ich glaub einfach das die Frau ein Problem mit sich und ihren Leben hat, kein normaler Mensch würde sich so aus den Fenster lehnen und nicht mal wissen was wirklich bei uns so läuft.
    Andere Kinder schreien hier viel öfters rum ... Es gibt ja Phasen wo die lieben kleinen sich zB nicht gerne wickeln lassen, Haare waschen ... Zu Bett gehen etc., dass ist normal und auch gut so.

    Von meiner Mutter lass ich mir mit über 30 so was nicht mehr gefallen und damit kommt sie nicht klar. Momentan ist Funkstille.

    Ich gehe ab sofort nicht mehr auf die Nachbarn ein ... Mach das Fenster zu wenn die reden - dann höre ich auch nichts. Ich weiß das mein Kind es gut hat mein Mann auch. Darauf kommt es an.

  5. #15
    Registriert
    Registriert seit
    13.05.2017
    Beiträge
    35
    Danke gesagt
    10
    Dank erhalten:   12

    Standard AW: Angst dass das Jugendamt kommt

    Hallo ,

    Keine Sorge das Jugendamt handelt nicht vorschnell. Es handelt immer zu wohl des Kindes und achtet darauf Kinder in den Familien zu lassen wenn sie keine akute Kindeswohlgefährdung sehen. Das Jugendamt kommt auch normalerweise nicht unangemeldet.

    Zum Thema das Kinder mit 1 1/2 in eine Tagespflege müssen. Das ist fölliger quatsch. Es giebt viel zu wenig Tagespflegestellen auf die man schon jahre warten muss. Keine Eltern können dazu gezwungen werden. Im Gegenteil es giebt viele Berufstätige Eltern die keine Stelle finden und möchten/brauchen.

    Mutter sein ist eine schwere und Verantwortungvolle Aufgabe es giebt niemand der da keine feheler macht und Perfekt ist, also lasse dich nicht unter druck setzten.

    Kinder bekommen schon viel mehr mit als wir glauben allerdings verstehen sie nicht wie wir und da können bestimmte Aussagen oder Streitigkeiten zwichen Erwachsenen für Kinder sehr belastend sein. Als Tipp vielleicht aufpassen das so etwas nicht vor den Kinder passieren muss.

    Mache dir keine Sorgen als Mutter darfst du enscheiden wie du dein Kind Erziehen möchtest und nicht deine Mutter oder sonst wer.

    Alles gute

Anzeige


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige