Anzeige
Seite 2 von 24 ErsteErste 12312 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 118

Thema: Es geht nicht mehr - Vater

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    193
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Es geht nicht mehr - Vater

    Ja, da gebe ich Dir Recht. Ich denke ich werde den Kontakt reduzieren.

    Hab bis jerzt seit Sept. jeden Tag mit ihm telefoniert.....
    Und bei so Situationen wie gestern, kimmt es auch vor, das ich mich 3T nicht melde. Bicht da ich beleidigt bin, sondern das ich wieder Zeit für mich brauch, da mich das so beschäftigt hat.

    Bis jetzt waren wir auch nur immer bei ihm..... und wenn wir wohin gegangen sind, dann waren es Restaurants, Imbissbuden, Geschäfte, da er gerne isst (Fleisch)

    Aber kritisiert mich dann, wenn ich mir malwo was esse, wenn ich ihm davon erzähle.

    Meine Mutter sagte mal, sie habe ganz früher (erste Wohnung, sie konnte da noch nicht so gut kochen) Rouladen für ihn gemacht, er tickte dann aus (da sie ihm nicht so schmeckten wie bei seiner Mutter) und war beleidigt.
    Und dieses beleidigt sein das erlebe ich jetzt als Sohn auch genügend. Kann meine Mutter da schon verstehen, wieso es ihr zuviel wurde. Auch wenn er es sich anders turecht biegt und er das Opfer der Ehe war.

    Er kritisiert ja auch mein Hobby Film/ Fotografie.... Aber dadurch gehe ich zB mehr raus, bin motivierter zB einen Berg wegen eines Motivs hoch zugehen. Er sieht nur sein Hobby Musik = nur teure Technik, die er sich nicht erlauben kann.

    Hatte ihm in Sept einen einfachen Schallplattenspieler geschenkt, da ich heraushörte dad seiner kaputt sei und er gerne mal wieder Scjallplazzen hören möchte.
    Er nahm diesen aber nicht an, da ihm der basd fehlte und es ein billigteil war...

    In meinen Augen ist er auch verwöhnt

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    31.10.2012
    Beiträge
    18.351
    Danke gesagt
    4.453
    Dank erhalten:   11.215

    Standard AW: Es geht nicht mehr - Vater

    Ich finde, Du versuchst es jemandem Recht zu machen, dem man es nie recht machen kann.

    Dann kannst Du es auch bleiben lassen.

    Er schikaniert Dich.

    Warum tust Du Dir das überhaupt an?

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    19.03.2012
    Beiträge
    391
    Danke gesagt
    39
    Dank erhalten:   206

    Standard AW: Es geht nicht mehr - Vater

    Mich würde es mal interessieren, wie alt Du bist? Wenn die85 an Deinem Profilnamen Dein Geburtsjahr ist, dann wärest du ja bereits über30 Jahre alt, oder.
    Unter der Voraussetzung, dass das stimmt bzw. Du jenseitsder 20 bist, frage ich mich, weshalb Du Deinen Vater seit Monaten überhaupttäglich anrufst? Ich verstehe mich ganz gut mit meinen Eltern, aber ich kämeniemals auf die Idee täglich mit ihnen zu telefonieren.
    Und da Dein Vater jetzt auch nicht wirklich nett zu Dir ist,bringt das Telefonat doch weder Dir was (Du bist sauer, enttäuscht, verletzt)noch ihm (weil er ja eh immer was auszusetzen hat).

    Es ist meines Erachtens auch völlig egal, ob er sich teureWurst oder nicht kauft. Er jammert anscheinend die ganze Zeit. Er braucht das.Er zieht seine Energie aus der Negativität, die er bei Dir - und sicherlich auch bei anderen Menschen –verbreitet. Das Problem ist nicht Dein Vater. Das Problem bist Du. Weil Du Dichso behandeln lässt, weil Du quasi immer wieder freiwillig mit der bloßen Handauf die Herdplatte langst, obwohl Du weißt, dass es saumäßig weh tut.

    Also: warum setzt Du Dich dem überhaupt immer und immerwieder aus?


  5. Für den Beitrag dankt: kasiopaja

  6. #9
    Registriert
    Registriert seit
    16.11.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.464
    Danke gesagt
    44
    Dank erhalten:   397

    Standard AW: Es geht nicht mehr - Vater

    Du akzeptierst ihn zum Teil und das reicht nicht. Er wird nicht der werden, den du gerne hättest. Du kannst dir keine anderen Menschen so zurecht basteln, wie du es dir wünscht. Vielleicht hilft dir das: Wenn man das könnte, dann dürfte auch jeder andere an dir herum basteln und dir vorgeben wie du zu leben hast, völlig egal ob dir das überhaupt gefällt. Nein, du hast sicher deinen eigenen Kopf und du entscheidest was gut für dich ist. Und genau so ist es mit jeden anderen Menschen auch.

    Ich verstehe deine Wünsche sehr gut und die sind ja auch völlig ok. Aber dein Umfeld gibt das leider nicht her.

  7. Für den Beitrag dankt: kasiopaja

  8. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.09.2016
    Beiträge
    193
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Es geht nicht mehr - Vater

    Ja die Zahl ist mein Geb. Jahr.
    Ich weiß nicht nicht mehr so genau, was damals vorgefallen ist, das ich den Kontakt abgebrochen hatte. Aber damals, erzählte er mir ua seine Eifersucht, provozierte mich mit dem neuen Lebenspartner (da ich ihn nicht mag und es sehr schwer hatte) meiner Mutter oder zeigte mir seinen hass gegenüber meiner Mutter (was heut auch noch so ist)
    Ich hatte den Kontakt aufgenommen, da ich mir zum ersten mal gedanken gemacht hatte, wieso ich ihn eig. aus dem weg gehe. Aber auch, da ich mich einsam gefühlt habe.
    Deshalb tel. ich jeden Tag auch mit ihm, um dieses Gefühl der Einsamkeit zu stillen.

    Kann mich mit ihm (je wie er drauf ist) lang und gut unterhalten, auch wenn seine Themen nur die esserei und geldprob. sind.
    Ein Bekannter sagte mal vor Jahren genau das, wad ich hier geschrieben hab, kaum hat er Geld, bringt er es schon unter die Leute (kauft Wurst) und ist dann am jammern.
    Ich glaub, das ist bei ihm eine Art Sucht.
    Sah heut eine Rechnung (in der Zeit wo er am jammerm war) für Wein (er ist kein Alkholiker, nur ein Genießer)..paar flaschen unter 100. Allerdinga frag ich mich, was will er damit? Um Keller/ Wihnung sind grob geschätzt über 300 Flaschen und wer sich dies & jenes, im überfluß und kein billiges Zeug (er würde zB nie von Supermärkten welchen trinken/ wurst kaufen) kaufen kann, dem gehts anscheinend auch nicht schlecht?
    Machte heut auch wieder die Begegnung des lügens/jammerns. Ich war bei ihm, er gab mir 10eur für den Einkauf. Fragte dann, ob ich ihn die 10eur wieder gebe/ leihe, da er kein Geld hat (wieder Pleite ist) - er wollte essen bestellen. Dann auf einmal hat er wad bestellt, ohne dad ich es wusste und konnte es doch zahlen. Er wollte dann noch runter zum Geschäft, Blumen kaufen, meinte aber, er müsste noch zur Sparkasse, Geld holen (hätte jetzt doch nichts mehr) - ist mit mir dann runter, hatte aber dann wieder was, ohne an der Sparkasse zusein.

    Mich beschäftigt dad nicht. Will auch nix von seinem Gekd. Nur diese Lügengeschichten nerven mich einfach und wehe man sagt/ deutet was an, dann ist er sofort beleidigt.

    Es ist so, als wäre jemand Reich und würde ständig mit einem Geldschein herumwebeln.

    Mag es einfach nicht, das er nich ständig belügt, wie schlecht es ihm geht....

    Heute war er auch wieder beleidigt. Er nahm 8kg ab und ich fragte ihm am telefon nur, ob er das Gewicht halten möchte (ließ mich nichtmal aussprechen).... den mir war aufgefallen, das er besser gehen konnte (was ich nicht mehr sagen konnte, da er wieder aufgelegt hat)

    Hab mir aber schon gesagt, das ich ihn nur noch alle 3T anrufen werde.
    Gestern war ich bei ihm, heute gehe ich zb nicht hin. Das muss auch nicht immer sein.

    Was mich aber oft leitet, das sind die schönen alten Eruäinnerungen (u das schlechte gewissen der verlirenen Zeit) von damals. Für mich ohnehin die schönste Zeit im Leben.
    Konnte mich aber durch den Kontakt meines Vaters etwas von distanzieren und schaue nun mehr in der Gegenwart.

    Mit dem Lebenspartmer meiner Mutter, komme ich garnicht mit klar. Da er mich als Kind immer ohne Grund geschlagen hat. Und mich bicht akzeptierte... er sagte sehr vieles wie "Deine Mama will ich, Du gehörst nicht dazu"

    Meine Mutter blieb trotzdem bei ihm.....
    Zog sogar zu ihm.. weit weg von der Heimat. Und ich war immer dazwischen... und bekam alles mit. Für sie war ich auch eine Ersatz, zum reden/ frust ablassen.

    Und sagt oft das sie sich von meinem Vater getrennt hat, da die beiden sich nicht mehr verstanden.....blieb aber bei dem Lebenspartner, der er Kind schlug. Das versteh ich zB nicht

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Mehr geht nicht!
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.12.2014, 06:10
  2. Ich HASSE meinen Vater, es geht nicht mehr
    Von Gastileein im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 21:14
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 11:31
  4. Es geht nicht mehr!
    Von ich_vs._life im Forum Beruf
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 16:51

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige