Nur mal eine meinungsfrage: ich bin 18 und möchte mich wegen ein Problem/anliegen (das indirekt auch mein soziales umfeld betrifft) bezüglich meinem Heerdienst (bin Grundwehrdiener) bei einem vorgesetzten beschweren. Ist es da okay die Eltern mitzunehmen?
Hatte mir gedacht sie können meine aussagen bestätigen (dass sie wahr sind) und ein bisschen Druck ausüben.
Was denkt ihr?