Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20

Thema: Was soll ich tuen : Verdacht auf kindeswohl Gefährdung

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    10.06.2012
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten: 1

    Standard Was soll ich tuen : Verdacht auf kindeswohl Gefährdung

    Hallo,
    Ich bin 24, verheiratet und habe einen 10 Monate alten Sohn.


    Mein Mann und ich sind knapp 1 1/2 Jahre zusammen und 1 Jahr verheiratet. Ging alles ziemlich schnell !!
    Als unser Sohn 4 Monate alt war, bin ich 2 mal die Woche abends 3-4 Std. Arbeiten gegangen und war froh mal ein paar Stunden raus zu kommen und unter Leute zu sein.


    Nach 4 Monaten fiel mir auf das mein Sohn ab und zu blaue Flecken hatte, mein Mann konnte mir oft erklären, woher die kamen. Mal vom Spielzeug, und einmal hatte er ihn auf dem Arm und er hat so arg rumgehampelt das er mit dem Kopf am Türrahmen hängen blieb.


    Unser Sohn ist total auf mich bezogen , ich musste einmal von der Arbeit Heim, weil mein Mann nicht mehr wusste was er noch machen sollte, weil er so geschrien hat. Ich war daheim und alles war wieder gut und mein Sohn lachte ;-))
    Als ich meinen Sohn ein paar Wochen später in der früh aus dem Bett nahm, sah ich nen großen blauen Fleck unter seinem Auge und am Backen..
    Ich rief meinen Kinderarzt an um einen Termin zu machen... Das kann doch net sein , das er so schnell blaue Flecken bekommt..


    Der Arzt fragte mich woher der Fleck ist?? Ich erzählte ihm das, was mein Mann mit erklärt hatte. Er hatte sich am Samstag (wie ich in der Arbeit war)
    Seine große Spiel Rassel ins Gesicht gehauen, das konnte er noch nachvollziehen, aber unter der Windel also unter dem Bauch, war auch ein kleiner Fleck.. Wo kam der her... Der Arzt meinte er muss das Jugendamt informieren, da das nicht normal war...


    Dann ging alles ganz schnell, sie kamen und sind mit uns ins Krankenhaus, zur Kontrolle, die behielten uns fast 2 Wochen. Ich war fix und fertig.
    Des Jugendamt erklärte das er, erstmal zu ner pflegefamilie kommt.


    Meine Eltern beantragten sofort die Pflegschaft, und nach einer Woche kam er zu ihnen.
    Uns wurde vor Gericht alles entzogen .
    Sorgerecht, aufenthaltsbestimmungsrecht...
    Mein Mann gab zu , das er in Stress Situation ( wenn ich in der Arbeit war)
    Doch mal zu arg hingelangt hatte. Wenn unser Sohn nur am schreien war... Aber geschlagen oder schlimmeres hat er nie getan .. Gott sei dank...
    Unser Sohn war nun mei meinen Eltern wegen: Verdacht auf kindeswohl Gefährdung !!!
    Ich bin dann zu meinen Eltern gezogen, und trennte mich erstmal von meinem Mann..
    Der hat sich dann daheim verkrochen.
    Ich meinte zu ihm: es muss sich was ändern .. Er hatte sich nie getraut was zu sagen, seinen Männer stolz zu über Winden, dass er überfordert war..


    Naja alle rieten mir, ich sollte mich trennen und zu meinem Kind stehen.
    Was muss passieren das ich aufwache...
    Nach paar Wochen ist mein mann in eine Therapie ( Männer gegen Männer Gewalt) gegangen.
    Ich hatte lange Gespräche mit ihm und ich merke das er sich wirklich ändern will, für unsere kleine Familie...
    Ich hatte dann einen Riesen Streit mit meiner Mutter, und es eskalierte.. Ich bin Dann sozusagen raus geflogen.
    Und unseren Sohn brachte sie am nächsten Tag wieder zum Jugendamt , da sie enttäuscht von mir war, warum ich mich für meinen Mann entschieden hatte.
    Aber ich wollte doch uns 3. Eine Chance geben. Nicht glei unsere ehe aufgeben, und weil wir gut mit Jugendamt zam arbeiten, und mein Mann diese Therapie machte , haben wir gute Chancen das wir ihn wieder bekommen..
    Nach dem in unserem Dorf die ganze Sache schnell rum ging und auch viele Gerüchte dabei waren , hatten wir scho echt Angst uns sehen zu lassen..


    Wir sind vor 5 Wochen in die größere Stadt gezogen und haben zu keinen mehr Kontakt.
    Meine Familie hat sich nun auch von mir abgewandt und sind enttäuscht und sauer , meine Mum meinte: du hast dich für die andere Familie und gegen deinen Sohn entschieden.. Aber hoffen das alles gut ausgeht und wir doch noch ne Familie werden ... Wir hatten vom Gericht nen Gutachter bei uns, der schaute wie wir mit unseren Sohn um gegen .. 4-5 Std. Alle 2 Wochen..
    Nun is des Gutachten rum, und warten nun auf das ergebniss...
    Aber ich habe immer mehr das Gefühl meinen Sohn in Stich gelassen zu haben. Ich sehe ihn 1 mal die Woche ne Stunde...
    Ich glaube aber ich kann meinen Mann nimmer Vertrauen .. Wenn unser Sohn wieder kommen sollte, und ich müsste die 2 alleine lassen.. Hmm keine Ahnung.. Ich spiele mit dem Gedanken mich zu trennen..
    Aber wir haben uns grad so schee in unserer neuen Wohnung eingelebt, ich kann doch des net alles kaputt machen ???
    Ich liebe ihn und will des net zerstören aber ich will auch meinen Sohn wieder bei mir haben !!???!!!
    Und irgendwie Merk ich .. Das er sich evtl. Dich net geändert hat .. So launisch, und nur am meckern ...
    Was ist wenn unser Sohn seinen Kopf durchsetzten will . Und mein Mann aber seinen noch größeren stur Kopf durchsetzten will ..
    Ich weis net was ich machen soll...
    Hab auch Angst vorm alleine leben.. Bzw. Allein erziehend oder so.. Und dann wieder einen Umzug.. Weil er würde nicht freiwillig ausziehen...
    Ich muss dazusagen, ich habe schon weng Angst von meinem Mann.. Er kann leider auch anders.. Wenns net so geht wie er will


    Ich hoffe ihr könnt mir . In meiner Entscheidung weng helfen ...
    Lg Steffi

  2. Anzeige

  3. #2
    Wapiti
    Gast

    Standard AW: Was soll ich tuen : Verdacht auf kindeswohl Gefährdung

    Im Grunde weißt du es selbst.
    Dein Mann hat sich nicht im Griff, er hat bereits den Säugling mißhandelt.
    Und du hast selbst Angst vor seinen Wutausbrüchen.
    Solange du bei deinem Mann bist, ist es besser, wenn das Kind nicht bei euch ist.
    So einfach ist das.

  4. Für den Beitrag dankt: diabolo

  5. #3
    Registriert Avatar von moonlife
    Registriert seit
    26.07.2009
    Ort
    die Welt
    Beiträge
    341
    Danke gesagt
    101
    Dank erhalten:   128
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Was soll ich tuen : Verdacht auf kindeswohl Gefährdung

    Hallo Steffi,
    erst mal toll, dass du mit dem Jugendamt zusammen gearbeitet hast und toll, dass du so viel tun willst, um deine Ehe zu retten.
    Und eigentlich denke ich, wenn jemand bereit ist eine Therapie zu machen und mitzuarbeiten, dann ist schon mal, viel gewonnen. Viel, aber noch nicht alles.
    Du vertraust deinem Mann nicht, du magst ihn eher nicht mit dem Kleinen allein lassen......das sind Ko Kriterien. Was ist das für eine Liebe zu einem Mann, dem du nicht vertraust?
    Sicher ist es nett, in einer schön hergerichteten Wohnung zusammen zu leben, aber wie hoch darf der Preis dafür sein?
    Auch wenn du Angst vorm allein leben und alleinerziehend sein hast, damit könntest du zeigen, dass du für dich und dein Kind die Verantwortung übernimmst.
    Und willst du, dass Kind stämndig jemanden sieht, der auch anders kann? Welche Werte, Normen und Verhaltensweisen bekommt es so übermittelt?
    Ganz viel Kraft und Mut dir bei der Entscheidung und deinem weiterem Weg!
    moon

  6. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Was soll ich tuen : Verdacht auf kindeswohl Gefährdung

    sorry aber für mich ist es kein Verdacht auf Kindeswohlgefährdung mehr sondern ganz klar Kindeswohlgefährdung.

    Dein Mann hat sich nicht im Griff und Du bist auch unfähig Gefahr zu erkennen. Wenn mein Kind ständig neue blaue Flecken hat, während ich arbeiten war, dann muss ich als Mutter doch schon viel früher erkennen, das etwas nicht stimmen kann.

    Wenn Dir eine schön eingerichtete Wohnung mit einem brutalen Mann wichtiger sind als Dein Kind, dann bleib doch bei ihm, dann gebe aber wenigstens Deinem Kind die Chance behütet und ohne Gewalt aufzuwachsen und lass es in Obhut.

    Wenn Dir Dein Sohn am Herzen liegt, dann trenne Dich und fange neu an.

    Ich bezweifel das Dein Mann sich durch eine Therapie verändern wird. So etwas ist ein langjähriger Prozess wo man immer das Risiko mitnimmt, rückfällig zu werden und in alte Verhaltensmuster zu fallen.

    Ich hätte Deinen Mann auch angezeigt und ihm sicher keine 3.te Chance gegeben.

  7. #5
    Registriert Avatar von Serafina-13
    Registriert seit
    12.04.2012
    Ort
    Immer unterwegs
    Beiträge
    3.124
    Danke gesagt
    708
    Dank erhalten:   791
    Blog-Einträge
    5

    Standard AW: Was soll ich tuen : Verdacht auf kindeswohl Gefährdung

    Wenn Du dein Kind wieder haben willst,denke ich wird es nur gehen wenn Du dich trennst.

    So gut scheint dein Mann Dir ja auch nicht zu tun,wenn Du vor ihm Angst hast.

    Und wenn er nicht gehen will ,dann gehe Du.Und schaue ob Du dein Kind wiederbekommst.
    Nur unter den Voraussetzungen die grade bei Dir sind,wirst Du dein Kind nicht wiederbekommen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Bin echt verzweifelt....aber was soll ich tuen?!
    Von KathrinBonn im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2012, 14:00
  2. zum Kindeswohl was soll ich tun??
    Von smile1812 im Forum Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.11.2011, 18:15
  3. Was soll ich nur tuen ??? ;(
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 04:07
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 17:25
  5. Was soll ich tuen???
    Von Blackperl im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 23:17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige