Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15

Thema: Umgang - Kind wird manipuliert

  1. #1
    Registriert Avatar von Acromantula74
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Rübennasenhausen
    Beiträge
    7.433
    Danke gesagt
    4.262
    Dank erhalten:   4.297
    Blog-Einträge
    8

    Standard Umgang - Kind wird manipuliert

    Es geht um den Sohn meines Freundes aus seiner Vorehe, der Junge ist 13.

    Da seine Mutter damals nach der Trennung mit ihm 500 km weit weg zu ihrem neuen Partner gezogen ist, findet ein regelmäßiger Umgang leider so gut wie nicht statt - dieses Jahr bisher genau EINmal, 4 Wochen in den Ferien.

    Nun rief der Junge vor einiger Zeit an und meinte, er würde gern Weihnachten und Silvester bei seinem Vater feiern. Der hat sich natürlich riesig gefreut - und 2 Tage später wieder ein Anruf des Sohnes: ach nein, er könne doch nicht, seine Mutter und ihr Freund hätten ihm versprochen, wenn er statt zum Vater mit zu den Stiefgroßeltern käme, würden sie ihm eine "X-Box 360" schenken.
    Da er so ein Dingen schon lange will, war es das zum Thema "feiern beim Vater".

    Ich denke mir, da steckt ordentlich Manipulation seitens der Mutter und ihres Freundes dahinter - welche Möglichkeiten hat der Vater? Den Unterhalt nehmen sie gerne, aber ansonsten hat er sich aus dem Leben seines Sohnes rauszuhalten - das kann´s ja wohl nicht sein, oder?
    Wann genau ist aus "S*x, Drugs and Rock´n´Roll" eigentlich "Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer" geworden?

    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit.

    "Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe." (R. M. Rilke)

    "Der Mensch lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben benachteiligte."
    (Francesco Terarca)

  2. Für den Beitrag dankt:

  3. Anzeige

  4. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Umgang - Kind wird manipuliert

    Sich für eine neue X-Box zu entscheiden und gegen den Besuch beim Vater grenzt in Kindesaugen ja schon an Erpressung, wie fies ist das denn?
    Er hat doch das Umgangsrecht, oder nicht?
    Gibt es eine gerichtliche Vorgabe?
    Wenn nötig, darauf klagen.
    Dann muss er sich aber bewusst darüber sein, dass er öfters mal einige Kilometer fahren muss, um sein Kind zu sehen.
    Es reicht nicht aus, dagegen vorzugehen und sich dann nur 1mal im Jahr blicken zu lassen.

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    25
    Dank erhalten:   24

    Standard AW: Umgang - Kind wird manipuliert

    Ich glaube, an der Situation kann dein Mann wenig machen.
    Hat er denn auch das Sorgerecht für den Jungen oder lediglich das Umgangsrecht?

    Ist ja schon irgendwie traurig, dass man sein Kind bestechen muss, damit es auf seinen Wunsch, Weihnachten und Silvester beim Vater zu verbringen, verzichtet.


    Bin gerade am Rechnen... Normalerweise sehen Väter ihre Kinder jedes zweite Wochenende. Also circa 48 Tage pro Jahr. Vielleicht könntet ihr der Mutter einen Deal vorschlagen: In den Ferien darf der Junge die Hälfte der Zeit bei seinem Papa verbringen. Weihnachtsfeste dann abwechselnd: ein Jahr bei Papa und ein Jahr bei Mama!?

    Hm... ich kenne mich damit nicht aus. Der Vater meines Kindes nimmt sein Umgangsrecht bereits seit fast 2 Jahren nicht mehr wahr und ich muss sagen, dass mich das nicht einmal stört.


    An der Manipulation könnt ihr aber wirklich nichts machen (außer vielleicht in einem Gespräch mit der Mutter). Ich kann nur sagen: Das ist kein fairer Zug von der Kindsmutter.


    Fühl dich gedrückt,
    Aliena

  6. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von Acromantula74
    Registriert seit
    10.02.2009
    Ort
    Rübennasenhausen
    Beiträge
    7.433
    Danke gesagt
    4.262
    Dank erhalten:   4.297
    Blog-Einträge
    8

    Standard AW: Umgang - Kind wird manipuliert

    Zitat Zitat von Aliena Beitrag anzeigen
    Ich glaube, an der Situation kann dein Mann wenig machen.
    Wir sind nicht verheiratet. Wir wohnen nicht mal zusammen.

    Zitat Zitat von Aliena Beitrag anzeigen
    Hat er denn auch das Sorgerecht für den Jungen oder lediglich das Umgangsrecht?
    Bei der Scheidung wurde damals gemeinsame Sorge vereinbart.

    Zitat Zitat von Aliena Beitrag anzeigen
    An der Manipulation könnt ihr aber wirklich nichts machen (außer vielleicht in einem Gespräch mit der Mutter). Ich kann nur sagen: Das ist kein fairer Zug von der Kindsmutter.
    Fair ist die ohnehin nicht...
    Und vernünftig reden mit ihr ist auch nicht drin.
    Sie lässt ihm sogar immer durch den Sohn ausrichten, dass er den Unterhalt pünktlich überweisen muss.

    Ich mein... die Situation ist echt nicht einfach, der Junge bekommt es ja nicht verboten, Weihnachten bei seinem Vater zu verbringen, er kriegt es eben "nur" mit einem Bestechungsgeschenk schmackhaft gemacht, zuhause zu bleiben.
    Wann genau ist aus "S*x, Drugs and Rock´n´Roll" eigentlich "Veganismus, Laktose-Intoleranz und Helene Fischer" geworden?

    Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit.

    "Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe." (R. M. Rilke)

    "Der Mensch lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben benachteiligte."
    (Francesco Terarca)

  7. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Umgang - Kind wird manipuliert

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Sich für eine neue X-Box zu entscheiden und gegen den Besuch beim Vater grenzt in Kindesaugen ja schon an Erpressung, wie fies ist das denn?
    Er hat doch das Umgangsrecht, oder nicht?
    Gibt es eine gerichtliche Vorgabe?
    Wenn nötig, darauf klagen.
    Dann muss er sich aber bewusst darüber sein, dass er öfters mal einige Kilometer fahren muss, um sein Kind zu sehen.
    Es reicht nicht aus, dagegen vorzugehen und sich dann nur 1mal im Jahr blicken zu lassen.
    Tja, das ist das fiese, was drinsteckt. Tja. Jugendamt, Familiengericht, Rechtsanwälte, und das ganze nochmal von vorne. Alles - zum Wohle - des Kindes! Prost!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Gewalttätiger Vater will Umgang mit autistischem Kind
    Von Lilly-Marlen im Forum Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 21:09
  2. Pflegeeltern , Kind geht es gut , Umgang?
    Von *Phoenix* im Forum Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 12:34
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 12:40
  4. Betreuter Umgang ; Was ist wenn Kind Krank?
    Von Lili1984 im Forum Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 06:30
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 17:40

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige