Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Meine Famile und ich

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Meine Famile und ich

    Hi,

    Bin immer und immer wieder fertig. Schaffe es nicht mich von meiner Familie zu distanzieren... meine Gedanken schweifen so oft zurück zu meiner Kindheit... werde wütend, deressiv, überlastet....verliere Freudnschaften und habe meine Freundin schon verloren.

    Das alles macht mich so fertig. Probiere immer wieder auf zu stehen, aber es knockt mich immer wieder down.

    Anfangen tut schon alles damit, dass ich einen körperlich behinderten Zwillingsbruder habe. In unserer Kindheit brauchte er sehr viel Aufmerksamkeit. Wovon ich dann wohl zu wenig bekommen habe. Erinnere mich an Tage wo ich nur alleine zu Hause vor dem Fernseher war oder durchs Haus gegeister bin...es war einfach niemand da. Das ging die ganze Kindheit so... Meine ältere SChwester war wohl recht häufig bei meiner Großmutter oder auch einfach nicht da.
    Bin als kleiner Junge oft von zu Hause weg gelaufen oder stand sogar ab und an in der Küche mit nem Messer an meinen Handgelenken und hab überlegt mich zu killen, während meine Eltern fern guckten.
    Mein Vater und meine Mutter haben sich auch recht häufig gestritten. Ich glaube aber, dass meine Mutter vieles probiert hat um meinen Bruder ein weitgehend normales Leben zu ermöglichen. Ich habe lange gebraucht bin Ihr deshalb auch nicht böse, auch nicht meinem Bruder.

    Als ich dann 14 war starb meine Mutter nach 4 Jahren Krankheit. Oft saß ich bei ihr am Bett und hab mich um sie gekümmert wenn sie geweint hat, während mein Vater Fernsehen geschaut hat. Denke, dass er einfach nicht damit klar gekommen ist. Obwohl er eigentlich Arzt ist.
    Wohnten die ganzen Jahre unter einem Dach mit meiner verschrobenen Großmutter.
    Ab 14 war das ganze dann die absolute Hölle. Mein Vater hat meine Schwester rausgeschmißen , wie ich vor kurzen erefahren habe. Mein Bruder und ich haben die ganze Zeit gestriten und mein Vater hat uns nur kritisiert, an dauernd rum gemeckert an uns beiden. Da gab es kein Lob.... kein Urlaub...keine Freude. Nie war er wirklich da für uns. Mussten immer Stil sein. Haben uns nicht mal mehr getraut Freunde einzuladen. In der Schule war ich nur noch fertig...am Ende...so oft kurz vorm Zusammenbruch. Habe angefangen zu kiffen wie verrückt.
    Kann mich errinnern wie er dann für 2 Monate auf Kur gefahren ist und wie frei mein Bruder und ich auf einmal waren!!! Wieviel Druck weg war!!!

    Bin bis zur Bundeswehrzeit dort geblieben... habe mich zu Weihnachten und jedem freiwilligen Dienst gemeldet, weil ich einfach nicht nach Hause konnte!!!

    Bin dann nach Ewigen hin und her nach Köln gezogen zum studieren...mein Vater hat andauernd gedroht, den Unterhalt zu entziehen.
    Glaube mitlerweile, dass er ein wahnsinnig ängstlicher MEnsch ist.

    Das Studium hat dann nicht geklappt...konnte mich einfach nicht konzentrieren und war dann sogar beim Psychologen der das erstemal in meinem Leben ein wenig Selbstvertrauen geben konnte.
    Bin dann wenig später nach Australien abgehaune... War fast 2 jahre dort...hatte schon überlegt einfach zu beleiben... Auch dort hat mich das Alte oft eingeholt, aber es war besser....viel besser! Niemand wusste wo ich war, solange ich es nicht wollte.

    Nun bin ich wegen meiner nun auch schon Ex-Freundin wieder hier. Hatte eine Zeit bei meiner Schwester gewohnt und dacht alles wäre okay...auch mit meinem Dad...doch nicht war okay... ein halbes Jahr hat gereicht um mich wieder zu demontieren!!!!

    Hatte mich bei der Lufthansa beworben...mein Vater kommentierte dies mit ich hätte zu wenig Selbstbewusstsein dafür!!!
    Die hälfte meines Besitzes von damals war inzwischen verschenkt oder verkauft. Hatte also kein Geld und kaum Sachen... war ne Scheiß harte Zeit!!! Und meine Schwester hatte auch nur bedingt verständnis...denke sie will das nicht so nah an sich ran lassen und hat selbst noch ihre probleme... nach etlichen Dramen habe ich es dann geschafft nach Koblenz zu ziehen...wo ich das erstemal seit dann einem Jahr wirklich mal Ruhe hatte!!!! Sonst nie...kein bischen!

    Versuche mir hier nun ein Leben auf zu bauen und mit all dem klar zu kommen. Das ist nur nicht so einfach....
    All der Scheiß verfolgt mich so!!! Werde wieder unsicherer und wütend, traurig, depressiv (Weihnachten alleine war die Hölle)
    Bin drauf und drann wieder ab zu hauen...einfach zu gehen!!!! Es war einfacher!!!! So oft breche ich hier zusammen und weine einfach nur noch!!!

    Was kann ich denn noch tun??? Bin doch schon seit Jahren am kämpfen!!!!
    Muss mich dochmal uáuf mich konzentrieren können!!!!

    Vielleicht wisst ihr ja einen Rat???

    Danke für eure Hilfe!!!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    37
    Danke gesagt
    25
    Dank erhalten:   24

    Standard AW: Meine Famile und ich

    Lieber Gast,

    ich bin erschüttert und traurig, nachdem ich deinen Text gelesen habe. Fühl dich umarmt.

    Du bist vor deinem Vater geflohen, hast die Distanz gesucht und bist am anderen Ende der Welt gelandet, aber von seinen Problemen kann man sich nicht distanzieren, wenn man zugelassen hat, dass sie sich in einen einnisten. Dein Vater scheint noch eine sehr große Macht über dich zu besitzen.

    Wie sieht es heute mit eurem Kontakt aus? Besteht er noch?
    Bist du momentan unabhängig von ihm (also auch finanziell)?

    Du bist in der Rolle des vernachlässigten Kindes geboren worden, die du niemals angenommen hast (einige werden sog. "Kümmerer", wenn sie ein Geschwisterkind haben, welches die volle Aufmerksamkeit der Eltern genießt und werden letztlich zu "Heilern", die im Erwachsenenleben häufig Bindungen mit Partnern eingehen, denen es schlecht geht. Diese können sie aufpeppeln, um dann -wenn der Partner stark genug ist- verlassen zu werden. Dann wird der nächste Bedürftige gesucht, geheilt und fliegt wieder aus...). Dir ist ein Leben lang die Aufmerksamkeit verwehrt worden, obwohl du zu drastischen Gegenmitteln gesucht hast.

    Wie sieht es mit deinen Beziehungen aus? Du schriebst von deiner Ex-Freundin.

    Was meinst du, könnte der Grund dafür sein, dass dein Vater immer noch solche Macht über dich hat?

    Alles Gute,
    Aliena

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Famile für TV-Doku gesucht!
    Von Gast im Forum Medien-Anfragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 15:44
  2. Ich kenne meine Famile nicht...
    Von Yenlowang im Forum Ich
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 14:01
  3. Meine famile macht mich einfach nur seelisch krank
    Von Blutige Seele im Forum Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2007, 20:32
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 15:13

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige