Hallo,

seit kurzem bin ich von meiner Frau getrennt. Meine Frau ist aus unserem gemeinsamen Haus mit den Kindern auszogen und jetzt geht es um die Unterhaltzahlungen.
Ausser Frage stehen die Unterhaltszahlungen für meine Kinder, sowie der Trennungsunterhalt für meine Frau.
Es geht um das Haus, genauer gesagt um den Wohnwert sowie die Auszahlung für das halbe Haus. Wichtig für den folgenden Sachverhalt ist, dass unser Haus schuldenfrei ist.
Ich werden in einigen Monaten vermutlich meine Frau mit der Haushaelfte auszahlen muessen und dazu einen Kredit aufnehmen muessen. Ich habe jetzt mal die
a) Unterhaltszahlungen für Kinder
b) Trennungsunterhalt
c) Wohnwertvorteil
d) sowie Zins und Tilgung zusammen gezaehlt.

Im Grunde genommen kann ich wirklich einpacken, ich weiss nicht wie ich das finanziell schaffen soll.
Soweit mir bekannt ist, koennen bestehende Schulden (Zinswert) aus der Ehe vom Wohnwert abgezogen werden.
Ist das für die Schulden (zu zahlenden Zinsen), die ich in einigen Monaten aufnehmen muss genauso?
Dies wuerde mir ungemein helfen, weil ich von irgendetwas auch leben muss.
Oder ist das nur für Schulden die fuer den Hausanschaffung während der Ehe entstanden sind?

Bin euch fuer jeden Rat und Info im Voraus sehr dankbar!