Anzeige

Umfrageergebnis anzeigen: Wie offen traut ihr euch hier zu sein?

Teilnehmer
45. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich schreibe alles, was mir auf dem Herzen ist

    7 15,56%
  • Ich wäge ab, ob andere das verkraften können

    10 22,22%
  • Ich würde gern offener sein, aber habe Hemmungen

    17 37,78%
  • Ich tarue mich nicht, offen zu schreiben, weil ich dann nur Ärger bekomme

    11 24,44%
Seite 1 von 10 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 47

Thema: Wie offen traut ihr euch hier im Forum, eure Probs und euer Versagen anzusprechen?

  1. #1
    +Atsirhc*
    Gast

    Standard .....................

    ..............................
    Geändert von +Atsirhc* (22.06.2011 um 09:03 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Henna
    Gast

    Standard AW: Wie offen traut ihr euch hier im Forum, eure Probs und euer Versagen anzusprechen

    Geht mir auch ein wenig so. Habe hier und da mal einiges erwähnt an Problemchen aber so richtig helfen konnte mir keiner. Teilweise habe ich auch noch Vorwürfe bekommen. Wenn man dann auch noch blöd angemacht wird, weil im Profil irgendein Spruch drin steht, dann hat man auch keine Lust viel von sich preiszugeben.

  4. #3
    Registriert Avatar von der_ich_bin
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    110
    Danke gesagt
    73
    Dank erhalten:   28

    Standard AW: Wie offen traut ihr euch hier im Forum, eure Probs und euer Versagen anzusprechen

    Es stimmt, ich habe hier auch nur einen kleinen Teil meiner Probleme geschrieben. Das liegt daran, dass man in manchen Bereichen möglicherweise einfach anders als die Allgemeinheit denkt und dann versucht wird, exzessiv die allgemeingültige Meinung durchzusetzen, z.B. die Themen Suizid, warum mögen Frauen Machos usw. (!Bitte NICHT aufgreifen, sind wirklich nur persönlich aufgefallene Beispiele!)

    Andererseits wird man manchmal persönlich angegriffen, auch wenn dies überhaupt nicht zum Thread passt. Das liegt dann vermutlich auch an ersterem, d.h. man vertritt irgendwo die "falsche" Meinung oder hat zu fordernd/agressiv/beleidigend gewirkt, und das bleibt dann bei den Leuten hängen. Dann wird sofort immer "reingehauen", wenn der/die User/in irgendwo irgendetwas schreibt. Das alles habe ich bisher nur aus den Threadverläufen gesehen, also nur beobachtet. persönlich ist mir das noch nicht passiert, wahrscheinlich weil ich mich zurückhalte.

    lg
    der_ich_bin
    Es irrt der Mensch, solang er strebt.

    Welch Schauspiel! Aber ach! Ein Schauspiel nur!

  5. #4
    fritzie
    Gast

    Standard AW: Wie offen traut ihr euch hier im Forum, eure Probs und euer Versagen anzusprechen

    Ziemlich offen, mich "verstellen" kann ich nicht besonders. An der Umfrage teilnehmen kann ich nicht, ist keine passende Option für mich dabei.

    Mir wurde verschiedentlich schon gesagt, ich müsse lernen, stärker abzugrenzen und weniger offen zu sein - gerade wenn Reaktionen mich verletzen. Sehe ich nicht so, weil ich "Gegenwind" auch als Art Training empfinde, dazu gehört für mich auch mal das eine oder andere "Aua".

    Einschränkungen: es gibt Dinge meine Privat- und Intimsphäre betreffend, die ich nicht mit anderen bespreche, also auch nicht hier im Forum.

    Weil deine Frage sich konkret auf unsere Probleme und Versagen bezieht: Kränkungen, Probleme usw. kriege ich oft nur 'zeitverzögert' mit, deshalb habe ich eher selten das Bedürfnis, über aktuelle Probleme zu reden/schreiben. Ist aber schon vorgekommen und die Reaktionen gefielen mir nicht immer, haben mich aber immer weitergebracht (nicht nur hier, sondern in Foren, in denen ich früher aktiv war).

  6. #5
    Registriert Avatar von Night-Fighter
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    788
    Danke gesagt
    97
    Dank erhalten:   110

    Standard AW: Wie offen traut ihr euch hier im Forum, eure Probs und euer Versagen anzusprechen

    Mir geht es so, das ich schon versuche so viel wie Möglich schreibe.

    Es ist auch die Frage wie viel es einem selbst bringt, ein Problem was ich immer merke ist das eben Texte Emotionslos sind, und dadurch oft falsch verstanden wird. Es passiert auch oft das beim lesen die eigenen Emotionen mit eingebunden wird dh. geht es einen selbst schlecht, liest man zum teil Texte so als würde es den anderen auch schlecht gehen... Missverständnise vor programiert.

    Probleme Sachlich zu schildern ist eine sache, zu jammern und zu schreiben "mir geht es so schlecht" eine andere.

    Im ganzen, ist das Forum eine gute ergänzung. Aber ersetzt nicht die Persöhnlichen gespräche, die sehr wichtig sind, auch wenn es schwer ist sich jemanden gegenüber zu öffnen.

    Schöne Grüße

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.2011, 12:51
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 18:14
  3. Was gibt Euch Euer Glaube
    Von Lena7 im Forum Gesellschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 10:31
  4. verlasst ihr Euch auf Euer Bauchgefühl?
    Von Lena7 im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 18:27

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige