Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Silent Soul

Hypervigilanz - diese Unruhe&Wachsamkeit

von am 20.03.2018 um 09:53 (752 Hits)
Auch dieses Mal habe ich mir anscheinend ein kleines Anhängsel mitgenommen, welches sich so langsam als extrem lästig erweist.

Tagsüber bin ich erstaunlich aktiv, was ja vorher eher das Gegenteil war. Und ich will immer irgendwas tun. Und Abends bin ich dann total platt - klar, nachdem ich vorher ja nur rumgehangen habe, ist die Kondition ja auch eher gering.

Aber ich merke dann immer wieder enorme Unruhe in mir. Diese Nervosität und das "auf dem Sprung" sein.. Tagsüber ist mir das bisher noch nicht so aufgefallen, da ich ja beschäftigt bin. Abend hingegen liege ich dann wach da und denke "du solltest langsam wirklich schlafen." ..tja.
Irgendwann schlafe ich dann zum Glück trotzdem ein, aber ich werde ständig wach und mir tut alles weh, weil ich mich quer durch mein Bett bewegt habe. Meistens schiebe ich mich komplett an die Wand hoch und dann werde ich mit Kopf und Genickschmerzen wach. ...und wach.. und wach..

Irgendwann schlafe ich wieder ein und morgens bin ich dann Ultra früh wach und kann auch gar nicht mehr einschlafen. Also stehe ich jeden Morgen noch etwas früher auf. Von dem wenigen Schlaf wiederum habe ich dann Kopfschmerzen und bin träge. Mein Kreislauf bleibt dann gerne in meinem Bett zurück :'D

Aber es nutzt halt nix, da werde ich wohl durch müssen. Und ich werde das auch schaffen. Hoffentlich klappt es nur am Donnerstag wieder zur Therapie, damit wir dieses leidige Ding los werden können. Danach 2 Wochen Pause. Hoffentlich nehme ich da nicht sowas ganz unangenehmes mit =/

Eigentlich sollte ich gar nicht meckern.. Im Gegensatz zu vor 2 Wochen geht's mir echt gut. Und das jetzt sind echt Kinkerlitzchen. Wenn die nur nicht so nervig wären ^^

Mir ist auch aufgefallen, dass ich gerade nix angucken kann, was irgendwie Emotional ist. Das macht die Nervosität gleich noch viel schlimmer. Also gucke ich gerade nur noch dumme, langweilige Sachen ohne echte Emotionen.. merkwürdig xD Normal liebe ich Dramen. Das letzte Drama hat mir den Schlaf dann leider komplett geraubt.
Leider fällt es mir dann auch schwer, um meiner selbst Willen zu sagen "okay, ich schalte halt um." Ne, da werde ich dann irgendwie stur und will das unbedingt gucken. Schön blöd *Augen zu halt*

..aber wie war das? Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung

..in diesem Sinne <3
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

Trackbacks

Anzeige