Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Illusion

Fantasiewelten...schwer loszulassen..

von am 07.10.2019 um 20:59 (292 Hits)
Kann ich das nicht, oder WILL ich das nicht?
Das frage ich mich die letzte Zeit, vor allem vor meiner bevorstehenden Therapie, wo ich weiß, dass es ein THEMA schlechthin sein wird, vermehrt und finde das es mir doch schwer fallen wird von dieser "Fähigkeit"? "Eigenschaft"? der Realität zu entkommen, indem man eigene Welten im Kopf konstruiert und es in die RL rausträgt-> somit, fachlich ->Realitätsverlust, sich zu befreien.
Zig mal habe ich mich schon gefragt, ob ich es überhaupt muss. Bin ich denn dan GESUND Gelte ich dann als "geheilt"?

Wem erzähle ich das, einem Therapeuten, der womöglich nie "flüchten" musste? Nein, nicht mit dem Körper- Füße in die Hände und loooos!. Nein, mit der Psyche, damit sie nicht in tausende Spiegelstücke zerbricht und sich dabei umso mehr und heftiger verletzt.

So waren diese Fantasiewelten und Figuren darin überlebenswichtig, nun habe ich aber den Zeitpunkt verpasst sie rechtzeitig loszulassen, gehen lassen, aufgeben, nicht mehr in Tagträumen zu verweilen und dann umso schmerzhafter daraus zu erwachen um festzustellen dass ich sehr wohl in DIESER Welt lebe, mit all ihrer Schönheit und dem Horror, mit ihrer Liebe und dem Hass.

Nein, in meinen Welten gibt es sowas nicht. Die sind nicht nur weiß, das nicht. Die sind Bunt und Liebe steht da immer im Zentrum. Egal in welcher Form.

Romantische Beziehungen zwischen Mann und Frau beschätigen mich schon zu lange. In Realität habe ich sie niemals so erlebt, wie ich es mir wünschen würde. Vielleicht geht es auch so lange nicht, wie ich mich an meinen Fantasien festhalte.
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Froooosch
    Hallo du, warum denkst du müsstest du diese Welt loslassen um hier zu überleben? Sie ist bestimmt wunderschön. Dort entstehen Geschichten, die unsere Welt reicher machen. Könntest du nicht ihren Zauber zu uns bringen? Ich liebe meine Fantasiewelt, ja, und ich hasse sie auch. Aber macht sie dich nicht besonders, faszinierend, einzigartig? Sicher, es ist nicht gut nur dort zu leben. Aber nur hier zu leben auch nicht! Wenn du ein Gleichgewicht finden könntest? Oder nimmt dich diese Welt gefangen, beherrscht sie dich? Wenn du sie beherrschen könntest wäre es nicht eine Bereicherung? Aber es ist deine Wahl, und deine Entscheidung. Eine Bereicherung für uns wärest du so oder so. Es geht nur um dich, und dass du zufrieden und glücklich bist. Liebe Grüße Frosch
  2. Avatar von JPreston
    Zitat Zitat von Froooosch
    Hallo du, warum denkst du müsstest du diese Welt loslassen um hier zu überleben? Sie ist bestimmt wunderschön. Dort entstehen Geschichten, die unsere Welt reicher machen. Könntest du nicht ihren Zauber zu uns bringen? Ich liebe meine Fantasiewelt, ja, und ich hasse sie auch. Aber macht sie dich nicht besonders, faszinierend, einzigartig? Sicher, es ist nicht gut nur dort zu leben. Aber nur hier zu leben auch nicht! Wenn du ein Gleichgewicht finden könntest? Oder nimmt dich diese Welt gefangen, beherrscht sie dich? Wenn du sie beherrschen könntest wäre es nicht eine Bereicherung? Aber es ist deine Wahl, und deine Entscheidung. Eine Bereicherung für uns wärest du so oder so. Es geht nur um dich, und dass du zufrieden und glücklich bist. Liebe Grüße Frosch
    Lieber Frosch, Danke für Deinen Kommentar!
    Ich verliere mich in diesen Welten, und fange an dann Realität mit erfundenem zu vermischen, dadurch entstehen dann bei mir die Psychosen..Fangt harmlos an, und dann steige ich mich und es shlägt in das Gegenteil, anstatt schöner Welt- Ängste, Vermutungen, Panikattacken, Verfolgungswahn und all das unschöne.
    Gleichgewicht zu finden, das hatte ich früher mal gehabt, zum Ausgleich, wenn ich die Schnauze voll von Problemen und Grausamkeiten der Realität hatte, vertiefte ich mich in die Geschichten , die ich mir ausdachte- schöne Reisen, Liebesgeschichten mit Personen, die nicht existieren und es artete dann irgendwann aus.
    Ich habe es nicht im Griff, von daher muss ich , denke ich einen relevanten Abstand davon gewinnen..
    LG JP
  3. Avatar von Froooosch
    Hallo Du, ok, dann ist es etwa so wie in dem Buch "Ich habe dir nie einen Rosengarten versprochen" von Hannah Green. Das ist natürlich nicht so schön, wenn es sich für dich so äußert. Umso mehr ist es wichtig dass du nun Unterstützung bekommst. Und Tabletten allein sind da dann wohl doch zu wenig. Und ja, diese Welt loszulassen ist bestimmt sehr schwer, weil sie auch eine Funktion hat und irgendwie...schön ist. Und auch wenn sie nur in deinem Kopf existiert - sie zeigt etwas über dich, neben dem negativen dass du beschreibst - sie zeigt deine Fantasie, deine Lebendigkeit, deine Sehnsucht. Das ist etwas sehr schönes, etwas dass dich liebenswert macht. Liebe Grüße Frosch.
  4. Avatar von JPreston
    Zitat Zitat von Froooosch
    Hallo Du, ok, dann ist es etwa so wie in dem Buch "Ich habe dir nie einen Rosengarten versprochen" von Hannah Green. Das ist natürlich nicht so schön, wenn es sich für dich so äußert. Umso mehr ist es wichtig dass du nun Unterstützung bekommst. Und Tabletten allein sind da dann wohl doch zu wenig. Und ja, diese Welt loszulassen ist bestimmt sehr schwer, weil sie auch eine Funktion hat und irgendwie...schön ist. Und auch wenn sie nur in deinem Kopf existiert - sie zeigt etwas über dich, neben dem negativen dass du beschreibst - sie zeigt deine Fantasie, deine Lebendigkeit, deine Sehnsucht. Das ist etwas sehr schönes, etwas dass dich liebenswert macht. Liebe Grüße Frosch.

    Das Buch kenne ich nicht, recherchiere gleich mal worum es geht.
    Genau, Medis alleine bringen mein Hirnstoffwechsel in Ordnung, so die Hoffnung.
    Viele andere, unangenehme "Nebeneffekte" müssen entsprechend behandelt werden.
    Es hat was mit Sehnsüchten zutun, da hast Du Recht. Danke für Deine Liebe Worte. LG JP.

Trackbacks

Anzeige