Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Mein Dunkler Engel und ich

Abschied von meinem Kater

von am 13.01.2020 um 09:47 (201 Hits)
Heute Abend steht ein schwerer Schritt für mich an, einer der mich mehr belastet als mein eigener Auszug.
Im unserem Haus haben wir eine katzenklappe, wo unsere Katzen tagsüber das Haus verlassen können, wie sie es möchten. Zwei unserer drei Katzen halten sich hauptsächlich im Haus auf, wenn ich Zuhause bin, doch der dritte ist ein Freigeist, der nur zum Essen und Schlafen nach Hause kommt und nur ganz selten eine Kuscheleinheit einfordert.
In meiner Wohnung besteht zwar die Option, dass sie nach draußen können, wenn ich Zuhause bin, doch ich weiß, dass es dem Dritten nicht genügen würde. Er liebt es über die Felder zu ziehen, die Nachbarschaft zu kontrolliere und morgens die Nachbarskinder zum Bus zu bringen.
Seit zwei Jahren ist er ein Teil meines Lebens. Es war nicht geplant, dass wir wieder eine dritte Katze bei uns einziehen lassen. Doch ich träumte von einem kleinen schwarz-weißen Katzenbaby. Am nächsten Tag war mein Ex im Außendienst gewesen, da saß der kleine Kerl auf einem Bauernhof und verfolgte ihn auf Schritt und Tritt. Der Bauer wollte ihn nicht und so zog er dann bei uns ein.

Schon als Kitten war er mutig und unerschrocken und forderte schnell ein, dass er auch bei uns nach draußen gehen dürfte. Er hat mir in den zwei Jahren sehr viele Kummer bereitet, in dem er einfach für einige Tage verschwunden ist. Die ersten Male fand ich ihn über Ebay Kleinanzeigen wieder, da er sich verlaufen hatte und schließlich fremden Leuten nach Hause gefolgt ist.
Im April letzten Jahres schleppte er sich nach Hause nach einem Unfall. Ich bin heute noch dankbar, dass er nach Hause gekommen ist und sich nicht verkrochen hat. Die Tierärztin vermutete, dass er auf den Rücken gefallen sein musste. Er humpelte und konnte seinen Schwanz nicht heben.
Die nächsten Wochen wurde es besser, doch auf einmal humpelte er wieder ganz stark. Dieses Mal der Schock, dass der Oberschenkelhals gebrochen war. Der Arzt in der Klink belächelte den Verdacht erst, weil unser Kater das Bein trotzdem belastete. Dann der Schock beim Röntgen. Der Oberschenkelhals war tatsächlich gebrochen und hatte keinen halt mehr mit der Hüfte.
Er wurde operiert und durfte dann 6 Wochen das Bein kaum belasten. Das erzähle mal einen jungen abenteuerlustigen Kater. Die Wochen im Haus waren für ihn sehr hart gewesen, er war sehr gereizt uns und den anderen Katzen gegenüber und hatte nicht viel Appetit.

Durch diese Zeit weiß ich, dass es für ihn eine große Strafe wäre, wenn ich ihn mit in die Wohnung nehmen würde. Er liebt den Hund unserer Nachbarn und hat sich dort immer sehr viel aufgehalten, deshalb wird er dort heute einziehen. Es wird mir das Herz brechen, aber ich weiß, dass er dort sehr viel glücklicher sein wird als bei mir.

Habt eine schöne neue Woche

Aktualisiert: 13.01.2020 um 15:34 von Dunkler_Engel

Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Sadie02
    Und ich finde es toll!

    Nicht, dass es für dein Herz schwer wird, sondern, dass du ihn in seiner gewohnten Umgebung lässt, wo er gut leben kann

    Das ist extrem rücksichtsvoll und gerade bei Tieren sind Menschen oft gut gemeint, aber am Ende Egoisten.
  2. Avatar von Dunkler_Engel
    Zitat Zitat von Sadie02
    Und ich finde es toll!

    Nicht, dass es für dein Herz schwer wird, sondern, dass du ihn in seiner gewohnten Umgebung lässt, wo er gut leben kann

    Das ist extrem rücksichtsvoll und gerade bei Tieren sind Menschen oft gut gemeint, aber am Ende Egoisten.
    Genau das war mein Gedanke, ich wollte ihm gegenüber nicht egoistisch sein. Es hat mir in der Seele weh getan, ihn hinüber zu bringen, doch als ich sah, wie freudig er dort sofort die Treppe hochgelaufen ist, wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war. Noch abends hat die Nachbarin mir ein Bild geschickt, woruaf er friedlich am Schlafen war.

Trackbacks

Anzeige