Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Mein Dunkler Engel und ich

Rückfall in alte Gewohnheiten?

von am 26.12.2019 um 22:03 (542 Hits)
Dieses war das erste Weihnachtsfest seit 7 Jahren, welches ich ohne meinen Mann verbracht habe. Da wir seit der Trennung keinen Kontakt gehab haben, war ich mir unsicher, ob ich ihm eine Nachricht mit schöne Weihnachten schicken sollte oder nicht. Schließlich war ich ja der Grund, weshalb es ihm zur Zeit nicht gut ging.
Ich entschied mich dann doch dafür und schickte im am heiligen Abend eine Nachricht mit schöne Weihnachten und dass ich hoffe, dass er einen schönen Abend hat.

Den ganzen Abend über hat er die Nachricht nicht gelesen gehabt und ich begann in ein altes Muster zu fallen, ich wurde nervös. Warum las er die Nachricht nicht, er ist einer, der sein Handy immer in der Hand hatte, wenn er in meiner Nähe oder wir zum Beispiel Weihnachten bei meinen Eltern saßen.
Anders war es immer, wenn er mit seinem Kumpel unterwegs war, dann kam es schon vor, dass er ers am nächsten Tag antwortete. Da er dort auch Weihnachten verbrachte, erklärte ich mir sein nicht antworten damit.

Natürlich war es in der Nacht ein Hauptthema in meinen Träumen gewesen. Dort habe ich versucht ihn anzurufen, doch er ging nicht ans Telefon und ich kontaktierte seinen Kumpel, der mir erzählte, dass er mein Mann total sauer auf mich wäre und keinen Kontakt mehr mit mir haben möchte.

Auch morgens war ich noch nervös und unsicher, bis irgendwann die Nachtricht von ihm kam, dass er einen schönen Abend hatte und er mir auch schöne Weihnachten wünscht. Mit meiner Mutter hatte er dann ebenfalls geschrieben, er hatte ihr gesagt, dass er mich sehr vermissen würde. Es hat mich traurig gemacht, schließlich wollte ich ihn nie unglücklich machen.

Ich frage mich, warum ich mich immer so schnell verunsichern lasse, alleine schon damit, dass er nicht auf meine Nachricht geantwortet hat.

Liebe Grüße
Dunkler_Engel
Kategorien
Kategorielos

Kommentare

  1. Avatar von Sadie02
    Hi!

    Es mag ja sein, dass du ihn nie unglücklich hast machen wollen, aber es ist auch nicht dein Job, dich zu opfern und bei ihm zu bleiben, nur damit er keinen Seelen-Stress hat!
    Für sein Glück ist er schon selbst verantwortlich. Und er hat sich entsprechend benommen, entsprechend gelebt, daher bist du jetzt weg.

    Das hat er zu verantworten. Ich finde, deine Verantwortung ist eher, dass du schaust, dass DU glücklich wirst/bist .
  2. Avatar von Herzkasper
    Sadie hat das sehr gut beschrieben: Jeder Mensch muss sein Glück selber finden.

    Du bist nicht dafür verantwortlich, dass er sich "unglücklich" fühlt. Glücklich kann er nur selber werden, völlig unabhängig von anderen Menschen.
    Und das gilt auch für dich: Du warst in der Beziehung unglücklich und hast etwas geändert, um dich selber glücklicher zu machen.

    Es spricht für deine Menschlichkeit und deine Empathie, dass du seinen Schmerz siehst. Er darf dir auch leid tun, denn du wünschst ihm ja auch ein glückliches Leben. Aber helfen kann er sich nur selbst. Er muss erkennen, dass er dieses Glück nicht mit dir erleben wird. Es tut weh, aber er wird diese Krise überstehen.

Trackbacks

Anzeige