Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Kategorielos

Blog-Einträge ohne Kategorie

  1. up date

    von am 24.05.2011 um 10:40 (Schritte ins Leben)
    Lange war ich nicht mehr hier, habe nicht mehr weiter geschrieben. Mein Leben hat sich sehr positiv entwickelt und ich bin glücklich. Mein Neubeginn nach der Trennung hat sich gelohnt.

    Die Beziehung zu meinem Ex-Freund wurde immer komplizierter und wir haben uns ungewollt immer mehr verletzt. Ich habe ihm sehr viel zu verdanken, durch ihn habe ich gelernt Nähe zu lassen zu können und was es heißt zu lieben und geliebt zu werden.
    Die Trennung war nicht ganz einfach, aber ...
    Kategorien
    Kategorielos
  2. Die ersten Wochen

    von am 02.03.2008 um 10:41 (Schritte ins Leben)
    Der erste Morgen war komisch. Habe mich ziemlich allein gefühlt. Ein komisches Gefühl zu wissen, dass man in einer Stadt lebt und nicht einen Menschen kennt. Frühstück in der Mensa… alle fremd, der Gang zur Schule, so viele Menschen und alle kennen sich und viele gehen mir jetzt schon auf den Nerv … ich treffe auf meine ersten Mitschüler und grüße und nichts kommt zurück. Toll! So was ist mir noch nie passiert. Wenigstens grüßen kann man doch! Später stellt sich raus, dass die Person ...
    Kategorien
    Kategorielos
  3. Die Wende

    von am 09.02.2008 um 16:59 (Schritte ins Leben)
    Und dann die Wende

    April. Solange habe ich nicht geschrieben und eigentlich sträubt es sich auch heute noch. Doch ich muss mir über so vieles klar werden, auch wenn es wehtut. Die Zeit läuft. Vorhin habe ich erfahren, dass ich vielleicht schon im Mai umschulen kann. Aufregung, Angst, Spannung. Werde ich das alles so packen. Ich stehe auf einer großen Lichtung, alles ist offen. Endlich geht es vorwärts. Licht. Hoffentlich habe ich jetzt auch die Kraft. Mir ging es die ...
    Kategorien
    Kategorielos
  4. Tiefpunkt...

    von am 07.02.2008 um 00:10 (Schritte ins Leben)
    Es folgt eine Zeit, in der scheinbar nichts geht. Ich habe keine Ahnung, wie ich mein Leben wieder auf Reihe bekommen soll. Ich bin froh, dass ich wieder arbeite, aber ich merke, dass ich so nicht weiterkomme. Ich habe nach wie vor Suizidgedanken, aber es ist keine Möglichkeit mehr. Meine Hintertür ist zu und das erzeugt ungeheuren Druck. Ich begegne ihm mit verstärkter Selbstverletzung und werde diesbezüglich sehr einfallsreich.
    Die Arbeit fällt mir immer schwerer, ich kann mich immer ...
    Kategorien
    Kategorielos
  5. Tagesklinik

    von am 05.02.2008 um 07:34 (Schritte ins Leben)
    Die Tagesklinik war eigentlich ein Kompromiss. Ich hatte Angst meinen Alltag nicht mehr bewältigen zu können. Die Therapien und Klinikaufenthalte, die Angst- und Panikattacken haben mich so sehr geschlaucht, das alltägliche Dinge wie Duschen oder ein Behördengang zu einem Berg anwuchsen. Das löste noch mehr Angst aus. Wenn mich solche Dinge überfordern, wie soll ich dann mein Leben meistern??? Insofern war ich froh über diese Lösung. Es gab mir das Gefühl es würde aufwärts gehen, aber ...
    Kategorien
    Kategorielos
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Anzeige