Anzeige
RSS-Feed anzeigen

Aktuelle Blog-Einträge

  1. Das Kind in der Ecke

    von am 17.10.2019 um 00:34 (Von dem Mädchen, dass alleine allein ist)
    Das Kind in der Ecke

    Das kleine Kind,

    sitzt allein in der Ecke,
    seine Freude schwind
    erfüllt nur die Zwecke.


    Es sitzt dort,
    und denkt nicht nach,
    alle Freunde sind fort,
    während die Stimme sprach:


    „Du in der Ecke!
    Bist wie die Fettsäcke,
    mit dem Bauchspecke
    und dem Fettflecke,
    isst Feingebäcke
    ohne Essbestecke.
    Bist ein Bürgerschrecke,
    ein Schandflecke.
    Bist wie
    ...
    Stichworte: allein, poesie, stimme
    Kategorien
    Kategorielos
  2. Fantasiewelten...schwer loszulassen..

    von am 07.10.2019 um 20:59 (Illusion)
    Kann ich das nicht, oder WILL ich das nicht?
    Das frage ich mich die letzte Zeit, vor allem vor meiner bevorstehenden Therapie, wo ich weiß, dass es ein THEMA schlechthin sein wird, vermehrt und finde das es mir doch schwer fallen wird von dieser "Fähigkeit"? "Eigenschaft"? der Realität zu entkommen, indem man eigene Welten im Kopf konstruiert und es in die RL rausträgt-> somit, fachlich ->Realitätsverlust, sich zu befreien.
    Zig mal habe ich mich schon ...
    Kategorien
    Kategorielos
  3. Veränderungen...

    von am 02.10.2019 um 22:05 (My Thoughts...)


    Veränderungen...
    Sie bringen Schwärze oder Licht.
    Manchmal Nebel, manchmal freie Sicht.

    Manchmal sind sie nur ein wirres Chaos dazwischen,
    wie eine brennende Kerze, stets kurz vorm erlischen.

    Veränderungen können Dich neu erfinden.
    Dich mit einer bunten Welt neu verbinden.

    Doch auch können Sie Dich still entführen
    und in einem Labyrinth aus Schatten verführen.

    Veränderungen werden immer anders
    ...

    Aktualisiert: 02.10.2019 um 22:06 von Memory (Formation)

    Kategorien
    Kategorielos
  4. mob- szene

  5. Gefasel

    von am 15.09.2019 um 21:17 (A terrible diary)
    Mein zweiter Eintrag hier. Ich schreibe was, das wahrscheinlich niemanden juckt, weil es belangloser nicht geht. Es gibt etwas, dass ich gerne hätte, aber es ist teuer. Ich weiß noch nichtmal ob ich es brauchen kann. Vielleicht benutz ich es 2 mal und dann verstaubt es in der Ecke. Dazu wäre das Geld zu schade. Aber ohne es zu kaufen werd ich nie wissen ob es nicht doch was für mich wäre. Soll ich nun, oder soll ich nicht? Ahhh, das ist doof! Auch doof ist, was für ein Sozialkrüppel ich unter ...
    Kategorien
    Tagebuch , Gedanken
Seite 1 von 269 1211 ... LetzteLetzte
Anzeige