Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schule oder Praktikum? was denkt ihr?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    38
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   10

    Standard Schule oder Praktikum? was denkt ihr?

    Huhu

    ich wollt mal eure Meinung dazu einholen
    ich hab von nem Krankenhaus n Angebot bekommen das ich bei dennen 1 Jahr bezahltes Praktikum als Krankenpfleger machen kann und wenn ich mich da gut stell kann ich bei dennen dann nach dem Jahr ne Ausbildung machen. Das Problem ist ich mach zurzeit noch Schule und würde 2010 meine Mittlere Reife machen, Quali hab ich schon. Und wenn ich Mittlere Reife hätte könnte ich gleich in die Ausbildung rein ohne 1 jähriges prakt. als Krankenpfleger (vorrausgesetzt das Krankenhaus nimmt mich). Also vor der Wahl der ich steh ist, jetzt Schule abbrechen und Praktikum machen 1 Jahr und dann wenn ich mich gut angestellt habe, Ausbildung (nur wenn ich nicht genommen werde steh ich halt dann mit nichts da) oder noch 1 Jahr Schule bis ende 2010, und dann Ausbildung. Ich weiß, klar Schule wäre besser, aber mein Problem ist Schule kotzt mich mittlerweile richtig an, nicht weil ich schlechte Noten oder so hab oder schlechte Lehrer, sondern weil ich endlich mal was machen will was nen Sinn hat und wo ich anderen Menschen helfen kann, (ich hab auch schon 3 Ausbildungen im Rettungsdienst gemacht) und nicht jeden Tag in ne Schule reinmuss wo ich eigentlich die hälfte was ich da gelernt bekomme eh nicht wissen will (Buchführung, Politik etc..) und einfach versuch den Vormittag möglichst schnell rumzubekommen.

    Was sagt ihr dazu? habt ihr schonmal Erfahrung mit sowas gemacht?

    gruß
    Wacken11
    Reime meines Lebens
    das Leben des Verfassers
    Geschichten eines Geschichtenhassers

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von soulfire
    Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    5.041
    Danke gesagt
    979
    Dank erhalten:   2.963

    Standard AW: Schule oder Praktikum? was denkt ihr?

    Hallo Wacken,
    die Wahrscheinlichkeit, dass du mit deinm ersten beruf bis zur Rente kommst, ist nicht gerade bombig.
    Gerade im Bereich der krankenpflege besteht die Möglichkeit, dass du irgendwann feststellst, dass der Beruf körperlich und psychisch sehr anstrengend ist und die Rahmenbedingungen sich verschlechtern.

    Ich möchte dir nicht von deinem berufswunsch abraten, sondern dir ans Herz legen, dich für mehr Eventualitäten zu wappnen.

    Und das tust du, indem du eben noch ein Jahr zur Schule gehst und deinen Realschulabschluss machst.

    Solltest du irgendwann das Abi nachholen wollen: wird das schwieriger ohne Mittlere Reife.
    Falls du an eine FH willst, brauchst du die Mittlere Reife.
    Wenn du in dem Jahr Krankenpflegepraktikum merkst, dass dir der Job nicht taugt, hast du keine Mittlere Reife, sieht nicht gut aus für die nächsten Bewerbungen.

    Ein Jahr kommt dir im Moment lang vor. Im Rückblick kann man manchmal kaum fassen, dass man es nicht investiert hat, um ne Menge Zeit und Ärger zu sparen.

    Grüße
    soulfire
    (Kinderkrankenschwester und Schulabbrecherin )
    Y Gwir Yn Erbyn Byd... Die Wahrheit gegen die Welt.

  4. Für den Beitrag dankt: Wacken11

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    06.04.2009
    Beiträge
    38
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   10

    Standard AW: Schule oder Praktikum? was denkt ihr?

    ok
    danke für deine Antwort

    gruß
    Wacken11
    Reime meines Lebens
    das Leben des Verfassers
    Geschichten eines Geschichtenhassers

  6. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Schule oder Praktikum? was denkt ihr?

    Entscheiden kannst nur Du allein. Aber zwecks mittlere reife vieleicht hilft es dir.
    Habe hauptschulabschluss. Hätte 9te klasse eine prüfung machen können in englisch und mathe glaub i um besseren abschluss zu bekommen. Hätte in den ferien stattgefunden. Ich entschloss mich dagegen, weil für den beruf den i wollte reichte hauptschulabschluss und i dachte mir lieber mit einem besseren hauptschulabschluss bewerben als mit einem schlechten real. Nun den begann i meine Lehre, mag das praktische mehr,mit einem haupschulabschluss. Am ende meiner ausbildung erführ ich das bei einem bestimmten notendurchschnitt, hatte ich, ich hätte auch meinen realschulabschluss gleichzeitig hätte erwerben können. Nur hätte ich an einem tag in der woche eine extra std englisch haben müssen.Was aus meine parallelklasse welche erfolgreich gemacht haben.Mir aber zu spät zugetragen worden is. Also was i meine was deinen schulabschluss betrifft erkundige dich doch mal in der berufschule ob dem immer noch so ist oder auch in deinem Job möglich ist.
    Jahre später begann ich eine fortbildung an einer fachschule und auch hier mit ein paar extra fächern hatte i die möglichkeit gleichzeitig meine fachhochschulreife zu erwerben. was i auch bekam. Nun könnte i überall studiern wo i wollte auch mit ein paar umwegen und ein wenig schwieriger weil man im alter nicht mehr so einfach lernt wie zur schulzeit wo man es gewohnt ist wissen aufzunehmen.

  7. #5
    EuFrank
    Gast

    Standard AW: Schule oder Praktikum? was denkt ihr?

    Hallo Wacken11!

    Zitat Zitat von Wacken11 Beitrag anzeigen
    Huhu

    ich wollt mal eure Meinung dazu einholen
    ich hab von nem Krankenhaus n Angebot bekommen das ich bei dennen 1 Jahr bezahltes Praktikum als Krankenpfleger machen kann und wenn ich mich da gut stell kann ich bei dennen dann nach dem Jahr ne Ausbildung machen. Das Problem ist ich mach zurzeit noch Schule und würde 2010 meine Mittlere Reife machen, Quali hab ich schon. Und wenn ich Mittlere Reife hätte könnte ich gleich in die Ausbildung rein ohne 1 jähriges prakt. als Krankenpfleger (vorrausgesetzt das Krankenhaus nimmt mich). Also vor der Wahl der ich steh ist, jetzt Schule abbrechen und Praktikum machen 1 Jahr und dann wenn ich mich gut angestellt habe, Ausbildung (nur wenn ich nicht genommen werde steh ich halt dann mit nichts da) oder noch 1 Jahr Schule bis ende 2010, und dann Ausbildung. Ich weiß, klar Schule wäre besser, aber mein Problem ist Schule kotzt mich mittlerweile richtig an, nicht weil ich schlechte Noten oder so hab oder schlechte Lehrer, sondern weil ich endlich mal was machen will was nen Sinn hat und wo ich anderen Menschen helfen kann, (ich hab auch schon 3 Ausbildungen im Rettungsdienst gemacht) und nicht jeden Tag in ne Schule reinmuss wo ich eigentlich die hälfte was ich da gelernt bekomme eh nicht wissen will (Buchführung, Politik etc..) und einfach versuch den Vormittag möglichst schnell rumzubekommen.

    Was sagt ihr dazu? habt ihr schonmal Erfahrung mit sowas gemacht?

    gruß
    Wacken11
    Nur einen Hauptschulabschluss finde ich etwas wenig, wenn man die Gelegenheit hat, die mittlere Reife zu machen. Ehrlich gesagt würde ich Dir sogar raten, Abitur zu machen - wenn Du damit nicht überfordert bist.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Praktikum oder Führerschein?
    Von Allison im Forum Beruf
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.08.2014, 17:38
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 07:26
  3. Praktikum oder Abitur????
    Von Gast im Forum Schule
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 01:02
  4. Merkwürdiges Schreiben von Schule! Praktikum
    Von andi12345 im Forum Schule
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 05:59

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige