Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: thunder in paradies

  1. #1
    missbi
    Gast

    Standard thunder in paradies

    Hi,

    steh gerade zwischen zwei Stühlen und würde dazu gerne eure Meinung hören.

    Ich arbeite in einem kleinem Laden mit meiner Chefin, einem Lehrling und einer Teilzeitkraft. Eigentlich bin ich dort total glücklich, mein absoluter Traumladen. Wir verstehen uns alle super gut und es ist eigentlich wie eine kleine Familie. Meine Chefin ist die "Mama" und wir sozusagen ihre Töchter.

    Zur Zeit haben aber meine Chefin und unser Lehrling ein kleines Problem miteinander.

    Zu unserem Lehrling ganz kurz zum Verständnis. Die Ramona ist 21 Jahre und hatte nie ein so gutes Verhältnis zu ihren Eltern, dafür aber mehr zu unserer Chefin. Wenn die Ramona ein Problem hatte, hat sie ihr immer geholfen, ihr zugehört, ihr eine eigene Wohnung besorgt, ihr eine Therapeutin besorgt (sie hat Magersucht...) und sich immer um sie gekümmert, eben so als ob sie ihre Tochter wäre.
    (die Frau ... hat auch 2 erwachsene Söhne, die allerdings nichts von ihr wissen wollen, zwecks Scheidungskinder und dies würde hier zu weit führen).
    Die Ramona hat dies auch immer dankbar angenommen und hat auch ihrerseits ein sehr intimes Verhältnis zu ihr, so eben als ob sie die Mutter ist, die sie nie hatte.

    So ging das auch lange gut, nur jetzt veränderte sich die Ramona. Sie trennte sich von ihrem Freund, nahm wieder abartig ab, wurde schlecht in der Schule, ging nicht mehr zur Fahrschule und lies auch so ziemlich viel laufen.

    Die Frau ... nervte das Verhalten und sprach oft mit ihr, die Ramona kann aber ihr Verhalten nicht ändern, weil sie gar nicht weiß was überhaupt los ist.

    So jetzt mein Problem an der Situation. Ich weiß, dass beide Fehler machen. Die Frau ... mischt sich zu sehr in Ramonas Privatleben ein, was sie total stört und deshalb angepisst ist und rumheult und die Ramona sollte sich zumindest mehr um ihre Ausbildung kümmern und den Hintern wieder hoch kriegen, was primär Frau ... nervt.
    Ich steh halt gerade mittendrin, jeder lässt sich an mir aus. Bis jetzt blieb ich neutral und sagte dazu nicht viel, bzw. gab keinen Kommentar ab. Übrigens die Sabine, unsere Teilzeit bekommt das ja auch mit und verhielt sich wie ich, nicht einmischen.

    Was soll ich tun. Soll ich mal Klartext mit jedem reden oder mich weiterhin raushalten. Meine Befürchtung währe nur, dass die Frau ... Kritik nicht sooo gut verträgt und dass so ein globaler Stress unser Betriebsklima nachteilig beeinträchtigen könnte.

    danke für Statements
    lg missbi

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von frankys2907
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    1.416
    Danke gesagt
    199
    Dank erhalten:   186

    Standard AW: thunder in paradies

    Ich würde mich nur insoweit einmschen das ich nicht als der Dumme zum Schluss dastehe.
    Am besten neutral.
    Sich einmischen kann auch nach hinten losgehen.

    Gruß
    Frank

  4. #3
    Registriert Avatar von Lilia
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Neuss, NRW
    Beiträge
    852
    Danke gesagt
    52
    Dank erhalten:   82

    Standard AW: thunder in paradies

    Zitat Zitat von missbi Beitrag anzeigen
    Hi,

    steh gerade zwischen zwei Stühlen und würde dazu gerne eure Meinung hören.

    Ich arbeite in einem kleinem Laden mit meiner Chefin, einem Lehrling und einer Teilzeitkraft. Eigentlich bin ich dort total glücklich, mein absoluter Traumladen. Wir verstehen uns alle super gut und es ist eigentlich wie eine kleine Familie. Meine Chefin ist die "Mama" und wir sozusagen ihre Töchter.

    Zur Zeit haben aber meine Chefin und unser Lehrling ein kleines Problem miteinander.

    Zu unserem Lehrling ganz kurz zum Verständnis. Die Ramona ist 21 Jahre und hatte nie ein so gutes Verhältnis zu ihren Eltern, dafür aber mehr zu unserer Chefin. Wenn die Ramona ein Problem hatte, hat sie ihr immer geholfen, ihr zugehört, ihr eine eigene Wohnung besorgt, ihr eine Therapeutin besorgt (sie hat Magersucht...) und sich immer um sie gekümmert, eben so als ob sie ihre Tochter wäre.
    (die Frau ... hat auch 2 erwachsene Söhne, die allerdings nichts von ihr wissen wollen, zwecks Scheidungskinder und dies würde hier zu weit führen).
    Die Ramona hat dies auch immer dankbar angenommen und hat auch ihrerseits ein sehr intimes Verhältnis zu ihr, so eben als ob sie die Mutter ist, die sie nie hatte.

    So ging das auch lange gut, nur jetzt veränderte sich die Ramona. Sie trennte sich von ihrem Freund, nahm wieder abartig ab, wurde schlecht in der Schule, ging nicht mehr zur Fahrschule und lies auch so ziemlich viel laufen.

    Die Frau ... nervte das Verhalten und sprach oft mit ihr, die Ramona kann aber ihr Verhalten nicht ändern, weil sie gar nicht weiß was überhaupt los ist.

    So jetzt mein Problem an der Situation. Ich weiß, dass beide Fehler machen. Die Frau ... mischt sich zu sehr in Ramonas Privatleben ein, was sie total stört und deshalb angepisst ist und rumheult und die Ramona sollte sich zumindest mehr um ihre Ausbildung kümmern und den Hintern wieder hoch kriegen, was primär Frau ... nervt.
    Ich steh halt gerade mittendrin, jeder lässt sich an mir aus. Bis jetzt blieb ich neutral und sagte dazu nicht viel, bzw. gab keinen Kommentar ab. Übrigens die Sabine, unsere Teilzeit bekommt das ja auch mit und verhielt sich wie ich, nicht einmischen.

    Was soll ich tun. Soll ich mal Klartext mit jedem reden oder mich weiterhin raushalten. Meine Befürchtung währe nur, dass die Frau ... Kritik nicht sooo gut verträgt und dass so ein globaler Stress unser Betriebsklima nachteilig beeinträchtigen könnte.

    danke für Statements
    lg missbi
    Hi
    rede zumindest so viel klartext mit BEIDEN, dass sie untereinander mal klartext reden...
    und wenn wieder einer der beiden sein "leid bei dir klagt": dann wende dich höflich ab und weise darauf hin, das du da einfach der falsche ansprechpartner bist...
    ehrlich: je länger du (noch) neben den beiden stehst, um so mehr besteht die gefahr, dass du richtig zwischen die fronten gerätst...
    Wer unter die Oberfläche dringt, tut es auf eigene Gefahr
    -Oscar Wilde-

  5. #4
    EuFrank
    Gast

    Standard AW: thunder in paradies

    Hallo missbi!

    Zitat Zitat von missbi Beitrag anzeigen
    ...
    Ich steh halt gerade mittendrin, jeder lässt sich an mir aus...
    Dies ist der einzige Satz Deines Beitrags, der beschreibt, auf welche Weise Du negativ involviert bist.

    Ist es so, dass aufgrund der Streiterein zwischen den beiden ihre schlechte Stimmung an Dir ausgelassen wird? Oder bist Du noch auf andere Weise involviert?

  6. #5
    missbi
    Gast

    Standard AW: thunder in paradies

    Hi,

    primär will ich nicht, dass es solche unnütze Konflikte gibt. Anderer Seits sind beide traurig, was mich auch etwas bedrückt. Wenn die Frau ... der Ramona einen Vorwurf macht zwecks falschen Prioritäten, verzieht sie sich und weint, was kein schöner Anblick ist. Wenn ich ihr sage, dass sie endlich mit der Frau ... sprechen soll, weint sie nur noch mehr, da sie zur Zeit sehr labil ist.

    Die Frau ... tut mir auch leid, weil ich weiß wie sehr ihr die Ramona am Herzen liegt und sie nur zusehen kann, wie sie in die verkehrte Richtung abdriftet, sich selbst zerstört und einfach die falschen Prioritäten setzt. Sie ist schon etwas verzweifelt was sich eben in Vorwürfen äußert.

    Wenn ich mit irgendjemandem von den Beiden allein bin, versuchen sie mir ihre Sicht zu schildern, was ich auch immer nachvollziehen kann, zumindest die eine Seite. Die andere Seite ist die, woran beide nichts oder noch nichts sofort Ändern können.

    Es ist kompliziert dafür die richtigen Wort zu finden, auch wie ich mich dabei fühle oder wie die Stimmung dabei ist. Es versucht halt jeder mich auf seine Seite zu ziehen und das will ich nicht. Sie machen sich auch nicht direkt schlecht, aber sowas ähnliches und das finde ich eh schade, da es allesamt sehr nette, liebe, gutmütige Menschen sind.

    Naja, keine Ahnung. Wir werden morgen nach Feierabend noch auf einen kleinen Absacker gehen und vielleicht bringt es ja was. Ansonsten neuer Tag, neue Perspektiven und vielleicht neue Lösung.

    Auf jeden Fall werde ich mich weiter raushalten müssen, weil ich auf keinen Fall auch noch Bestandteil der Probleme sein möchte.

    Trotzdem danke
    lg missbi

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Paradies
    Von michi665 im Forum Leben
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 17:52
  2. hotte im paradies
    Von Heinzelmänchen im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 11:00
  3. Vertreibung aus dem Paradies
    Von tizio44 im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 17:27

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige