Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16

Thema: Job und Haushalt

  1. #1
    Staubflocke
    Gast

    Standard Job und Haushalt

    Meine Oma sagte immer von putzen und kehren kann sich keiner ernähren.
    Stimmt. Aber leider wird Frau immer noch danach bewertet, ob und wie intensiv sie den Haushalt führt. Mein Partner ist Wochenendpendler, ich arbeite Vollzeit, bin selbständig seit und habe noch ein Kind zu versorgen. Neben der eigentlichen Arbeit habe ich zur tzeit massiv mit Bürokratierkram zu tun, bzw. bin chron. krank und seit Monaten noch unter derWoche zig Arztbesuche + Behandlungen, die auch vom Feierabend weggehen und zeit fressen.
    Habe unter der Woche nie Hilfe im Haushalt, muss alles allein whoppen, weil mein Mann nicht da. Leider recht das Geld nicht noch für eine Putzfrau, würde ich gerne einstellen . Dann kommt, das der Vermieter quasi mit dem Finger die Treppe prüft, ob auch nicht eine Staubflocke daliegt (die Leute sind seit 25 Jahren aus dem Job), ich schaffe geradeso eine "Grundordnung" in der Wohnung, Sachen wie Deko, Supergründlich saubermachen momentan null Zeit. Wirst "angemacht", dass du nicht ordentlich bist und der Dreck überall liegt. Mich kotzt das an. Sollen doch froh sein, das die Miete pünlich kommt, wir Arbeit haben und nicht Hartz IV kriegen. Wissen manche überhaupt, was Job heute für ein "Krampf" ist. Mein Mann soll nach Feierabend noch Sprachen lernen, um am Ball zu bleiben. Ich kämpfe auch um Schwarze Zahlen. Da gibts einfach wichtigeres als ne keimfrei sauber geputzte Wohnung. Wie whoppt ihr wo beide Partner Vollzeit gehen den Haushalt???

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von darkside_now
    Registriert seit
    13.10.2006
    Beiträge
    18.236
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   5.576
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Job und Haushalt

    Hallo,

    Dann kommt, das der Vermieter quasi mit dem Finger die Treppe prüft, ob auch nicht eine Staubflocke daliegt

    Wie? Was für eine Treppe? IN deiner Wohnung???



    Darkside
    Du weinst. Ich lächle.
    Wir tanzen.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    16.08.2006
    Beiträge
    100
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Job und Haushalt

    ich bin alleinerziehende mama. mein sohn ist 3,5 jahre alt.

    ich habe ne 2 zimmer wohnung ( 60qm2).

    bin berufstätig ( auch bürojob)

    morgens gehe ich um 7 aus dem haus, bringe meinen sohn in die kita

    die kita ist nicht um die ecke, fahrzeit mit dem auto 20 minuten hin und 20 minuten zurück.

    wohne bei meiner arbeitsstelle und kita ist etwas entfern. aber das geht noch.

    ca 7.45 bin ich auf arbeit. dann arbeite ich bis um 16 uhr.

    um 16 uhr kaufe ich schnell ein für den haushalt.

    dann fahre ich zur kita und wieder zurück zu mir nach hause.

    bin dann gegen 17 uhr zu hause.

    dann badet mein sohn, dann isst er abendbrot. dann ist es ca 18 uhr. dann darf er noch spielen event. auch trickfilm gucken. dann mache ich schon den haushaltz.

    um 19 uhr liegt er im bett, was er aber nicht unbedingt möchte.

    dananach mache ich noch ne halbe stunde haushalt.

    dann setze ich mich hin und lerne sparchen oder ich chatte bis 22 uhr , dann gehts ins bett.

    und einmal die woche mache ich etwas gründlicher sauber.

    wenn ich jeden tag ca 1 stunde haushalt mache bleibt für mich genug freizeit.

  5. #4
    Deichgräfin
    Gast

    Standard AW: Job und Haushalt

    Hallo Staubflocke,

    an deiner Stelle würde ich mir doch eine Putzfrau nehmen.
    Nur für einige Stunden im Monat.

    Eigentlich würde es langen und dich auch entlasten, würde eine "Reinigungskraft",
    in der Woche kommen,in der deine Flurreinigung fällig ist.
    So ein Hausflur ist meiner Meinung nach fix gemacht.
    Anschließend noch zwei Stunden im Haushalt die Finger fliegen
    lassen.
    Wenn du dir nicht gerade eine Bummeltrine aussuchst,sondern
    eine Frau die Spaß am Putzen hat,wird sie in zwei Stunden
    gut was wegarbeiten können.
    Eben das,wozu man sonst nicht kommt.

    A b e r,natürlich nicht a l l e s wozu man selbst keine Lust hat.
    Bügeln und solche Sachen,sind zu zeitaufwendig,das schafft
    nichts weg.

    Wenn du und dein Mann beide Vollzeit arbeiten,müßten
    doch einige Euros über sein um dich zu entlasten.
    Wäre ich in deiner Situation würde ich auf etwas Anderes
    verzichten,zB.einmal weniger zum Essen ausgehen.

    Gruß Karin

  6. #5
    Os_Magnus
    Gast

    Standard AW: Job und Haushalt

    Ein Haushalt muß auch einfach nicht perfekt sein. Spülen, Müll rausbringen, ein Minimum an Putzen und Staubsaugen muß sein, für die Hygienen, aber auf vieles andere kann man verzichten. Fenster gehen nicht kaputt, nur weil man sie nicht jede Woche putzt, und wenn man keine Milbenallergie hat, stirbt man auch nicht gleich, wenn mal was Staub auf dem Bücherregal liegt. Man muß sich wohlfühlen, aber man muß sich nicht veralteten Rollendidakten unterwerfen.

    In einem Gelegenheitsjob, den ich im Sommer gemacht habe, habe ich viele verschiedene Wohnungen gesehen. Ständig entschuldigten sich berufstätige Frauen 'für die Unordnung', wo ich nur perfekt aufgeräumte Wohnungen sah...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ordnung im Haushalt
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2015, 11:14
  2. Haushalt und Uni
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 10:37
  3. Unser Haushalt
    Von Serviette im Forum Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 17:45
  4. Haushalt und Job und Familie
    Von Domsirene im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 21:29
  5. Wie managed Ihr den Haushalt?
    Von Os_Magnus im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 11:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige