Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Eigene (intrinische) Motivation steigern:

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard Eigene (intrinische) Motivation steigern:

    Grüße an Alle,

    ich habe diese Frage bereits auf einer anderen Plattform gestellt, dort aber leider relativ wenig Feedback erhalten. Ich hoffe, dass es hier mehr Leute gibt, die mir helfen können - Danke im Voraus!

    seit etwa Mai vergangenen Jahres (Erlangung meines Abiturs) habe ich (m/21 Jahre) mit schwersten Motivationsproblemen zu kämpfen. Zwei Studiengänge (Maschinenbau und Elektrotechnik) habe ich bereits nach nur einem Semester, ohne mich auch nur für eine einzige Prüfung motivieren zu können, beendet.
    Ich schätze mein Hauptproblem liegt darin, dass ich extrinisch (extern) kaum zu motivieren bin. Sprich Dinge wie Bezahlung spielen für mich eine eher untergeordnete Rolle. Hier mal ein paar Beispiele um das zu verdeutlichen.

    • Reisen, sind völlig uninteressant für mich
    • Autos, sind völlig uninteressant für mich und in meiner Wohngegend extrem unpraktisch.
    • Partys und Clubs (welche pro Besuch auch gut und gerne mal >100 Euro und mehr kosten), sind uninteressant für mich.
    • An Mädchen, respektive jungen Frauen habe ich bereits mit 15/16 meine Chancenlosigkeit eingesehen und mich distanziert. Kontakt zu Frauen beschränkte sich in den letzen 5/6 Jahren auf ein simples "Hallo" und "Tschüss".
    • Aufgrund des oben genannten, existiert bei mir auch keinerlei Familienplanungoder Unterhaltsverpflichtung, respektive ist auch zukünftig keine zu erwarten.
    • Designerkleidung (insbesondere in Masse) hat mich selten tangiert.Ich kaufe vielleicht alle 18-24 Monate ein neues paar Schuhe samt ein bis zwei Hosen und ein paar T-Shirts. Meine Jacke ist z.B. schon vier Jahre alt.
    • Exquisite Restaurants sprechen mich ebenfalls nicht an und wirken nicht wie für mich gemacht. Burger King oder eine bestellte Pizza nehme ich bereits als "Luxus" wahr.
    • Alkohol, Tabak oder Drogen konsumiere ich nicht. Somit fallen auch hier keine Kosten an.
    • Immobilien und Wohnen sind ebenfalls nicht von hoher Priorität für mich. Ich lebe, nach wie vor, bei meinen Eltern und obwohl ich hier nur ein relativ kleines Zimmer (ca 5-6 qm) habe, fehlt es mir (gefühlt) an nichts. Zudem werde ich, als Einzelkind, die Wohnung später erben, sodass ich mich um eventuelle Unterkunftsprobleme nicht sorgen werde muss.

    Ich habe mir mal vor einigen Monaten Gedanken darüber gemacht, wie viel, respektive wenig, Geld ich letztlich zum Leben benötige. Dabei kam ich auf eine Summe, die vielleicht 50% überhalb des Harz IV-Satzes (sprich etwa 600-650 Euro) monatlich. Wirklich von Interesse, ist für mich nur Unterhaltungselektronik (sprich Videospieleund Filme/Serien). Mir reicht ein Halbwegs solider Rechner, Fernseher und Monitor sowie eine Playstation sowie gelegentliche Besuche im Kino (kostet hier Mo-Mi schlappe 5,50 Euro).
    Für mich stehen eher Dinge wie Ruhe, Frieden, Geborgenheit, Freizeit, der katholische Glaube und ganz besonders körperliche Gesundheit im Vordergrund.
    Was nun mein Problem ist? Das ist recht einfach formuliert. Nach meinen gescheiterten Studien, habe ich nun eine Lehrstelle zum Mechatroniker gefunden und mache mir schlicht Sorgen, dass ich mich nicht ausreichend für die Lehre motivieren kann und letztlich ohne jeden Beruf dastehe.
    Kann mir jemand helfen?

  2. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

  3. Anzeige

  4. #2
    Registriert
    Registriert seit
    05.07.2019
    Ort
    OWL
    Beiträge
    59
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   20

    Standard AW: Eigene (intrinische) Motivation steigern:

    Sorry, aber ich muss jetzt mal nachfragen... Bezahlung spielt für dich eine untergeordnete Rolle, richtig?
    Wie finanziert du dein aktuelles Leben denn?
    Selbst bei einem finanziellen Bedarf von 600 bis 650€ musst du ja eben diesen Betrag erst mal irgendwie verdienen.


    Wie bist du an die Ausbildungsstelle zum Mechatroniker gekommen? Alleine für die Bewerbung(en), Vorstellungsgespräch(e) etc. braucht es ja eine gewissen Motivation. Wo kam die her? Hast du da mal in dich rein gehorcht?

    Willst du diese Ausbildung tatsächlich machen? Geht es dir eventuell nur darum überhaupt eine Ausbildung ("Beruf", wie du es nennst) zu haben?


    Gibt es etwas, wofür du dich begeistern kannst - und damit meine ich jetzt nicht die von dir aufgezählten und meiner Meinung nach trivialen Nicht-Interessen wie Klamotten, Disco und Drogen.


    Was gibt dir das Gefühl innerer Zufriedenheit? Viele Menschen sind sehr auf ihren Job gepolt und sind nur zufrieden, wenn sie es beruflich weit (i.d.R. heißt das auch mit entsprechend hohem Lohn) gebracht haben. Man muss aber nicht immer der Mehrheit entsprechen, sondern kann (und sollte!) auch mal nach seinem eigenen Takt laufen.

    Übrigens... du meinst intrinsische Motivation, nicht intrinische.

  5. #3
    Registriert
    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    2.050
    Danke gesagt
    1.021
    Dank erhalten:   1.275
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Eigene (intrinische) Motivation steigern:

    Kommt drauf an, welche Ziele du hast.

    Entspricht dir zb. der Mechatroniker deinen Lebenszielen? Was möchtest du langfristig erreichen?

  6. #4
    Registriert
    Registriert seit
    04.02.2012
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    2.835
    Danke gesagt
    2.596
    Dank erhalten:   1.765
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Eigene (intrinische) Motivation steigern:

    Das Thema Motivation beschäftigt mich schon lange und ich habe viel darüber gelesen.

    Gut finde ich zum Beispiel das Buch "Mythos Motivation" von Reinhard Sprenger. Das richtet sich aber eher an Führungskräfte.
    Seine zentrale These: Mann kann Mitarbeiter nicht motivieren. Und man muss es auch nicht! Menschen sind von Natur aus motiviert. Sie wollen etwas machen, etwas schaffen.
    Alles was man als Führungskraft machen kann: Sämtliche Hindernisse aus dem Weg räumen, die die Mitarbeiter demotivieren.

    In diesem Sinne würde ich deine Frage umformulieren: Was killt deine Motivation? Wie kannst du diese Hindernisse aus dem Weg räumen?
    Die Religionen der Welt geben zwar falsche Antworten - Aber sie stellen die richtige Art von Fragen.

  7. Für den Beitrag danken: beihempelsuntermsofa, Sisandra

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Selbstbewusstsein steigern
    Von SkillerHDx im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2014, 22:43
  2. Selbstwertgefühl steigern
    Von GastSorry*27*w im Forum Ich
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.07.2012, 11:35
  3. Selbstvertrauen steigern?
    Von Broken_Soul992 im Forum Ich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 11:05
  4. Selbstwertgefühl steigern
    Von Mickey_Knox im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 23:50

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige